• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsflether sinnen auf Revanche

NWZonline {{SHARING.setTitle("Elsflether sinnen auf Revanche")}}

Handball:
Elsflether sinnen auf Revanche

Elsfleth Da war doch mal was, oder? Richtig. Am 7. November spielten die Oberliga-Handballer des Elsflether TB ihr Hinspiel beim VfL Edewecht und gingen mit 17:34 mächtig baden – die mit Abstand höchste Saisonniederlage. An diesem Sonntag ist die Zeit gekommen, um sich zu revanchieren. Um 15 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami zum Rückspiel in der Stadthalle an.

Der Elsflether Trainer erinnert sich ungern an das Hinspiel: „Edewecht war richtig stark – und wir richtig schlecht.“ Besonders die Torhüter erwischten einen äußerst miesen Tag. Obwohl Adami schon in der ersten Halbzeit alle drei Keeper einsetzte, musste er damals bis kurz vor dem Pausenpfiff warten, ehe einer seiner Schlussmänner erstmals einen Ball hielt. „Sie sollten diesmal etwas eher anfangen, Bälle zu halten“, sagt Adami.

Im Gegensatz zum ETB, der seine letzten drei Spiele verlor, reiten die Ammerländer aktuell auf einer Erfolgswelle. Fünfmal hintereinander siegte die Mannschaft von Spielertrainer Niels Bötel, und sie ist sicherlich nicht gewillt, am Sonntag damit aufzuhören. Prunkstück beim Tabellen-Vierten ist der Rückraum um Renke Bitter, Tobias Weihrauch und Bötel. Allerdings darf man den VfL nicht auf diese Achse reduzieren. „Edewecht ist auf allen Positionen gut besetzt“, sagt Adami. Außerdem habe die Mannschaft eine gesunde Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern.

Bei den Elsflethern wiederum ist derzeit der Wurm drin. Am vergangenen Wochenende führten sie beim Vorletzten SVGO Bremen fünf Minuten vor dem Ende mit 29:26, um dann doch noch die Partie mit 29:30 abzuschenken. „Wir haben eigentlich ganz gut gespielt. Nur die letzten fünf Minuten konnte man abhaken“, sagt Adami.

Auch gegen Edewecht dürfte es am Sonntag nicht ausreichen, nur 55 Minuten gut zu spielen – dafür ist der Gegner zu stark. „Das wird auf jeden Fall eine harte Nuss“, glaubt Adami.

 Schon vor dem Herrenspiel wird in der Stadthalle guter Handballsport geboten. Die männliche A-Jugend des Elsflether TB bestreitet um 13 Uhr ihr vorletztes Saisonspiel gegen die HSG Delmenhorst.

Und es geht um was: Die Elsflether sind mit 28:4 Punkten Spitzenreiter und haben auf den Tabellenzweiten aus Delmenhorst zwei Zähler Vorsprung. Mit einem Sieg hätten sich die Hausherren vorzeitig den Titel in der Landesliga gesichert.

Oldenburg/Tange
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Traut Euch!
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Alle Paare wünschen sich, dass ihre Hochzeit der schönste Tag wird. Die NWZ -Aktion „Traut euch“ möchte einem Paar aus der Region dabei besonders helfen.

Bremen
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Fußball-Bundesliga
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Ohne den beim Afrika-Cup weilenden Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang stotterte der Motor gehörig. Werder-Keeper Drobny sah noch vor dem Pausenpfiff Rot.

Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Gleishalle In Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Dilettantische Arbeiten, falsche Maßnahmen, schlecht gerechnet: Ein neues städtisches Gutachten zum Zustand der Oldenburger Gleishalle lässt die Deutsche Bahn nicht gut aussehen.

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.

Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Ehemaliges Aeg-Gelände In Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Die Tage der Industriebrache im Stadtteil Kreyenbrück sind gezählt. Die Stadt lässt das sechs Hektar große Areal abräumen. Das Land schießt 75 Prozent der Kosten für Abriss und Erschließung hinzu. 2019 soll die Vermarktung beginnen.