• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauserinnen besiegen Spitzenreiter

NWZonline {{SHARING.setTitle("Abbehauserinnen besiegen Spitzenreiter")}}

Fußball:
Abbehauserinnen besiegen Spitzenreiter

Abbehausen Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen sind ganz dicht an das Tor zur Oberliga herangetreten. Aber die Trainer der Landesliga-Mannschaft weigern sich noch, die Hand zu heben und anzuklopfen. Stattdessen bezeichnen Reiner Ahlers und Holger Schüler den 2:0-Heimsieg am Sonntag gegen den Spitzenreiter Spielvereinigung Aurich als wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Wohlgemerkt: Ihre Mannschaft ist Tabellenzweiter. Sie hat zwar noch sieben Punkte Rückstand auf Aurich, aber auch noch drei Nachholspiele in der Hinterhand.

Die ungewöhnliche Interpretation des Ergebnisses und des Tabellenplatzes erklärt sich mit einer statistischen Besonderheit: Abbehausen hat gerade Mal sechs Punkte Vorsprung vor Grenzland-Laarwald. Die Grafschafterinnen belegen mit 18 Zählern den ersten Nichtabstiegsrang. Auf dem ersten Abstiegsplatz liegt der BV Cloppenburg II mit zwölf Punkten aus zehn Spielen. Schüler und Ahlers rechnen fest mit einer Aufholjagd des Zweitliga-Unterbaus – und der könne die Liga noch einmal gewaltig durcheinanderwirbeln.

Wie dem auch sei: Das Spitzenspiel gegen Aurich sei gar kein Spitzenspiel gewesen, meinte Schüler. „Da habe ich schon bessere Spiele gesehen.“ Beide Mannschaften hätten sich viele Fehlpässe geleistet und sich damit das Leben selbst schwer gemacht.

Die Leistung seiner Elf sei zwar alles in allem in Ordnung gewesen. Die stark ersatzgeschwächten Gäste enttäuschten indes. „Die haben nicht einmal auf unser Tor geschossen“, meinte Schüler.

Chiara Böschen hatte Abbehausen schon in der 12. Minute in Führung geschossen. In der 78. Minute entschied Geske Kaemena die Partie, nachdem sie von Außen in die Mitte gezogen war und entschlossen abgeschlossen hatte. Fünf Minuten zuvor hatte Ann Christin Luga einen Elfmeter verschossen. „Das war ärgerlich“, meinte Schüler. „Aber Ann Christin hatte gegen Aurich einfach Pech.“ Wie auch Liska Stuhrmann hatte sie noch eine Großchance vergeben. Die Auricherinnen seien mit dem 2:0 noch gut bedient, meinte Schüler.

Tore: 1:0 Böschen (12.), 2:0 Kaemena (78.).

TSV: Laura Janßen - Katrin Grube, Lisa Bultmann, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Pia Ahlers, Geske Kaemena, Samantha Müller, Julia Kruse. Eingewechselt: Liska Stuhrmann, Sarah Bruns, Alkje Detmers.

Oldenburg/Tange
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Traut Euch!
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Alle Paare wünschen sich, dass ihre Hochzeit der schönste Tag wird. Die NWZ -Aktion „Traut euch“ möchte einem Paar aus der Region dabei besonders helfen.

Bremen
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Fußball-Bundesliga
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Ohne den beim Afrika-Cup weilenden Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang stotterte der Motor gehörig. Werder-Keeper Drobny sah noch vor dem Pausenpfiff Rot.

Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Gleishalle In Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Dilettantische Arbeiten, falsche Maßnahmen, schlecht gerechnet: Ein neues städtisches Gutachten zum Zustand der Oldenburger Gleishalle lässt die Deutsche Bahn nicht gut aussehen.

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.

Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Ehemaliges Aeg-Gelände In Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Die Tage der Industriebrache im Stadtteil Kreyenbrück sind gezählt. Die Stadt lässt das sechs Hektar große Areal abräumen. Das Land schießt 75 Prozent der Kosten für Abriss und Erschließung hinzu. 2019 soll die Vermarktung beginnen.