• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Buh-Rufe für Kultusministerin

NWZonline {{SHARING.setTitle("Buh-Rufe in Brake für Kultusministerin")}}

Protest Wegen Klassenfahrten:
Buh-Rufe in Brake für Kultusministerin

Brake Statt „Hallo, liebe Frau Ministerin“, schreien Frauke Heiligenstadt (SPD) 1000 Gymnasiasten ihren Nachnamen entgegen, gefolgt von „wir haben’s satt“. Reimt sich schön, hört sich für die Ministerinnenohren aber offenbar nicht so schön an. Denn: Zügigen Schrittes marschiert die oberste Bildungshüterin durch die Gasse, die ihr die demonstrierenden Schüler gelassen haben. Hinein ins Gebäude der Integrierten Gesamtschule Brake (IGS).

Die liegt direkt gegenüber des Gymnasiums und ist ihr eigentliches Ziel. Dort will sich Heiligenstadt über das Ganztages-Programm informieren. Gemeinsam mit der SPD–Landtagsabgeordneten Karin Logemann besucht Heiligenstadt an diesem Mittwoch mehrere Schulen im gesamten Kreisgebiet.

„Wir sind enttäuscht, dass Frau Heiligenstadt nicht das Gymnasium besucht“, sagt Johannis Wilbertz (17), Schulsprecher des Gymnasiums. Doch hinter dem Protest der 1000 Schüler steckt mehr als gekränkte Eitelkeit: „Durch die systematische Aufwertung der Integrierten Gesamtschulen, an denen man das Abitur machen kann, wird unser Abitur abgewertet“, sagt Wilbertz. Es fehle an Lehrerstellen, es gebe außerdem keine Lösung für den Wegfall der Klassenfahrten. Gymnasiallehrer hatten sie boykottiert, weil sie per Gesetz eine Stunde mehr arbeiten müssen. „Unsere Klassenfahrten wollen wir zurück, deshalb protestieren wir“, sagt Schülerin Josefie. Außerdem bräuchte das Braker Gymnasium mehr Politiklehrer, auch das ist auf einigen Protestplakaten zu lesen.

Vier Tage lang haben die Schüler Plakate gemalt. „Wir wollen Lehrer ohne Burnout“, „Wir wollen Klassenfahrten“ und „Ein Herz für Lehrer“, sind einige der Botschaften für Heiligenstadt. Immerhin: Die Ministerin nimmt sich Zeit für ein Krisengespräch mit Schulsprecher Wilbertz und dessen Kollegin Lotta Köhlke (16). „Ihre Aussagen waren mir zu schwammig“, sagt Wilbertz hinterher auf NWZ -Nachfrage. Auf das Klassenfahrten-Problem habe die Ministerin „gar nicht geantwortet“, sagt Köhlke enttäuscht. Trotzdem: „Toll, dass sie überhaupt mit uns gesprochen hat.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/ 
Mehr Bilder von der Demo sehen Sie unter fotos-wesermarsh   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsh 
Video

Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Schlechte Gagen In Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Das Ensemble am Staatstheater ist unterbezahlt. Das gibt selbst Intendant Christian Firmbach zu. Vom schmalen Gehalt könnte man in einer teuren Stadt wie Oldenburg nicht leben, sagt Schauspielerin Lisa Jopt. Und Oldenburgs Kulturpolitiker können nur hilflos zusehen.

Langeoog/Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Langeoog Und Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Die auf Langeoog angespülten Überraschungseier und Lego-Figuren sorgten international für reichliche Vergnügen. Das finanzielle Nachspiel ist weniger lustig für die Inselbewohner.

Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Bombenalarm Bei Mercedes In Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Der Fund einer 25-Pfund-Granate sorgte in der Hansestadt für Aufregung. Am frühen Abend wurde die Bombe kontrolliert gezündet.

Ofenerdiek/Ohmstede
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

Ärger Um “verdichtete Bebauung“
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

In Oldenburg wird es eng: Wer bauen will, der muss kreativ sein und jeden freien Platz nutzen. Doch nicht jeder Nachbar hat Verständnis für die Pläne der Bauherren. Am Neusüdender Weg und am Heisterweg formiert sich Widerstand.

Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Vermisste Aus Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Eine 38-Jährige aus Stadland ist verschwunden. Die geistig behinderte Frau ist auf Medikamente angewiesen. Zuletzt wurde sie in Nordenham gesehen.

Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Blutige Tragödie In Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Viel Alkohol war im Spiel und sehr viel aufgestaute Wut. Vater und Sohn gerieten aneinander. Der Sohn prügelte brutal auf den Vater ein, der an den Verletzungen starb. Nun bekam der junge Mann für seine Tat die Quittung.

Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Eskalierter Streit In Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Auf offener Straße haben sich zwei Männer am Donnerstagnachmittag in Friesoythe gestritten. Aufgrund gleich mehrerer Notrufmeldungen tappte die Polizei erst im Dunkeln.

Tossens
Die    (fast) unsichtbare  Großbaustelle

Center Parcs In Tossens
Die (fast) unsichtbare Großbaustelle

Die Center-Parcs-Kette aus den Niederlanden investiert 6,1 Millionen Euro in den Umbau des Parks in Tossens. Der Zeitplan ist eng. Trotzdem hat die Kette etwas zu verschenken.

Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Rassistischer Überfall In Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Die Polizei vermutet einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen.