:
Gullydeckel auf Fahrbahn geworfen

Friedrich-August-Hütte/Einswarden Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonnabend auf der Martin-Pauls-Straße und auf der Langen Straße Gullydeckel entfernt, ins Gebüsch und auf die Fahrbahn geworfen. Außerdem zerstörten sie mit Gullydeckeln Glaselemente an den Bushaltestellen Schwarzer Weg und Ärztehaus. Der Schaden beläuft sich auf rund 2500 Euro. Schlimmeres hätte auf der Martin-Pauls-Straße passieren können. Dort fuhr ein 23-jähriger Autofahrer gegen 23.15 Uhr über einen auf der Fahrbahn liegenden Gullydeckel, den er aufgrund von Dunkelheit und Nebel nicht rechtzeitig erkennen konnte. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Wer Hinweise zu den Randalierern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon   99810 zu melden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Jens Milde

Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2205
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus friedrich-august-hütte
article
daa77ecc-7911-11e2-ba1d-a0309225cc23
Gullydeckel auf Fahrbahn geworfen
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/blaulicht/gullydeckel-auf-fahrbahn-geworfen_a_2,0,1806329296.html
18.02.2013
http://www.nwzonline.de
Blaulicht,
Blaulicht

Wesermarsch

nwzonline.de

Demenz

Von 15 Minuten Glück im großen Vergessen

Oldenburger Land Wie aktiviert man jemanden, der nicht mehr weiß, wie alt er ist? Wo er ist? Wer da vor ihm steht? Aufgaben wie dieser stellen sich Sozialbetreuer in der Altenpflege, wie Reporter Karsten Krogmann herausgefunden hat.

Mehr zu den Themen ...