EINZELHANDEL:
Fünf Kilometer Regale sind fast gefüllt

Neues E-Center öffnet am kommenden Mittwoch seine Türen – 3600 m² Verkaufsfläche

Mehr als 35 000 Artikel stehen im E-Center zum Verkauf. Die Vorbereitungen für die Eröffnung laufen zurzeit auf Hochtouren.

ATENS ATENS - Es wird gehämmert und geschraubt, hier und da werden noch ein paar Kabel verlegt, draußen neben den Parkplätzen wird der Rasen gemäht, die Grünanlagen werden hergerichtet, immer wieder kommen Lastwagen vorgefahren, um Waren anzuliefern, Kassen werden eingerichtet, die Preise ausgezeichnet. Die Regale im neuen E-Center, das am kommenden Mittwoch pünktlich um 8 Uhr seine Türen öffnet, füllen sich von Tag zu Tag. Inzwischen gibt es kaum noch Lücken im Sortiment. Lediglich in den Abteilungen für Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Milchprodukte ist aus nachvollziehbaren Gründen noch das glänzende Edelstahl zu erkennen. Hier wird die Ware erst auf den letzten Drücker frisch geliefert.

„Es sind nur noch Kleinigkeiten zu erledigen“, sagt Christian Brahms. Der 31-Jährige ist Marktleiter des E-Centers. Natürlich gibt es in einem so großen Einkaufszentrum viele Kleinigkeiten, die erledigt werden müssen. Und deshalb klingelt das Handy von Christian Brahms ungefähr alle fünf Minuten. Sein Arbeitstag beginnt manchmal morgens um sechs Uhr und dauert bis abends um zehn. Auch am Wochenende wird gearbeitet, denn der Zeitplan ist eng gestrickt. Aber der Diplom-Kaufmann, der aus Leer stammt und in Bremen studiert hat, ist guter Dinge. „Bis zur Eröffnung werden wir auf jeden Fall fertig“, sagt er.

Vor knapp drei Wochen hat Edeka das Gebäude an der Atenser Allee übernommen. Zu diesem Zeitpunkt hätte man auf der Verkaufsfläche von 3600 Quadratmetern noch Fußball spielen können. Inzwischen geht das nicht mehr. Als erstes haben sich die Regalbauer ans Werk gemacht. Im gesamten Markt sind insgesamt fünf Kilometer Regalfläche aufgestellt worden. Mehr als 35 000 verschiedene Artikel müssen hier Platz finden.

Bei der Platzierung der Waren wird nichts dem Zufall überlassen. Wo was hingestellt wird, ist genau festgehalten auf einem Plan, der im Büro des Marktleiters hängt. Begonnen hat das Einräumen der Regale mit einer Tätigkeit, die im Fachjargon „Einspiegeln“ genannt wird. Diesen Job haben größtenteils erfahrene Mitarbeiter aus anderen E-Centern übernommen. Dabei wird jeweils eine Einheit eines Produkts – das sind zum Beispiel sechs Marmeladengläser aus einem Karton – in einem Regal platziert. Die Regale werden in der Regel vom Marktleiter abgenommen, und anschließend werden die Lücken von den Mitarbeitern mit der entsprechenden Ware aufgefüllt.

Insgesamt etwa 100 Verkäufer und Verkäuferinnen sind im E-Center beschäftigt. Die Einarbeitung hat bereits stattgefunden. Dabei haben die Mitarbeiter in anderen Märkten die Besonderheiten des E-Centers und die Unternehmensphilosophie kennen gelernt.

Die Waren, die im E-Center verkauft werden, kommen größtenteils aus dem Zentrallager in Neuenkruge bei Bad Zwischenahn. Aber viele Lebensmittel kommen auch von Direktlieferanten. Das gilt zum Beispiel für internationale Spezialitäten und regionale Produkte.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Jens Milde

Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2205
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Mehr zu ...

article
3ff2fdea-cef5-11e2-adea-f187dbf3f3cb
EINZELHANDEL
Fünf Kilometer Regale sind fast gefüllt
Mehr als 35 000 Artikel stehen im E-Center zum Verkauf. Die Vorbereitungen für die Eröffnung laufen zurzeit auf Hochtouren.
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/fuenf-kilometer-regale-sind-fast-gefuellt_a_6,1,3524121266.html
10.09.2005
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2005/09/10/NORDENHAM/1/Bilder/_heprod_images_foto_1_18_1_20050910_pict1492_c8_741937.jpg
Wirtschaft,EINZELHANDEL
Wirtschaft

Wesermarsch

Schifffahrt

U-Boot-Bauer, Entdecker     und Detektiv

Brake/Rostock Für wenige Monate war Brake der Heimathafen der „Euronaut“. Alle Testfahrten hat das Boot bestens gemeistert.

nwzonline.de

Bewusste Ernährung

Braker Schülerin is(s)t fleischlos glücklich

Brake Immer mehr Menschen entscheiden sich aus gesundheitlichen, moralischen oder anderen Gründen bei der Ernährung auf Fleisch zu verzichten. Vegetarisch ja oder nein? Eine NWZ-Praktikantin erzählt, warum sie auf Fleisch und Fisch verzichtet.

Eurocup Baskets schlagen Nymburk mit 84:71

OldenburgBester Werfer war Casper Ware mit 24 Punkten. Dank des Sieges haben die Oldenburger weiterhin eine Chance auf die nächste Runde. Aber nur unter bestimmten Bedingungen.

Politik

Rüge Aus Brüssel

Deutschland fehlt ein Fein-Abstauber

Brüssel Feinstaub gilt als Ursache von fast 50 000 Todesfällen in Deutschland. Seit Jahren versucht die Regierung, das Problem in den Griff zu bekommen. Doch sie tue nicht genug, findet die EU.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Salzeinleitung in die Weser

Grün gegen Grün

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Grünen-Parteitag

Kurskorrektur

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Sport

0:1 Daheim In Der Champions League

Leverkusen stolpert gegen Monaco – ist aber weiter

Leverkusen Leverkusen ist trotz der zweiten Saisonniederlage in der Champions League ins Achtelfinale der Königsklasse eingezogen. Bayer war gegen die Monegassen hoch überlegen, konnte es aber nicht in Tore ummünzen.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Nach Eigentümerwechsel

Burger-King-Franchiser hofft auf Neuanfang

München Überraschende Wende im Konflikt bei Burger King: Der Gesellschafter des umstrittenen Franchisers, Ergün Yildiz, zieht sich zurück. Der verbliebene Eigentümer hofft nun auf eine rasche Lösung. Burger King bleibt vorerst bei der Kündigung.

Großinvestition BASF will Windeln trockener machen

LudwigshafenDer Chemiekonzern hat neue Superabsorber für Windeln erfunden und plant seine Produktionsanlagen für rund 500 Millionen Euro umzurüsten. Doch nicht nur Babys sollen von der neuen Technologie profitieren.

Kultur

Trailer Zu „jurassic World“

Es gibt wieder Menschenfleisch

New York Noch raffinierter, noch gefährlich, weil genetisch mutiert: 20 Jahre nach „Jurassic Park“ kommen die Dinos zurück auf die Kinoleinwand.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Neueste Forschungen

So gut verstehen Hunde uns Menschen

Falmer „Sitz“, „Such das Leckerli“ oder „Komm zu Herrchen“. Hundebesitzer sprechen ständig mit ihren Vierbeinern – und die hören zu. Sie mögen nicht alles verstehen, aber sie schenken unterschiedlichen Bestandteilen der Sprache genaue Beachtung, fanden Forscher.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

83 Prozent Zustimmung

Umfrage: Internetzugang sollte Menschenrecht sein

Waterloo Besonders in politisch autoritären Ländern sprachen sich die Menschen für den bezahlbaren Zugang zum Internet aus. Nur 15 Prozent der Deutschen halten ihre privaten Informationen im Netz für ausreichend geschützt.

Neue Chat-App Facebook versucht’s jetzt mit anonymen „Räumen“

HamburgDass Facebook auf den Trend zu Apps mit anonymer Nutzung aufspringen wolle, war schon länger spekuliert worden. Die nun auch in Europa verfügbare Anwendung „Rooms“ erinnert allerdings mehr an „Schwarze Bretter“ aus frühen Internet-Zeiten als an heutige Konkurrenz-Apps.

Reise

Besuch In Memphis

Im Königreich der Musik

Memphis Elvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Weihnachtsmärkte Im Norden Glühwein-Saison ist eröffnet

HannoverGlühweinstände, dekorierte Buden und beleuchtete Innenstädte – in Niedersachsen und Bremen öffnen in dieser Woche die Weihnachtsmärkte. Die Städte versuchen ihre Gäste mit Attraktionen und Superlativen zu locken – eine Reise durch den Norden.

Motor

Zugelassene Reifengrößen

Blick in Fahrzeugschein reicht nicht

München Damit das Auto auch mit den richtigen Reifen über den Asphalt rollt, müssen die Fahrer beim Kauf einiges beachten. Wer wissen will, welche Größe die richtige ist, sollte auch beim Hersteller nachfragen.

Autofahren An Den Festtagen Bäume, Böller und Benzin

BerlinWer nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt betrunken in sein geschmücktes Auto steigt, hat alles falsch gemacht. Kritisch wird es auch, wenn Feierwütige den Wagen an Silvester mit Böllern bewerfen. Autofahrer können beides umgehen. Aber wie?

Mehr zu den Themen ...