Arbeitsmarkt:
1025 neue Stellen im Februar

Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland sinkt wieder

In Vechta weist die Statistik vier Prozent aus. Im Oldenburger Münsterland sind es 4,9 Prozent.

Vechta Die Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland ist im Februar gesunken. Maria Schmitz, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Vechta, bestätigt die positiven Entwicklungen am Arbeit- und Ausbildungsmarkt: „Im Februar wirkten unterschiedliche Effekte auf dem Arbeitsmarkt. Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen stieg zwar, weil nicht alle Absolventen der dreieinhalbjährigen Ausbildungen direkt eine Anschlussbeschäftigung begonnen haben. Die Zahl der männlichen Arbeitslosen sank hingegen aufgrund der milden Witterung und der guten Auftragslage im Baubereich. Zudem erfordert die Zuwanderung von Flüchtlingen mehr Personal im Bildungsbereich, wovon insbesondere Akademiker profitierten.“ Aber auch insgesamt sei die Personalnachfrage der Betriebe erfreulich hoch. Es wurden so viele neue freie Stellen gemeldet, wie seit 15 Jahren im Februar nicht mehr.

8442 Personen

Mit insgesamt 8442 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 191 Arbeitslose oder 2,2 Prozent weniger gemeldet als im Januar. Im Vergleich zum Februar 2015 sank die Arbeitslosigkeit um 502 Personen beziehungsweise 5,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote im Oldenburger Münsterland sank auf 4,9 Prozent (Vorjahr 5,3 Prozent). Im Landkreis Vechta lag sie bei 4 Prozent, im Landkreis Cloppenburg bei 5,7 Prozent und isoliert im Bereich der Geschäftsstelle Friesoythe bei 7,1 Prozent.

Metall und Logistik

Dem Arbeitgeberservice wurden im Februar 1025 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 241 beziehungsweise 30,7 Prozent. Der durchschnittliche Bestand an gemeldeten Stellen stieg gegenüber Februar 2015 um 748 oder 37 Prozent auf 2768. Die neuen Arbeitsstellen wurden im Februar primär für die Bereiche Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau (99 Stellen), Verkehr, Logistik (91) und Lebensmittelherstellung und -verarbeitung (82) gemeldet.

Bei den für die Grundsicherung zuständigen Jobcentern sank die Arbeitslosenzahl im Februar um 42 oder 0,8 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 5046. Gegenüber dem Vorjahr waren hier 37 beziehungsweise 0,7 Prozent weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Bei der für die Arbeitslosenversicherung zuständigen Agentur für Arbeit sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 149 (4,2 Prozent) auf 3396. Hier waren 465 (12 Prozent) weniger Arbeitslose gemeldet als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2015 meldeten sich im Oldenburger Münsterland 2146 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 317 (17,3 Prozent) mehr als im Vorjahreszeitraum. Zugleich wurden dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und der Jobcenter 2551 freie Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet (plus 178, 7,5 Prozent).

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Peter Linkert

Redaktionsleitung Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel.: 04471 9988 2800
Fax: 04471 9988 2809

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
6c1b02b8-dfa6-11e5-b68d-f437e2866d67
Arbeitsmarkt
1025 neue Stellen im Februar
In Vechta weist die Statistik vier Prozent aus. Im Oldenburger Münsterland sind es 4,9 Prozent.
http://www.nwzonline.de/vechta/1025-neue-stellen-im-februar_a_6,1,699292049.html
02.03.2016
http://www.nwzonline.de
Vechta,Arbeitsmarkt
Vechta

Vechta

Stippvisite

Zuliefererkrise Thema bei Firmenbesuch

Vechta Olaf Lies (SPD), der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, hat Donnerstagabend die Firma Boge Rubber & Plastics am ...