• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Mit Schröpfen hartnäckige Verspannungen lösen")}}

Vortrag:
Mit Schröpfen hartnäckige Verspannungen lösen

Bardenfleth „Wo die Natur einen Schmerz erzeugt, da hat sie schädliche Stoffe angesammelt und will sie ausleeren. Ist die Natur nicht imstande, diesen Vorsatz selbst auszuführen, muss der Arzt eine künstliche Öffnung direkt an der kranken Stelle machen und so Schmerz und Krankheit rasch heilen.“ Mit diesem Zitat des berühmten Arztes Paracelsus eröffnete Martina Lüttge ihren Vortrag über alte Heilmethoden im Bardenflether Dorfgemeinschaftshaus.

Und damit war die Warfle-ther Heilpraktikerin auch direkt beim Thema: den Aus- und Ableitungsverfahren. Mehr als 5000 Jahre alt sei die Methode des Schröpfens, mit dem einst durch das Erzeugen von Unterdruck versucht wurde, Verhärtungen und Furunkel zu lösen. Sowohl blutig, durch das vorherige Anritzen der Haut, als auch trocken finde dieses Verfahren als alternative Heilmethode heute wieder viele Anhänger. So Spannungen zu lösen und das Lymphsystem anzuregen, bedeute für viele Menschen mit Arthritis, Rheuma, Gicht, Arthrose und vielen anderen Leiden eine Linderung ohne Medikamente. Obwohl in der Regel völlig schmerzfrei, hinterlässt diese die Durchblutung anregende Alternativmedizin oftmals blaue Flecken, warnte die Heilpraktikerin, während sie die Methode am Arm einer Zuhörerin demonstrierte.

Ein Mückenstich, der seiner gichtkranken Hand Linderung verschaffte, sei es gewesen, der den Feinmechaniker Carl Braunscheidt im 19. Jahrhundert auf die Idee brachte, seinen „Lebenswecker“ zu bauen. Mit dem Nadlungsgerät werden auf der Haut beim Braunscheidtieren Reize gesetzt, die mit einem Kräuteröl bestrichen eine wohlige Wärme erzeugen. Verspannungen würden so gelöst und Krankmachendes ausgeschwemmt, erklärte die Referentin, bevor sie zur dritten und letzten Heilmethode des Abends kam: dem Ansetzen von Blutegeln.

Drei Kiefer, 80 Zähne, zwei Saugnäpfe an den Körperenden, kein Gehirn und einen sehr feinen Geruchssinn besitzen diese Würmer, die nicht nur bis zu 10 Milliliter Blut saugen, sondern gleichzeitig verschiedene heilende Enzyme an den „Spender“ abgeben. Heute hat man die heilende Kraft der Blutegel wiederentdeckt. Nach ihrem Mahl, das bis zu zwei Stunden dauern kann, werden die aus speziellen Zuchten stammenden Egel aus hygienischen Gründen entsorgt, beruhigte Martina Lüttge ihr Publikum. Eine gründliche Anamnese sei jedoch genauso notwendig, wie der anschließende Blick auf das Abheilen der Wunden.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.

Strücklingen
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Feuer In Ramsloh
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Die Einsatzkräfte mussten den Wagen unter Einsatz von Atemschutzgeräten löschen. Die Ursache für den Brand ist unklar.

Oldenburg/Bad Zwischenahn
Unfallverursacher geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

In Oldenburg Und Bad Zwischenahn
Unfallverursacher geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag krachte es auf einem Supermarkt-Parkplatz in Bad Zwischenahn, bereits am Freitag kam es auf der A29 zu einen schweren Unfall. In beiden Fällen sucht die Polizei nun nach den Unfallverursachern.

Varel
Dieser närrische Abend hatte es in sich

Karneval In Varel
Dieser närrische Abend hatte es in sich

Tanzende Mädchen, viel Musik und kreative Unterhaltung sorgten für beste Stimmung: Die KG Waterkant hat alles aufgefahren, was der Karneval zu bieten hat. Hunderte Zuschauer im Tivoli waren begeistert.