• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

45-Jähriger nach Überfall in Lebensgefahr

16.02.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-02-16T05:04:35Z 280 158

Verbrechen In Brake:
45-Jähriger nach Überfall in Lebensgefahr

Kirchhammelwarden Grausame Entdeckung am Sonntagmorgen in Brake: Einen lebensgefährlich verletzten Mann hat die Polizei im Braker Ortsteil Kirchhammelwarden in seinem Wohnhaus gefunden. Sowohl die Polizei als auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg schließen nicht aus, dass der Verletzte das ganze Wochenende dort gelegen haben könnte.

Was passiert ist, kann die Polizei nur vermuten. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Verletzungen dem 45-jährigen Opfer bereits in der Nacht vom Freitag auf Sonnabend zugefügt wurden. Wie es genau zu den Verletzungen kam, ist derzeit nicht bekannt, erklären Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamem Mitteilung. Ein brutaler Überfall auf den Kirchhammelwarder wird nicht ausgeschlossen.

Bei der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch wurde eine Sonderkommission mit zwölf Ermittlern eingerichtet. Auf Hochtouren fahnden die Beamten jetzt nach den Tätern. Bei der Spurensuche setzte die Polizei am Montag sogar einen Mantrailer-Hund ein, um das ungeheuerliche Geschehen am Wochenende nachvollziehen zu können und eine Spur vom Täter zu bekommen.

Weitere Details gaben sowohl die Staatsanwaltschaft als auch das Polizeikommissariat Brake auf NWZ -Anfrage nicht heraus. „Um das schwebende Verfahren nicht zu gefährden, können weitere Details der Ermittlungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden“, erklärt die Staatsanwaltschaft dazu.

„Wir sind geschockt, dass sowas in Kirchhammelwarden passiert“, sagt auch Heiko Schütte, Vorsitzender des Bürgervereins Kirchhammelwarden, „sowas passiert doch sonst nur in Großstädten“, sorgt sich der Vorsitzende.

Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die vor, während und nach der Tat am vergangenen Wochenende verdächtige Beobachtungen im Bereich Brake, Stadtteil Kirchhammelwarden, gemacht haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Brake unter der Telefonnummer 04401/9350 entgegen.