Universität:
„Moin, moin“ klappt schon ganz gut

Erster Tag auf dem Campus für Prof. Bughart Schmidt als Präsident der Universität Vechta

Zunächst steht das gegenseitige Kennenlernenen auf dem Programm. Das Amt erfordert ein 100-prozentiges Engagement.

Vechta In den vergangenen Jahren hat er, was manchmal durchklingt, zumeist französisch gesprochen. Seit Montag, 4. Januar, gewöhnt er sich an ein südoldenburger „Moin, moin!“ Das ist nach mehr als fünf Jahren in Montpellier (Frankreich) ein Umstieg.

Die Rede ist von Prof. Burghart Schmidt, der mit dem Ende Hochschulweihnachtspause sein Amt als neuer Präsident der Universität Vechta nun auch offiziell angetreten hat. Den Start an seiner neuen Wirkungsstätte haben Gespräche mit den beiden Vizepräsidenten Prof. Norbert Lennartz und Dr. Marion Rieken begleitet. Weiteren Termine für diese Woche stehen. Heute will er beispielsweise die einzelnen Abteilungen kennen lernen, und dort erste Gespräche mit deren Repräsentanten führen. Hinzu kommen Treffen mit Vertretern der Universitätsverwaltung.

Höhepunkt im Kalender

Seine Antrittsvorlesung in Vechta hält Schmidt voraussichtlich im April. Für diesen Höhepunkt im akademischen Jahreskalender wird traditionell ein festliches Format gewählt. Das Thema muss aber nicht wissenschaftlich dem Fachgebiet des Vortragenden zugeordnet sein. Und bis April ist ja auch noch Zeit.

Beruflich, davon geht Schmidt aus, wird ihn das Päsidentenamt zu 100 Prozent ausfüllen. Zeit für ein Engagement in der Lehre oder sogar in der Forschung oder Lehre erübrigen bleibt da wohl kaum, schätzt der Präsident. In seiner Freizeit möchte er allerdings schon wissenschaftliche Artikel oder Bücher schreiben – als Ausgleich.

Privat Liebe zum Pferd

Schmidt, der aus Worpswede stammt, wohnt bereits in Vechta. Die Familie kommt nach, wenn sein Sohn das Abitur in Frankreich hinter sich hat. Mit der Familie, auch Schmidts Ehefrau wollte wieder nach Deutschland, kommen auch deren Pferderde, drei Stuten und ein Shetlandpony nach. Aber das wird dauern. Denn schließlich muss ja auch die Wohnsituation in der heimischen Region geklärt siein.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Christoph Floren

Vechta
Redaktion Münsterland
Tel.: 04441 9988 0
Fax: 04441 9988 4

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
7bef8bb2-b2c1-11e5-b12c-9175d4ce1812
Universität
„Moin, moin“ klappt schon ganz gut
Zunächst steht das gegenseitige Kennenlernenen auf dem Programm. Das Amt erfordert ein 100-prozentiges Engagement.
http://www.nwzonline.de/vechta/moin-moin-klappt-schon-ganz-gut_a_6,0,2492581248.html
05.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/05/CLOPPENBURG/VECHTA_1/Bilder/CLOPPENBURG_VECHTA_1_c06844ea-4736-425f-91ca-c18729efcfd9--478x337.jpg
Vechta,Universität
Vechta

Vechta

Vechta

Ein neues Wir-Gefühl schaffen

Vechta Die Projektgruppe will den Bekanntheitsgrad der Einrichtung steigern. Potenzielle Studenten sollen sich leichter identifizieren können.