• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Helfer mit heißem Kaffee versorgt

NWZonline {{SHARING.setTitle("Helfer mit heißem Kaffee versorgt")}}

:
Helfer mit heißem Kaffee versorgt

BRAKE Hildegard Schnier saß am Morgen allein im Klassenzimmer. Das war schon ein Grund, sich zu wundern. Kurz nach ihr kamen noch ein paar ihrer Mitschüler. „Wir fragten uns natürlich, wo unsere Klassenkameraden waren“, sagt Hildegard Schnier. Damals hieß sie noch Mehrens mit Nachnamen. Endlich kam ein Lehrer, aber nicht, um Unterricht zu geben. Mit großen Buchstaben schrieb er das Wort Sturmflut an die Tafel. Er erklärte den Kindern kurz, womit sie es zu tun hätten und schickte sie direkt wieder nach Hause.

Radio war ausgeschaltet

Im Radio hatte es eine Durchsage gegeben, dass der Unterricht wegen der Sturmflut ausfallen würde, doch bei Familie Mehrens durfte das Radio am Morgen nicht angeschaltet werden. „Mein Vater war Berufsmusiker und kam erst spät in der Nacht nach Hause. Da war bei uns am Morgen äußerste Ruhe angesagt“, erzählt Hildegard Schnier.

Als sie von der Schule kam, wollten ihre Eltern erstmal gar nicht glauben, was Hildegard da berichtete. „Ein Telefon hatten wir damals nicht, deswegen fuhren wir sofort los zu unseren Großeltern“, berichtet sie. Die Großeltern wohnten an der Stedinger Landstraße in Käseburg. Genau vor ihrem Haus war der Deich bereits gebrochen. „Im Keller stand das Wasser schon bis zur Decke“, sagt die heute 61-Jährige.

Verpflegung für Helfer

Im Laufe des Vormittags rückten die ersten Lastwagen an und brachten Sand und Säcke. Unterstützung für die Anwohner, die ihre Häuser retten wollten, kam bald aus der Braker Kaserne. Die Helfer schippten den Sand in Säcke und brachten ihn zum Loch im Deich. Aber auch für Hildegard, ihre Mutter und die Oma gab es viel zu tun: Die Großmutter brühte Kaffee auf und brachte ihn zu den Helfern. Etwas später steuerte der ortsansässige Lebensmittelladen Brot, Butter, Käse und Wurst dazu. In der Küche schmierten die Frauen emsig Brote für die fleißigen Männer, die sich sichtlich darüber freuten, wie Schnier berichtet. „Diese Aktion lenkte auch ein bisschen von der Angst ab, die wir alle hatten.“

In der Nacht habe die Familie sehr unruhig geschlafen, berichtet Schnier. Eine Springflut war vorausgesagt worden und im Fernsehen waren erste Bilder aus Hamburg zu sehen. „Das hat uns erschüttert. Zum Glück blieb uns die angekündigte Springflut erspart.“

 @ Ein Spezial unter http://www.NWZonline.de/50-jahre-sturmflut

Berlin/Oldenburg
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Bundesweiter Trend
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Die Zahlen sind alarmierend: die Drogenkriminalität an Schulen hat bundesweit teils drastisch zugenommen. Niedersachsen landet beim Zuwachs im Mittelfeld. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer „Verharmlosung“.

Region
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Überfrierender Regen
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Am Morgen kann es in der Region zu schwierigen Straßenbedingungen kommen, Schulausfälle wurden bisher aber nicht gemeldet.

Cloppenburg
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Freie Lehrerstellen Im Nordwesten
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Allein an der Cloppenburger Marienschule sind derzeit mehrere Lehrerstellen ausgeschrieben. Das Fach Englisch steht seit zwei Jahren ganz oben auf der Nachfrageliste. Wie versuchen die Schulen, den Mangel zu bewältigen?

Friesland/Wilhelmshaven
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Bahnverbindungen In Friesland
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Zu „positiven Visitenkarten der Region“ sollen demnächst die Bahnhöfe Varel und Sande werden. Auch zügigere Bahn- und Busverbindungen waren wichtige Punkte im Gespräch mit Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Oldenburg
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Oldenburgerin Nicola Scholl
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Die ehemalige Bundesliga-Spielerin hat die erste klimaneutrale Handball-Turnier-Serie in Südafrika ins Leben gerufen. 600 Kinder nahmen teil – beeindruckend, wenn man bedenkt, dass Handball in dem Land bis vor kurzem noch unbekannt war.

Kreyenbrück/Osternburg
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Vogelgrippe In Niedersachsen
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Die Gefahr durch die hochansteckende Krankheit ist noch nicht gebannt. Im Stadtgebiet sind zwar keine Fälle bekannt. Doch eine Aufhebung der Stallpflicht zum Monatsende ist unsicher.

Berne/Farge
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

Ausrangierte Fähre „berne-Farge“
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

33 Jahre lang hat das Schiff Menschen und Fahrzeuge zwischen dem Bremer und Berner Ufer befördert. In einem schwierigen Manöver wurde die „Berne-Farge“ nun für die Reise an ihren neuen Einsatzort vorbereitet.

Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Cannabis-Fund In Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Zentimeterhoch steht das Wasser im Keller. Ein Wasserrohrbruch? Als die Polizei der Sache auf den Grund geht und einige Türen aufbricht, gibt es verblüffte Gesichter.

Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Regionaldirektion In Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Ein städtebaulicher Paukenschlag bahnt sich in der Cloppenburger Innenstadt an. Die LzO will mit ihrer Regionaldirektion auf ein Grundstück ziehen, wo noch neu gebaut werden müsste.