• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Investition bestätigt das Vertrauen in die Region")}}

Wirtschaft:
Investition bestätigt das Vertrauen in die Region

SCHWEI Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hat am Mittwoch die neuen Geschäftsräume in Schwei eingeweiht. Das Haus war an die Firma Tiesler GbR in Elsfleth verkauft worden. Der Investor baute nach den Wünschen der LzO um, die das Objekt ihrerseits langfristig angemietet hat und selbst noch einmal 80 000 Euro investierte.

Kleine Feierstunde

Anlässlich einer kleinen Feierstunde eröffnete Michael Thanheiser, Mitglied des LzO-Vorstands, die neugestalteten Räume im Beisein der Filialleiterin Melanie Küpper und ihrer Mitarbeiterin Elsbeth Trommler. Anwesend waren auch die Leiter der Regionaldirektionen Wesermarsch der Sparkasse, Gerd Bielefeld und Holger Hullmann.

Zu den Erfolgsfaktoren der LzO würde die Nähe zu den Kunden zählen, betonte Michael Thanheiser in seinem Grußwort. „Damit bringen wir unser Vertrauen in die Zukunft der Region zum Ausdruck“, merkte er an. Nach mehr als 50 Jahren sei es an der Zeit gewesen, die bisherigen Geschäftsräume der Filiale Schwei neu zu gestalten, sagte das Vorstandsmitglied. Das Haus war 1925 errichtet worden. Die damalige Zweiganstalt Schwei hatte Filialen in Schweiburg und in Seefeld. Im Jahr 1977 war dann die Angliederung an Brake erfolgt. Die LzO werde auch künftig in ihr Netz mit 120 Filialen investieren und sich den steigenden Ansprüchen der Kunden an die Service- und Beratungsqualität stellen, so Michael Thanheiser weiter.

Der offen gestaltete Service- und Beratungsbereich ermöglicht es den Kunden, die Filiale barrierefrei zu betreten. Im SB-Foyer stehen ein Geldautomat mit Geldkarten- und Prepaid-Handy-Ladefunktion sowie ein Kontoauszugsdrucker rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche zur Verfügung. Barauszahlungen und Einzahlungen von Bargeld sind gleichfalls möglich. Im Inneren ist eine biometrische Kasse eingerichtet. Der Zugang zur Kassenbox ist nur durch Daumenabdruck und Zahlenkombination – wie schon in den Filialen Burhave und Berne – zum Schutz der Mitarbeiter möglich.

Drei Monate Umbauzeit

Abschließend dankte Michael Thanheiser den Mitarbeitern. Der Umbau nahm rund drei Monate in Anspruch. Während dieser Zeit hatte die LzO zwei spezielle Container angemietet, um auch während der Umbauphase in Schwei präsent sein zu können. Gestern erhielt jeder Kunde – es sind laut Gerd Bielefeld rund 1500 in Schwei – eine Blume als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten während der zurückliegenden drei Monate.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.