Verkehr:
Lies lobt „moobil+“-Projekt

Niedersachsens Wirtschaftsminister sieht flächendeckendes Modell als Ziel

Im Kreis Vechta wird Vorarbeit für eine landesweite Entwicklung
geleistet. Zum Jahres-
ende sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Kreis Vechta Knapp 8700 Fahrgäste im Januar 2015, das bedeutet mehr als doppelt so viele Nutzer wie ein Jahr zuvor, kontinuierlich steigende Kundenzahlen, bislang 60 000 Anrufe in der Lohne Mobilitätszentrale, 16 Linien mit insgesamt 520 Haltestellen, seit Dezember eine App zur Übermittlung der Fahrtwünsche: Mit diesen und weiteren Zahlen aus der neuesten Statistik des seit November 2013 als Pilotverfahren laufenden Rufbus-Systems „moobil+“ (die NWZ  berichtete) wartete Vechtas Landrat Herbert Winkel (CDU) am Donnerstagnachmittag beim Besuch von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) im Vechtaer Kreishaus auf. Das Projekt wird vom Land und von der Europäischen Union gefördert.

Vor einer Runde aus Vertretern aller „moobil+“-Partner lobte der Gast aus Hannover das Engagement des Kreises Vechta sowie der heimischen Kommunen und Verkehrsbetriebe für das Modell bedarfsorientierten Verkehrs. Seiner Auffassung nach leistet es entscheidende Vorarbeiten für ein flächendeckendes Projekt zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Zudem sprach sich Lies für eine Verlängerung der momentan laufenden zweijährigen Testphase aus. Lies unterstrich, dass in Zukunft nicht weniger, sondern mehr Geld für den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in die Hand genommen werden müsse, etwa um Fachkräfte durch Mobilitätsangebote wie ein Jobticket im ländlichen Raum zu halten oder anzuziehen. Eine konkrete Finanzierungszusage gab Lies jedoch gestern in Vechta nicht.

Lies setzt darauf, die bislang vorliegenden Ergebnisse bis zum Sommer auszuwerten. Darauf aufbauend soll zum Jahresende die zukünftige Entwicklung angegangen werden. Ziel aller Bemühungen müsse sein, so der Minister, eine wirtschaftlich arbeitende Kooperation auf die Beine zu stellen.


  www.moobilplus.de 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Christoph Floren

Vechta
Redaktion Münsterland
Tel.: 04441 9988 0
Fax: 04441 9988 4

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
922c34b4-b297-11e4-a7e0-b0498259c037
Verkehr
Lies lobt „moobil+“-Projekt
Im Kreis Vechta wird Vorarbeit für eine landesweite Entwicklung geleistet. Zum Jahres-ende sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden.
http://www.nwzonline.de/vechta-kreis/lies-lobt-moobil-projekt_a_24,0,485888121.html
13.02.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/02/13/CLOPPENBURG/VECHTA_1/Bilder/CLOPPENBURG_VECHTA_1_f345d6bd-833b-46e9-8088-22478409d53d--568x337.jpg
Vechta,Verkehr
Vechta

Vechta

Analyse

„Das wird bitter für England“

Steinfeld Das europäische Ideal hat am Donnerstag eine tiefe Delle bekommen. Die Entscheidung der Briten öffnet wachsendem Nationalismus Tür und Tor.