Anzeige Gegen Raser:
Mit 154 km/h durchs Nordenhamer Stadtgebiet

Der junge Mann war mit seinem Mercedes gegen 2.35 Uhr auf der sogenannten „Nordenhamer Stadtautobahn“ in Richtung Blexen unterwegs. Erlaubt waren dort nur 60 km/h.

Nordenham Mit sagenhaften 154 km/h wurde ein 24-jähriger Nordenhamer in der Nacht zum Sonntag bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Martin-Pauls-Straße in Höhe des Stadtteiles Einswarden von der Polizei „erwischt“.

Der junge Mann war mit seinem Mercedes auf der innerstädtischen zweispurigen Straße, der sogenannten „Nordenhamer Stadtautobahn“, gegen 2.35 Uhr in Richtung Blexen unterwegs. Zulässig ist auf dem Streckenabschnitt eines Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Wie die Polizei mitteilte, habe sich glücklicherweise niemand im Gefahrenbereich des Rasers befunden. Gegen ihn wird ein Anzeige erstattet.

Bei innerörtlichen Geschwindigkeitsüberschreiten von mehr als 70 km/h sieht der Bußgeldkatalog ein dreimonatiges Fahrverbot, 680 Euro Geldstrafe und einen Eintrag von zwei Punkten in die Verkehrssünderkartei vor. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung um 100 Prozent, wie in diesem Fall, kann dies als Vorsatz gewertet werden, was eine noch höhere Strafe zur Folge hätte.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Rolf Bultmann

Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2202
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.