• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Schüler wissen mit fairem Handel bestens Bescheid

17.10.2015
NWZonline.de NWZonline 2015-10-17T05:31:29Z 280 158

Ehrung:
Schüler wissen mit fairem Handel bestens Bescheid

Rodenkirchen Eine besondere Auszeichnung haben am Freitag die beiden Klassen 4a und 4b und ihre beiden Klassenlehrerinnen Petra Blohm und Marieke Neveling in der Aula erhalten. Sie wurden für ihr Engagement im Fairen Handel und Fairen Konsum mit einer Urkunde der Fair-Trade-Initiative Saarbrücken ausgezeichnet, die ihnen die Schulleiterin Elke Kuik-Janssen überreichte.

Damit wurden die beiden Klassen zu einer Fairen Schulklasse und Klasse des Fairen Handels im Schuljahr 2014/2015.

An mehreren Projekttagen beschäftigten sich die Schüler mit dem Thema, lernten fremde Länder kennen und die Lebensumstände dort. Elke Kuik-Janssen las den Anwesenden auch einen Zeitungsartikel vor, in dem der Bundesentwicklungsminister Gerd Müller am Beispiel von Näherinnen in Bangladesh berichtete, die 60 Stunden in der Woche arbeiten müssen und dennoch nur 100 Euro pro Monat verdienen.

Auch Dr. Ulrike Riesener vom Weltladen in Rodenkirchen erzählte den Kindern etwas über den Kakaobaum, seinen Anbau, die Verarbeitung zu Schokolade und die Bedingungen für die Bauern und Arbeiter. „Es gibt viele Zwischenhändler, die alle etwas verdienen wollen, so das beim Bauern und den Arbeitern nicht mehr viel ankommt“, sagte sie und fügte an: „Ihr tragt ein bisschen dazu bei, dass es in den Erzeugerländern besser wird.“

Von einem besonderen Tag sprach auch Bürgermeister Klaus Rübesamen, der sich bei den Kindern für ihr Engagement für den Fairen Handel bedankte. „Ich habe vor euch symbolisch den Hut gezogen, als ich von dem Projekt erfahren habe“, gestand er den Schülern.

Nicht nur der Einsatz für den Brückenbau in Afrika bei einem anderen Projekt sei beeindruckend gewesen, auch die Unterstützung für den Fairen Handel habe Vorbildcharakter. Er hoffe, dass sich die Schüler auch nach dem Ende des Projektes mit dem Thema beschäftigen werden.