NWZonline {{SHARING.setTitle("Schicksal einer Jüdin aus Brake")}}

:
Schicksal einer Jüdin aus Brake

Brake Wie haben Jugendliche im Jahr 1932 in der Wesermarsch gelebt? Was hat sie bewegt? Und wie haben sie auf den Nationalsozialismus reagiert? Diese Fragen haben sich im vergangenen Jahr Schülerinnen und Schüler der Förderschule Pestalozzischule und des Gymnasiums Brake gestellt. Entstanden ist daraus das Buch „...und dann bist du weg“, welches 16 von ihnen am Dienstag in einer szenischen Lesung ihren Klassenkameraden aber auch einigen geladenen Gästen und Zuschauern präsentierten.

In ihrem Buch haben sich die Jugendlichen gruppenweise Figuren rund um die Hauptperson Esther Schmidt, einer Jüdin aus Brake, überlegt und selbst gestaltet. Bei ihrem Vortrag während der Lesung merkte man den Schülern an, dass sie seit einem Jahr eine Beziehung zu den jungen Leuten aufgebaut haben, die sich gedanklich für oder gegen die Nationalsozialisten positionieren. Die Ausgrenzung von Juden und die Misshandlung von Hilfsschülern beschreiben sie bewegt.

Geholfen haben den rund 50 Schülern drei Zeitzeuginnen aus Brake. Milda Frebel, Helma Harders und Anita Krüger beantworteten den Schülern im Vorfeld viele Fragen zur Zeit des Nationalsozialismus in Brake und waren bei der Premiere am Dienstag gerührt vom Ergebnis. „Wir sind damals missbraucht worden. Ich sage euch jetzt eines: Jugend seid vorsichtig. Ihr habt den Weg der Freiheit in der Hand“, wandte sich Kröger an die zahlreichen Schüler.

Auch die Ehrengäste zeigten sich beeindruckt vom Ergebnis der Recherchen. „Das Buch lässt mich hoffen, dass sich Jugendliche mit diesem Wissen gegen totalitäre Systeme stellen“, fasst Pestalozzi-Schulleiter Norbert Harms zusammen. Ihm schlossen sich die vielen Gastredner, wie der Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft, Dr. Michael Brandt, der Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Oldenburg, Tobias Jona Simon, Landtagsabgeordneter Björn Thümler (CDU), Landrat Thomas Brückmann, Brakes Bürgermeister Michael Kurz, Bernes Bürgermeister Franz Bittner und der Leiter des Gymnasiums, an.

Unterstützung erhielt die Gruppe in ihrem Projekt wieder von Reinhard Rakow, Organisator der Berner Bücherwochen, und Alfred Büngen, in dessen Geest-Verlag das Buch auch erschienen ist. „Dieses Projekt bietet rechten Strömungen eindrucksvoll Paroli“, lobte Rakow die Schüler abschließend.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.

Wildeshausen
Bild zur News: „Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Wildeshauser Ex-Bürgermeister
„Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Thema des NDR-Regionalmagazins sind üppige Sofortpensionen für ehemalige Bürgermeister. Dr. Kian Shahidi erhält seit seinem 46. Lebensjahr ein Ruhegehalt.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.