Tischtennis:
Ersatzgeschwächter ETB schlägt sich wacker

Niedersachsenliga-Mannschaft holt in zwei Spielen einen Punkt

Elsfleth Die in der Niedersachsenliga spielende Tischtennis-Mädchenmannschaft des Elsflether TB hat am Wochenende trotz einiger Personalsorgen in zwei Auswärtsspielen einen Punkt geholt. Sie verloren gegen den TTV 2015 Seelze mit 5:8, spielten aber gegen den TuS Gümmer 7:7. Als Tabellenvierter hat der ETB 13:9 Punkte.

TTV 2015 Seelze - Elsflether TB 8:5. Pech für Elsfleth: Der ETB musste die Auswärtsreise ohne die verletzte Beyza Pinar antreten. Für sie spielte Valeria Schwab. Für die B-Schülerin galt es in erster Linie, Erfahrungen in der höchsten Jugendklasse zu sammeln. Die Hauptlast des Punktesammelns sollten Mareike und Katja Schneider im oberen Paarkreuz tragen. Dies war beim unbesiegten Meisterschaftsanwärter (23:1), der zwar ohne die unbesiegte Seraphine Moser (21:0) antrat, eine schwere Aufgabe.

Nach dem Sieg im Doppel fuhren Mareike und Katja sichere Erfolge im erste Durchgang ein. Sühedda Basyigit und Valeria Schwab konnten im unteren Paarkreuz nicht mithalten.

Im zweiten Durchgang legte das Schneider-Duo nach. Katja verlor zwar nach einer 2:0-Satzführung den dritten Satz mit 13:15 und den vierten Satz mit 8:11. Aber den Entscheidungssatz gewann sie mit 11:1. Es lag ein Remis in der Luft. Doch für Mareike sollte es in vier Sätzen gegen Seelzes Nummer drei nicht reichen. Nach den anschließenden beiden Niederlagen im unteren Paarkreuz stand die Gesamtniederlage fest. Katja musste zum letzten Einzel nicht mehr antreten.

ETB: Sühedda Basyigit/Valeria Schwab, Mareike Schneider/Katja Schneider (1), M. Schneider (2), K. Schneider (2), Sühedda Basyigit, Schwab.

TuS Gümmer - Elsflether TB 7:7. Vom Papierform war die Aufgabe vielleicht etwas leichter. Gümmer ist schließlich Tabellenachter. Erneut waren die Leistungsträgerinnen Mareike und Katja Schneider gefordert.

Doch die Elsfletherinnen erlitten gleich im ersten Durchgang einen Dämpfer: Mareike verlor gegen die Nummer zwei, Louisa Brinkmann. Nach einer sicheren 2:0-Satzführung hatte sie den Faden verloren. Die Sätze drei bis fünf gingen klar an ihre Gegnerin. Wichtig war dann der Sieg Sühedda Basyigits.

In den nächsten beiden Einzeln fuhr Mareike wieder in der Erfolgsspur. Sie ließ der Nummer eins, Vanessa Fuchs, in drei Sätzen keine Chance. Katja überzeugte derweil mit ihren drei Einzelsiegen. Valeria Schwab gewann immerhin einen Satz.

ETB: Basyigit/Schwab, M. Schneider/K. Schneider (1), M. Schneider (2). K. Schneider (3), Basyigit, Schwab.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
38acda98-cf00-11e5-8866-8c0209a3aaad
Tischtennis
Ersatzgeschwächter ETB schlägt sich wacker
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/lokalsport/ersatzgeschwaechter-etb-schlaegt-sich-wacker_a_6,0,4149137562.html
11.02.2016
http://www.nwzonline.de
Lokalsport,Tischtennis
Lokalsport

Wesermarsch

Elektrotechnik

Spezialisten für große Herausforderungen

Einswarden Die ersten vier E-Häuser aus Einswarden haben die Reise nach Kanada angetreten. Auch im Hamburger Hafen ist die Firma Janssen gut im Geschäft.