NWZonline {{SHARING.setTitle("Refugium: Barrieren abbauen")}}

Integration:
Refugium: Barrieren abbauen

BRAKE Das Refugium Wesermarsch lädt zu einer Fachtagungsreihe zum Thema „Interkulturelle Kompetenz“ ein. Die erste Veranstaltung „Interkulturelle Sensibilisierung – Erarbeitung von Handlungsansätzen für die tägliche Praxis“ findet am 29. November statt.

Dieser Integrationsworkshop richtet sich vorwiegend an Behördenmitarbeiter und Beratungsstellen, die direkten Kontakt zu Bürgern mit Migrationshintergrund haben. Ziel ist es, Barrieren abzubauen und den Umgang miteinander zu sensibilisieren. Beginn ist um 9 Uhr im Saal Woronesch des Kreishauses. Das Ende ist für 16 Uhr vorgesehen. Wolfgang Volkmer, Antje Ebersbach und Paul Lange leiten den Workshop. „Das sind hochkarätige Referenten“, versichert die stellvertretende Vorsitzende Zeliha Aykanat.

„Es besteht eine gesunde, nachvollziehbare Zurückhaltung der Migranten gegenüber Behördengängen. Die wollen wir damit abbauen“, erklärt Vorsitzender Dieter Weitkamp. „Darum hoffen wir, dass möglichst viele Leute aus verschiedenen Institutionen teilnehmen.“ Der Saal bietet Platz für 35 Teilnehmer.

Die zweite Veranstaltung „Vermeidung von Diskriminierung in Schulen beziehungsweise Ausbildungsstätten“ bietet insbesondere Lehrkräften sowie Ausbildungsstätten Anregungen, um diskriminierendes Verhalten zu erkennen, zu vermeiden und dem vorzubeugen.

Die Doktorandinnen Aysun Kul und Katja Baginski sowie der deutsch-türkische Satiriker Osman Engin referieren am 13. Dezember von 9.30 bis 13.30 Uhr im großen Saal des Kreishauses. „Wir wollen keine Konzepte übernehmen, sondern unsere Probleme und Ressourcen berücksichtigen“, so Aykanat. 100 Teilnehmer sind möglich.

Die Tagungen werden vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen finanziert. Anmeldungen werden unter Telefon 04401 6617 oder per E-Mail an integra@refugium-wesermarsch.de erbeten. Für beide Veranstaltungen gibt es noch freie Plätze. Positive Rückmeldungen habe es bisher vom Jobcenter, dem Sozialamt und dem Ausländeramt des Landkreises gegeben.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.