TV ESENSHAMM:
Fritz Thaden neuer Vereinschef

64-Jähriger zum Nachfolger von Jan Bahlmann gewählt

Der Wechsel an der Führungsspitze stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Sportliches Aushängeschild des Vereins sind zurzeit die erfolgreichen Fußballer.

ESENSHAMM ESENSHAMM - Der TV Esenshamm hat einen neuen Vorsitzenden: Fritz Thaden löste bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag in der Gaststätte „Esenshammer Hof“ Jan Bahlmann ab. Bahlmann hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, von seinem Amt zurücktreten zu wollen. Sein Nachfolger ist erst vor einigen Monaten in den Verein eingetreten. Der 64-jährige Thaden ist als ehemaliger Geschäftsführer eines Baustoff-Handels in Großensiel bekannt. Er ist vor anderthalb Jahren nach Esenshamm gezogen und erst seit einigen Monaten Mitglied im Verein.

Ansonsten hat es keine Veränderungen im Vorstand gegeben. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Henning Oetjen und Rita Ohmstede als stellvertretende Vorsitzende, Thorsten Büsing als Kassenwart und Kirstin Achter als Schriftführerin. Delegierte für die Bürgervertretung sind Siegfried Adamietz – er ist auch Vorsitzender des Gremiums – und Hergen Ohmstede.

Bahlmanns letzte Amtshandlung nach zehn Jahren als Vorsitzender war die Jahresbilanz 2004. In seinem Rückblick hob er die Jubiläumsveranstaltung des TV Esenshamm hervor und erinnerte noch einmal an eine ganz besondere Kuriosität. Während der Vorbereitungen für die 100-Jahr-Feier stellte sich heraus, dass der Verein tatsächlich schon 140 Jahre alt ist.

Als größten sportlichen Erfolg stellte Bahlmann den Durchmarsch der Ersten Fußballmannschaft heraus, die als Aufsteiger in der Bezirksklasse zurzeit den ersten Platz belegt. Spartenleiter Siegfried Adamietz komplettierte die Erfolgsbilanz, indem er unter anderem auf den Kreispokalsieg und den Sieg bei den Hallenstadtmeisterschaften hinwies.

Auch die Tischtennis-Abteilung trug zur sportlichen Erfolgsbilanz des Vereins bei. Die Männermannschaft schaffte den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Zufriedenheit herrscht auch in den anderen Abteilungen, die nichts mit dem Wettkampfsport zu tun haben. So gab es eine Steigerung bei den Sportabzeichen. Die Bedingungen wurden im vergangenen Jahr von 32 Teilnehmern erfüllt.

Zum Abschluss lobte Versammlumgsleiter Ernst Böhme den scheidenden Vorsitzenden. Jan Bahlmann habe den Verein mit viel Toleranz geführt und auch Schwierigkeiten souverän gemeistert. Bei der Ausrichtung der 100-Jahr-Feier habe er sich als Teamchef bewährt. „Deine Amtszeit hat dem Verein gut getan“, sagte Böhme.

Auszeichnungen für die langjährigen Mitglieder des Vereins

Seit 40 Jahren sind Helga Oetjen und Sigrid Stuhrmann Mitglied im Turnverein Esenshamm. Für diese langjährige Treue wurden sie bei der Jahreshauptversammlung vom Vorsitzenden Jan Bahlmann mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Ebenfalls 1965 in den Verein eingetreten sind Helga Müller und Klaus Tietz. Sie konnten allerdings nicht an der Versammlung teilnehmen.

Seit 25 Jahren dabei sind Jörg Pankrath, Klaus Pankrath, Helmut von Nethen und Maria Bahlmann. Sie bekamen die silberne Ehrennadel. Ebenfalls 1980 eingetreten, aber bei der Zusammenkunft nicht anwesend, waren Monika Büsing, Bernd Lampe, Jutta Pankrath und Karen Seltmann.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Jens Milde

Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2205
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Mehr zu ...

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

Börse aktuell