TV ESENSHAMM:
Fritz Thaden neuer Vereinschef

64-Jähriger zum Nachfolger von Jan Bahlmann gewählt

Der Wechsel an der Führungsspitze stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Sportliches Aushängeschild des Vereins sind zurzeit die erfolgreichen Fußballer.

ESENSHAMM ESENSHAMM - Der TV Esenshamm hat einen neuen Vorsitzenden: Fritz Thaden löste bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag in der Gaststätte „Esenshammer Hof“ Jan Bahlmann ab. Bahlmann hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, von seinem Amt zurücktreten zu wollen. Sein Nachfolger ist erst vor einigen Monaten in den Verein eingetreten. Der 64-jährige Thaden ist als ehemaliger Geschäftsführer eines Baustoff-Handels in Großensiel bekannt. Er ist vor anderthalb Jahren nach Esenshamm gezogen und erst seit einigen Monaten Mitglied im Verein.

Ansonsten hat es keine Veränderungen im Vorstand gegeben. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Henning Oetjen und Rita Ohmstede als stellvertretende Vorsitzende, Thorsten Büsing als Kassenwart und Kirstin Achter als Schriftführerin. Delegierte für die Bürgervertretung sind Siegfried Adamietz – er ist auch Vorsitzender des Gremiums – und Hergen Ohmstede.

Bahlmanns letzte Amtshandlung nach zehn Jahren als Vorsitzender war die Jahresbilanz 2004. In seinem Rückblick hob er die Jubiläumsveranstaltung des TV Esenshamm hervor und erinnerte noch einmal an eine ganz besondere Kuriosität. Während der Vorbereitungen für die 100-Jahr-Feier stellte sich heraus, dass der Verein tatsächlich schon 140 Jahre alt ist.

Als größten sportlichen Erfolg stellte Bahlmann den Durchmarsch der Ersten Fußballmannschaft heraus, die als Aufsteiger in der Bezirksklasse zurzeit den ersten Platz belegt. Spartenleiter Siegfried Adamietz komplettierte die Erfolgsbilanz, indem er unter anderem auf den Kreispokalsieg und den Sieg bei den Hallenstadtmeisterschaften hinwies.

Auch die Tischtennis-Abteilung trug zur sportlichen Erfolgsbilanz des Vereins bei. Die Männermannschaft schaffte den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Zufriedenheit herrscht auch in den anderen Abteilungen, die nichts mit dem Wettkampfsport zu tun haben. So gab es eine Steigerung bei den Sportabzeichen. Die Bedingungen wurden im vergangenen Jahr von 32 Teilnehmern erfüllt.

Zum Abschluss lobte Versammlumgsleiter Ernst Böhme den scheidenden Vorsitzenden. Jan Bahlmann habe den Verein mit viel Toleranz geführt und auch Schwierigkeiten souverän gemeistert. Bei der Ausrichtung der 100-Jahr-Feier habe er sich als Teamchef bewährt. „Deine Amtszeit hat dem Verein gut getan“, sagte Böhme.

Auszeichnungen für die langjährigen Mitglieder des Vereins

Seit 40 Jahren sind Helga Oetjen und Sigrid Stuhrmann Mitglied im Turnverein Esenshamm. Für diese langjährige Treue wurden sie bei der Jahreshauptversammlung vom Vorsitzenden Jan Bahlmann mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Ebenfalls 1965 in den Verein eingetreten sind Helga Müller und Klaus Tietz. Sie konnten allerdings nicht an der Versammlung teilnehmen.

Seit 25 Jahren dabei sind Jörg Pankrath, Klaus Pankrath, Helmut von Nethen und Maria Bahlmann. Sie bekamen die silberne Ehrennadel. Ebenfalls 1980 eingetreten, aber bei der Zusammenkunft nicht anwesend, waren Monika Büsing, Bernd Lampe, Jutta Pankrath und Karen Seltmann.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Jens Milde

Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2205
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Mehr zu ...

article
da1b3b50-d6e6-11e2-8d9a-083ab7db02d2
TV ESENSHAMM
Fritz Thaden neuer Vereinschef
Der Wechsel an der Führungsspitze stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Sportliches Aushängeschild des Vereins sind zurzeit die erfolgreichen Fußballer.
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/fritz-thaden-neuer-vereinschef_a_6,1,4183340811.html
19.02.2005
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,TV ESENSHAMM
Wirtschaft

Wesermarsch

Party

Aus ganz Deutschland kommen AC-Freunde

Nordenham Die AC-Revival-Fete im März gehörte zweifellos zu den größten Party-Ereignissen des Jahres. Kein Wunder, dass bei Joachim Riese das ...

nwzonline.de

Buchtipps Zu Weihnachten

Was Kulturschaffende im Nordwesten empfehlen

Oldenburg Ein Buch tut gut. Auch als Weihnachtsgeschenk. Gerade wer keine Geschenk-Idee hat, kann mit einem Roman, Bildband oder Sachbuch oft punkten. Kulturschaffende aus dem Nordwesten verraten, welche Bücher sie für den Gabentisch empfehlen.

Politik

Sondersitzung In Potsdam

„Soli“ lässt deutsche Länderchefs nicht los

Potsdam Der ungeliebte „Soli“ soll den Deutschen zwar noch lange erhalten bleiben – aber wie dieses Geld vom Bürger eingefordert wird, ist unter den Ministerpräsidenten umstritten. Die CDU will die Abgabe nicht in der Einkommenssteuer verstecken.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Große Koalition

Wenig Schwung

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Frauenquote

Symbol

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Salzeinleitung in die Weser

Grün gegen Grün

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Grünen-Parteitag

Kurskorrektur

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Sport

Fußball Europa League

Wolfsburg verpatzt Chance gegen Everton

Wolfsburg Der Einzug in die K.o.-Runde der Europa League hätte perfekt sein können. Doch der VfL Wolfsburg fängt sich trotz drückender Überlegenheit im eigenen Stadion gegen den FC Everton eine Pleite ein.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Absturz Der Preise

Opec will Öl weiter sprudeln lassen

Wien Das Förderziel von 30 Millionen Barrel am Tag bleibt bestehen, obwohl das Öl immer billiger wird. Die Organisation erdölexportierender Länder will den Markt erst weiter beobachten.

Herbstaufschwung Sei Dank Zahl der Arbeitslosen sinkt im November

Nürnberg/HannoverDie Arbeitslosigkeit sinkt weiter, die Erwerbstätigkeit steigt. Zugleich sind deutlich mehr Stellen ausgeschrieben als im Vorjahr. BA-Chef Weise konstatiert deshalb für den November eine „günstige Entwicklung. Auch in Niedersachsen und Bremen gab es mehr Menschen in Arbeit.

Kultur

Dauerausstellung In Amsterdam

Niederlande feiern Maler des Goldenen Zeitalters

Amsterdam Rembrandts „Nachtwache“ ist weltberühmt. Aber dieses Schützengemälde ist kein Einzelstück. Gruppenporträts waren im 17. Jahrhundert Mode in Holland. Die meisten Werke lagen aber im Depot. Bis jetzt.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Verkauf Der Ms Deutschland

„Traumschiff“ spart sich die Weltreise

Neustadt Jetzt muss auch die mehrmonatige Weltreise gestrichen werden. Für Fans des ZDF-„Traumschiffs“ eine schlechte Nachricht. Der Insolvenzverwalter hofft aber, einen Investor zu finden – schließlich habe er nun mehr Zeit.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

Neue Facebook-Richtlinien

Widerspruch-Bildchen bringen nichts

Oldenburg Seit Tagen posten und teilen Nutzer ein schwarzes Bild, mit dem sie den neuen Bedingungen und Richtlinien des Netzwerkes widersprechen wollen. Einzig: Es ist absolut sinnlos.

Reise

Krisenregion Israel

Reise nach Jerusalem – ein gefährliches Spiel

Jerusalem/Berlin Ein bleierne Stille liegt über Jerusalem. Gerade auch für Touristen wird es dort immer gefährlicher.

Besuch In Memphis Im Königreich der Musik

MemphisElvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Motor

Kleiner Lastesel

VW Up als elektrischer Minitransporter

Hannover Jetzt kommt der Kleinstwagen als Lieferwagen. Allerdings kann der benzinbetriebene Bruder im Vergleich zum e-Up etwas mehr mehr Nutzlast vertragen.

Autofahren An Den Festtagen Bäume, Böller und Benzin

BerlinWer nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt betrunken in sein geschmücktes Auto steigt, hat alles falsch gemacht. Kritisch wird es auch, wenn Feierwütige den Wagen an Silvester mit Böllern bewerfen. Autofahrer können beides umgehen. Aber wie?

Mehr zu den Themen ...