Politik:
Bedenken gegen Windkraft im Moor

Hartz sagt Unterstützung zu

Großenmeer Unter dem Motto „Bürgermeister-Kandidat Christoph Hartz kümmert sich“ stand die Bürgerversammlung der SPD und der Grünen in Großenmeer. Stark vertreten war die Bürgerinitiative „gegen Windmühlen in Barghorn“.

Sie befürchtet durch den Torfabbau große Gefahren für ihre Gebäude. Verstärkt wird diese Angst wegen des geplanten Baus von mehreren Windenergie-Anlagen im Torfabbaugebiet.

Hartz sagte nach Experten-Vorträgen zu, die Sorgen und Nöte der Bürger sehr ernst zu nehmen und alle Informationen mit in die weiteren Beratungen einfließen zu lassen. Der Rat wird voraussichtlich am 20. März den Flächennutzungsplan weiter beraten.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Hans-Carl Bokelmann

Jade/Ovelgönne
Redaktion Brake
Tel.: 04401 9988 2304
Fax: 04401 9988 2306

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
d4974948-93f2-11e3-9b04-68c8aa5712cc
Politik
Bedenken gegen Windkraft im Moor
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/bedenken-gegen-windkraft-im-moor_a_12,5,3206936995.html
14.02.2014
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,Politik
Wirtschaft

Wesermarsch

Theater

Schauspieler machen jede Menge Theater

Brake Die Vorbereitungen sind fast beendet. Mit Wasfi Ibrahim hat ein Syrer am Bühnenbild mitgewirkt.