Jahreshauptversammlung:
Bei fünf Bränden und einem Fehlalarm zur Stelle

Ortsfeuerwehr Blexen zieht Bilanz – Übungen, Einsätze und Hilfeleistungen

Im vergangenen Jahr ist die Ortsfeuerwehr zu verschiedenen Brandeinsätzen ausgerückt. Die Brandmeldung im Seniorenzentrum war zum Glück ein Fehlalarm.

BLEXEN Es war an einem späten Mai-Abend: Die Anwohner der Umspannstation Blexen hörten einen lauten Knall. Ein mit Öl gefüllter Isolator war explodiert und in Brand geraten, das versprühte Öl setzte eine Grabenböschung in Brand. Die Ortsfeuerwehr Blexen war schnell zur Stelle und mit ihr die Wehren aus Schweewarden und Nordenham.

Insgesamt fünf Brandeinsätze hatte die Feuerwehr Blexen in diesem Jahr geleistet, darunter auch der Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes, ein Heckenbrand und der Brand eines Anbaus, in dem Kaminholz lagerte. Zwischen zwei reithgedeckten Häusern hatte außerdem eine Uferböschung Feuer gefangen. Das Evangelische Seniorenzentrum meldete ebenfalls einen Brand – der Rauchmelder hatte aber nur aufgrund eines technischen Defekts ausgelöst. Es war zum Glück ein Fehlalarm.

Bei der Jahreshauptversammlung schauten die Mitglieder der Wehr auf das Jahr 2011 zurück und ließen auch die Einsätze Revue passieren. Neben den Brandeinsätzen leistete die Wehr auch Hilfe: Die Kameraden halfen unter anderem dabei, einen vermissten Bewohner eines Altersheims aufzufinden. Natürlich durften auch die Übungen im Jahresprogramm nicht fehlen – so halten sich die Feuerwehrmänner und -frauen fit für den Ernstfall. Dazu zählt unter anderem eine Einsatz-Übung bei Kronos-Titan und eine Kreisbereitschaftsübung.

Bei Osterfeuer und Blutspende, Maibaumumzug, Dorfgemeinschaftsboßeln und Blexer Dorffest packten die Mitglieder der Wehr mit an. Insgesamt 3100 Dienst- und Einsatzstunden haben sie im vergangenen Jahr geleistet.

Ortsbrandmeister Thomas Reumann warf in seinem Bericht einen Blick zurück. Auch die Ehrengäste der Versammlung, Bürgermeister Hans Francksen, Ordnungsamtsleiter Rudi Müller, der Feuerwehrausschussvorsitzende Olaf Rodenburger, der Stadtbrandmeister und stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Hoyer sowie der stellvertretende Stadtbrandmeister Olaf Schneider konnten sich von den Leistungen der Blexer Feuerwehr überzeugen.

Thomas Reumann gab außerdem einen Überblick über die Mitgliederzahlen – derzeit sind 60 Mitglieder in der Ortsfeuerwehr Blexen, 29 davon in der aktiven Wehr, vier Frauen und 25 Männer.

Einige von ihnen wurden bei der Zusammenkunft befördert: Feuerwehrfrau-Anwärterin Denise Aszmons ist nun Feuerwehrfrau. Die Feuerwehrmann-Anwärter Finn Hendrik Becker, Marco Menzel und Torben Schramm sind jetzt Feuerwehr-Männer. Die Feuerwehrmänner Stephan Haase und Andreas Meißner wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert, und Löschmeister Gerd Meiners ist jetzt Oberlöschmeister.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
949bb166-e47c-11e1-8fc1-67f2d9aba26a
Jahreshauptversammlung
Bei fünf Bränden und einem Fehlalarm zur Stelle
Im vergangenen Jahr ist die Ortsfeuerwehr zu verschiedenen Brandeinsätzen ausgerückt. Die Brandmeldung im Seniorenzentrum war zum Glück ein Fehlalarm.
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/blaulicht/bei-fuenf-braenden-und-einem-fehlalarm-zur-stelle_a_1,0,542660452.html
25.01.2012
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2012/01/25/NORDENHAM/4/Bilder/NORDENHAM_4_94e3dbf2-ac8b-42c8-af48-682092f066e7_c8_2787408.jpg
Blaulicht,Jahreshauptversammlung
Blaulicht

Wesermarsch

Hafen In Brake

Auf dem Bau lauert manch Überraschung

Brake Die Arbeiten am Großschiffsliegeplatz verzögern sich. Ende dieses Jahres sollen die Kranbahnen aber fertig gestellt sein. Ab kommenden Jahres können dann zwei Großschiffe parallel be- und entladen werden.