NWZonline {{SHARING.setTitle("Klares Nein zum Zwei-Stufen-Rückbau")}}

Kernkraftwerk Unterweser:
Klares Nein zum Zwei-Stufen-Rückbau

Butjadingen Die Gemeinde Butjadingen spricht sich dagegen aus, dass das Kernkraftwerk Unterweser (KKU) – wie von Betreiber Eon vorgesehen – in zwei Phasen abgebaut wird. Außerdem fordert sie, dass in dem geplanten Zwischenlager (Luna) nur solche radioaktiven Abfälle eingelagert werden, die beim Rückbau des Kraftwerks anfallen.

Das sind die zentralen Punkte einer Stellungnahme, die die Gemeinde im Rahmen des Genehmigungsverfahrens an das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz in Hannover geschickt hat. Der Gemeinderat hat dem Schreiben einstimmig bei einer Enthaltung zugestimmt.

Eon beabsichtigt, zunächst den Deckel des Reaktordruckbehälters und in einer zweiten Phase dann das Reaktorgebäude abzubauen. Diese Vorgehensweise erscheint der Gemeinde Butjadingen „nicht zwingend begründet", und sie ist damit auch nicht einverstanden. Bei dem angedachten Verfahren würde der noch nicht brennstofffreie Reaktorbehälter „auf längere Zeit ohne den Schutz des Deckels“ verbleiben. Das könnte eine zusätzliche Gefährdung „über Jahre“ bedeuten. Eon soll gutachterlich belegen, dass der Zwei-Phasen-Rückbau „unter Sicherheitsaspekten vertretbar erscheint und alternativlos ist“, so der Wortlaut in der Stellungnahme Butjadingens.

Zum Luna schreibt die Gemeinde: „Es darf ausschließlich beim Abbau des KKU anfallendes Material dort eingelagert werden.“ Eine Nutzung für die Einlagerung von radioaktiven Abfällen aus anderen Standorten würde zu zusätzlichen Transporten von radioaktivem Material durch die Region führen. Das würde eine Erhöhung des Risikos sowie auch des Gefahrenpotenzials für die Bevölkerung in der Umgebung bedeuten.

Außerdem spricht sich die Gemeinde „für die Festlegung einer verbindlichen maximalen Laufzeit“ aus. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass aus dem Zwischen- ein Endlager wird. In den Antragsunterlagen seien bislang „keine Angaben über eine Laufzeit“ des Luna zu finden, heiß es in der Stellungnahme.

Ein weiterer Punkt, den die Gemeinde Butjadingen anspricht, ist der Hochwasserschutz. Es sei „unverzichtbar“, dass in beiden Verfahren – KKU-Rückbau und Luna – eine aktuelle Neubewertung der Risiken durch Hochwasser und Überflutung auf Grundlage neuester Daten und Forschungsmethoden vorgenommen wird. Die Gemeinde zitiert eine Studie, nach der ein „nicht zu vernachlässigendes Risiko einer Überschwemmung des Anlagengeländes“ bestehe.

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets und soll die Oldenburger vor allem in der Breite verstärken.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.

Holtgast
Bild zur News: Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Übergang In Holtgast
Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Jeden Monat fallen rund 20.000 Euro für die Sicherung des mittlerweile berühmtesten Bahnübergangs im Ammerland an. Ein schneller Neubau der Signalanlage ist nicht in Sicht.

Friesland
Bild zur News: So bleibt Friesland nicht  auf dem App-Fall sitzen

Smartphone-Anwendung Für Müllabfuhr
So bleibt Friesland nicht auf dem App-Fall sitzen

Die App des Landkreises verschickt unter anderem „Push-Nachrichten“: Sie informieren über kurzfristige Fahrzeugausfälle oder andere Probleme der Müllabfuhr.

Oldenburg
Bild zur News: Tanzen, Feiern – und auch Lernen  in der „KuBar“

Kulturangebot Der Jade-Hochschule
Tanzen, Feiern – und auch Lernen in der „KuBar“

Vom Salsa-Workshop bis zur Motto-Party: Rund 60 Besucher finden im ehemaligen Jazzclub an der Zeughausstraße Platz. Auch Fotokurse und Chorproben finden hier statt.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.