• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Fußball Weitere Ligen Dritte Liga VfL Osnabrück

Aus kleinen Anfängen zum großen Wurf

NWZonline {{SHARING.setTitle("Die Mutter aller Baskets")}}

Oldenburger Basketball-Legenden:
Die Mutter aller Baskets

Oldenburg In einer stickigen Turnhalle versammeln sich zehn junge Männer. Sie stecken in kurzen Hosen, die gerade so den Po bedecken. Platz für Zuschauer gibt es kaum, einige stehen im Geräteraum zwischen Sportutensilien, blicken an Turnstangen und Mattenwagen vorbei auf das Spielfeld. So ähnlich dürfte es ausgesehen haben, als vor 50 Jahren der Bundesliga-Basketball in Oldenburg seine ersten Schritte nahm. Der OTB zählte 1966/67 zu den 20 Gründungsmitgliedern der damals in Nord- und Südstaffel geteilten Liga.

Von der ersten Stunde an mit dabei war Klaus Kertscher. Der heute 69-Jährige spielte beim MTV Wolfenbüttel, als die Bundesliga noch in ihren Kinderschuhen steckte. Heute betreut Kertscher die schulische und berufliche Ausbildung des Nachwuchses der EWE Baskets Oldenburg. „Aus der Taufe gehoben wurde der Basketball in Oldenburg durch zwei 17-jährige Gymnasiasten. Gert Harms und Jost Möller brachten den Lederball aus der Schule in den Verein und gründeten 1954 beim OTB die erste Basketball-Abteilung der Stadt“, weiß der ehemalige Bundesliga-Spieler.

Zu dieser Zeit trat eine Figur auf, welche die Entwicklung des Oldenburger Basketballs auf Jahrzehnte hinaus prägen sollte: Hans-Dieter Niedlich, genannt „Nudel“. Der Sportstudent brachte sich – ohne dass es hier qualifizierte Trainer gab – den Sport autodidaktisch bei. „Sein Wissen hatte er lediglich aus Büchern aus der Bibliothek“, berichtet Kertscher. Niedlich war mit seiner schmächtigen Statur und einer Körpergröße von etwa 1,80 Metern nicht der typische Basketballer.

Trotzdem erlebten die Oldenburger, angeführt von dem späteren 56-maligen Nationalspieler, einen Quantensprung. Er führte das Team als Spielertrainer innerhalb von fünf Jahren in die deutsche Spitzenklasse. Nach Niedlichs Abgang nach Hamburg erlebte der OTB jedoch zunächst eine mehrjährige Durststrecke – verbunden mit dem Bundesliga-Abstieg 1971.

Erst fünf Jahre später ergab sich für den am Boden liegenden Oldenburger Basketball ein Glücksfall. „In Westerstede fand ein renommiertes Osterturnier statt, bei dem auch ein US-amerikanisches Team antrat. Dabei verliebte sich ein früherer NBA-Akteur, der in Deutschland spielte, in eine junge Oldenburgerin“, erinnert sich Kertscher. Der Geschäftsmann Gerold Lange bekam Wind davon und bot dem US-Amerikaner namens Ralph Ogden eine Lehrstelle in seinem Betrieb an.

Mit dem Ausnahmesportler ging es wieder bergauf. Jahrelang spielte der OTB, angeführt von Ogden und Holger Smit, an der Spitze der 2. Bundesliga. 1985 und 1987 gelang der Aufstieg in die höchste Spielklasse, allerdings stiegen die Oldenburger jeweils direkt wieder ab.

Den Grundstein für die aktuellen Erfolge legte erst die Kooperation mit der TSG Westerstede im Jahr 1995. Zwei Jahre lang trat die Mannschaft als BC Oldenburg/Westerstede an – und der Ammerländer Unternehmer Hermann Schüller, der zuvor selbst in der Bundesliga bei Bayern München gespielt hatte, stieß in die Vereinsführung vor.

„Das war wohl der wichtigste Schritt für den OTB. Schüller und Lange erkannten das nicht genutzte Potenzial und brachten den Verein in die Spur“, meint Kertscher. Angeführt von „den beiden Lichtgestalten“ gelang 2000 mit Spielern wie Pavel Becka und André Bade der erneute Aufstieg in die erste Bundesliga. Ein Jahr später stieg der Energiekonzern EWE als Haupt- und Namenssponsor ein und „katapultierte die Oldenburger damit in eine neue Dimension“, sagt Kertscher.

Statt in engen Turnhallen wurde fortan mit einem Millionenetat in hochmodernen Arenen gespielt. Mit dem deutschen Meistertitel 2009 und dem Gewinn des deutschen Pokals 2015 erreichten die EWE Baskets die vorläufigen Höhepunkte einer langen Basketball-Geschichte.

Rodenkirchen
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Sigrid Reiß Und Klaus Duhm
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Die Ehrung fand beim Neujahrsempfang der Gemeinde statt. Beide Menschen des Jahres bekamen Anstecknadel und Urkunde.

Oldenburg
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Wirtschaftsminister Lies Im Interview
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Niedersachsens Wirtschaftsminister über die Situation bei VW, Chancen für ein Batteriewerk im Nordwesten und Die Entwicklungen bei der OLB.

Cloppenburg
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Zahlen Per Sms Und App
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Nun soll auch in der Stadt Cloppenburg das Handyparken eingeführt werden. Parkscheine können dort künftig ganz einfach mit dem Smartphone bezahlt werden. NWZ-Redakteur Carsten Mensing beantwortet die wichtigsten Fragen zu der neuen Technik.

Sandkrug
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Fahrer Muss Befreit Werden
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Die Ursache ist noch unbekannt. Die Feuerwehren Sandkrug und Sandhatten waren mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Auf der Suche nach der Wahrheit

World Press Photo In Oldenburg
Auf der Suche nach der Wahrheit

Vom 18. Februar bis zum 12. März ist die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien erneut im Oldenburger Schloss zu sehen. NWZ-Redakteur Stephan Onnen sprach mit Initiator Claus Spitzer-Ewersmann über die teils grausame Faszination der Bilder – und stellt das Programm vor.

Oldenburg
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Handball
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Gegen IK Sävehof aus Schweden lagen die VfL-Handballerinnen fast über die gesamte Spielzeit in Führung. Einfach Ballverluste in der Schlussphase kosteten die Oldenburgerinnen dann aber den Sieg.

Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Alexanderstraße In Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Erst wollte die 75-jährige Oldenburgerin nach dem Unfall einfach ihre Fahrt fortsetzen, aber dann machte sie alles nur noch schlimmer.

Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Vfb Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Eigentlich wollten die Regionalkicker des VfB Oldenburg am Sonntag ein Testspiel gegen den Brinkumer SV wagen – doch daraus wird nichts.

Harkebrügge
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Kurioser Neuzugang In Barßel
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Irgendwie passend: Ein Kamerunschaf hat bei bei der Barßeler Flüchtlingsunterkunft Unterschlupf gesucht – und sich kurzerhand einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Der Schafsbock lässt sich von seinen neuen Gefährten nichts gefallen.