NWZonline {{SHARING.setTitle("„Reklamationen sind Spitze eines Eisbergs“")}}

Wirtschaftsförderung:
„Reklamationen sind Spitze eines Eisbergs“

Friedrich-August-Hütte „Reklamationen zu bearbeiten, wird von vielen Menschen als negativer Stress empfunden. Statt miteinander wird oftmals gegeneinander agiert. Das kann zum Ende einer Kundenbeziehung führen“ sagt Dorothee Bosse.

Sie hat mehr als 20 Jahre in der internationalen Industrie in Bereichen wie Vertrieb, Marketing und Personalentwicklung in Führungspositionen gearbeitet. Seit vier Jahren gibt sie ihre Erfahrung als Coach an Unternehmer, Führungskräfte und Spezialisten weiter. In der Reihe „Erfolgreich am Markt“ sprach sie jetzt auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Wesermarsch bei der Firma EMS Event und Messeservice in Friedrich-August-Hütte. Geschäftsführer Matthias Strupowsky begrüßte dazu rund 60 Interessierte.

„Reklamationen sind Gold wert“, sagte Dorothee Bosse. Denn mehr als 90 Prozent hätten ihre Berechtigung und seien ein Zeichen des Kunden, lösungsorientiert mit dem Unternehmen weiter arbeiten zu wollen. „Sie sind also keine Krise, sondern ein Schatz für Optimierung. Daher erfordert es die volle Konzentration und ist Chefsache.

Dorothee Bosse zeigte weiter auf, dass die Reklamation nur die Spitze des Eisbergs sei, darunter befinde sich eine weitaus größere emotionale Ebene. Daher sei Fingerspitzengefühl in der Konversation gefragt. An verschiedenen Kommunikationsbeispielen und -grundregeln gab sie diverse Hilfestellungen für den Umgang mit dem Kunden.

Matthias Strupowsky präsentierte als Gastgeber das große Leistungsspektrum seines Unternehmens im individuellen Messebau. Er wies darauf hin, wie sensibel das Thema in seiner Branche ist und wie mit Hilfe von Mitarbeiterchecklisten und Kundenbewertungen mögliche Mängel quasi im Keim erkannt und behoben werden können. „Zufriedene Kunden sind das beste Saatgut für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung“, so Matthias Strupowsky.

Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Erfolgreich am Markt“ trägt den Titel „Transparenz, Kommunikation und langfristige Orientierung – Drei Säulen der erfolgreichen Unternehmensentwicklung“ und findet am 5. Dezember bei der Firma Thieling Landtechnik in Jade-Schweiburg statt. Beginn: 19 Uhr.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.

Harpstedt
Bild zur News: 50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Harpstedter Kreuzung
50-jährige Wildeshauserin bei Unfall schwer verletzt

Drei Fahrzeuge waren kollidiert. Die Kreuzung wurde zeitweise voll gesperrt – was im Ortskern des Fleckens teilweise zu einem Verkehrschaos führte.

Oldenburg
Bild zur News: Es war nicht das erste Mal

Falscher Polizist In Oldenburg
Es war nicht das erste Mal

Eine 18-Jährige ist in der Nacht zu Dienstag von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, sexuell missbraucht worden. Jetzt hat sich ein 15-Jähriger bei der Polizei als weiterer Zeuge gemeldet. Der Vorfall hat sich bereits Ende September zugetragen.

Delmenhorst/Landkreis
Bild zur News: Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Polizei im Kreis Oldenburg
Delmenhorster Duo für 14 Einbrüche verantwortlich?

Die beiden jungen Männer sind jetzt auf frischer Tat ertappt worden. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass die Heranwachsenden vermutlich für 13 weitere Einbrüche in Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg verantwortlich sind.

Brake
Bild zur News: Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Tödlicher Unfall In Brake
Kein Strafverfahren nach Unglück am Fähranleger

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zu Unglück in der Weser, so die Ermittler. Großes Lob der Polizei gibt es für die Rettungskräfte.