NWZonline {{SHARING.setTitle("Abbehauserinnen besiegen Spitzenreiter")}}

Fußball:
Abbehauserinnen besiegen Spitzenreiter

Abbehausen Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen sind ganz dicht an das Tor zur Oberliga herangetreten. Aber die Trainer der Landesliga-Mannschaft weigern sich noch, die Hand zu heben und anzuklopfen. Stattdessen bezeichnen Reiner Ahlers und Holger Schüler den 2:0-Heimsieg am Sonntag gegen den Spitzenreiter Spielvereinigung Aurich als wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Wohlgemerkt: Ihre Mannschaft ist Tabellenzweiter. Sie hat zwar noch sieben Punkte Rückstand auf Aurich, aber auch noch drei Nachholspiele in der Hinterhand.

Die ungewöhnliche Interpretation des Ergebnisses und des Tabellenplatzes erklärt sich mit einer statistischen Besonderheit: Abbehausen hat gerade Mal sechs Punkte Vorsprung vor Grenzland-Laarwald. Die Grafschafterinnen belegen mit 18 Zählern den ersten Nichtabstiegsrang. Auf dem ersten Abstiegsplatz liegt der BV Cloppenburg II mit zwölf Punkten aus zehn Spielen. Schüler und Ahlers rechnen fest mit einer Aufholjagd des Zweitliga-Unterbaus – und der könne die Liga noch einmal gewaltig durcheinanderwirbeln.

Wie dem auch sei: Das Spitzenspiel gegen Aurich sei gar kein Spitzenspiel gewesen, meinte Schüler. „Da habe ich schon bessere Spiele gesehen.“ Beide Mannschaften hätten sich viele Fehlpässe geleistet und sich damit das Leben selbst schwer gemacht.

Die Leistung seiner Elf sei zwar alles in allem in Ordnung gewesen. Die stark ersatzgeschwächten Gäste enttäuschten indes. „Die haben nicht einmal auf unser Tor geschossen“, meinte Schüler.

Chiara Böschen hatte Abbehausen schon in der 12. Minute in Führung geschossen. In der 78. Minute entschied Geske Kaemena die Partie, nachdem sie von Außen in die Mitte gezogen war und entschlossen abgeschlossen hatte. Fünf Minuten zuvor hatte Ann Christin Luga einen Elfmeter verschossen. „Das war ärgerlich“, meinte Schüler. „Aber Ann Christin hatte gegen Aurich einfach Pech.“ Wie auch Liska Stuhrmann hatte sie noch eine Großchance vergeben. Die Auricherinnen seien mit dem 2:0 noch gut bedient, meinte Schüler.

Tore: 1:0 Böschen (12.), 2:0 Kaemena (78.).

TSV: Laura Janßen - Katrin Grube, Lisa Bultmann, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Pia Ahlers, Geske Kaemena, Samantha Müller, Julia Kruse. Eingewechselt: Liska Stuhrmann, Sarah Bruns, Alkje Detmers.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.