Bleihütte:
Weser-Metall auf Expansionskurs

Geschäftsführung kündigt Investitionen an – Produktion steigern und Effizienz verbessern

Es sind auch Neueinstellungen geplant. Ein Antrag auf Betriebserweiterung läuft.

Friedrich-August-Hütte Die traditionsreiche Bleifabrik, die 1906 als Friedrich-August-Hütte den Betrieb aufnahm, hat in ihrer langen Geschichte schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Jetzt stehen bei der Weser-Metall GmbH die Zeichen auf Expansion. Der Geschäftsführer Dr. Andreas Sieverdingbeck hat große Pläne mit dem Standort. Er will die Bleihütte erweitern und modernisieren, um die Effizienz zu verbessern und die Produktionsmengen kräftig nach oben zu schrauben. In einem ersten Schritt investiert das Unternehmen in diesem Jahr rund 2,5 Millionen Euro. Wenn alles nach Plan läuft und die Behörden grünes Licht geben, folgt bis 2016 ein Paket mit weiteren Investitionen, die sich auf 20 bis 30 Millionen Euro summieren.

Durch eine Optimierung der Herstellungsprozesse konnte Weser-Metall im vergangenen Jahr die Bleiproduktion von 121 000 auf 142 000 Tonnen erhöhen. Für das laufende Jahr rechnet der Geschäftsführer mit einer Steigerung auf gut 150 000 Tonnen. „Damit sind unsere Potenziale aber noch lange nicht ausgeschöpft“, sagt Andreas Sieverdingbeck.

Um den Standort zukunftsfähig zu machen, hat die Firmenleitung bei der Gewerbeaufsicht eine Betriebserweiterung beantragt. Weser-Metall möchte genehmigt bekommen, dass am Standort FAH künftig 260 000 Tonnen (bisher 200 000 Tonnen) Einsatzmaterialien im Jahr verarbeitet und bis zu 160 000 Tonnen Handelsblei hergestellt werden dürfen. Bei den Einsatzmaterialien handelt es sich um Bleierze, die per Schiff angeliefert werden, und um Recyclingstoffe aus ausrangierten Autobatterien.

Auflagen erteilt

Im Zuge des Antragsverfahrens für die Betriebserweiterung haben die Gewerbeaufseher angemahnt, dass die Bleihütte zusätzliche Sicherungsmaßnahmen beim Anlanden der Erze an der betriebseigenen Pier ergreift. Damit soll erreicht werden, dass möglichst wenig Verladematerial in die Weser gelangt. Die Bunkeranlage an der Pier muss erneuert, abgedichtet und mit einer Absauganlage ausgestattet werden.

Für einige Maßnahmen hat Weser-Metall eine Vorabgenehmigung bekommen, den endgültigen Abschluss des Antragsverfahrens erwartet der Technische Direktor Dr. Ulrich Kerney für Mitte Juli.

Kernstück der Betriebserweiterung ist der Bau einer neuen Halle für die Veredelung der Vormaterialien. Dort soll ein innovatives Vorbehandlungsverfahren, das Weser-Metall selbst entwickelt hat und patentieren lassen will, die Produktionsabläufe effizienter machen. Gleichzeitig bewirkt die neuartige Veredelung eine Verringerung der Emissionen und des Energieverbrauchs. Zudem wird damit die technische Grundlage für weitere Produktionssteigerungen geschaffen

Um Platz für die neue Veredelungshalle zu bekommen, musste ein altes Gebäude weichen. Die Inbetriebnahme soll laut Ulrich Kerney „so schnell wie möglich“ erfolgen. Etwa zehn zusätzliche Mitarbeiter will Weser-Metall dafür einstellen.

Geschäftsführer Andreas Sieverdingbeck hat schon die nächsten Projekte im Blick. Sein Ziel ist eine Jahresproduktion von 240 000 Tonnen. Diese Marge will er durch weitere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung erreichen. Dazu gehören in erster Linie eine verbesserte Vormateriallogistik und die damit verbundene Errichtung von neuen Lagerhallen. Im Nebeneffekt führen diese Vorhaben zu einer Reduzierung der Staubfreisetzungen und somit zu einer Emissionsminderung.

340 bis 350 Mitarbeiter

Mit einer Produktionssteigerung auf 240 000 Tonnen wäre auch eine Aufstockung des Personals verbunden. „Mit 340 bis 350 Mitarbeitern könnten wir das schaffen“, sagt Andreas Sieverdingbeck. Zurzeit sind 270 Beschäftigte bei Weser-Metall tätig.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Norbert Hartfil

Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2201
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus friedrich-august-hütte
article
f149cb6c-d4e2-11e2-963e-ba9c6a4a0111
Bleihütte
Weser-Metall auf Expansionskurs
Es sind auch Neueinstellungen geplant. Ein Antrag auf Betriebserweiterung läuft.
http://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/weser-metall-auf-expansionskurs_a_6,1,4063468122.html
15.06.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/06/15/NORDENHAM/1/Bilder/NORDENHAM_1_aadebb42-f8df-4341-bf98-2af881250149--425x337.jpg
Wirtschaft,Bleihütte
Wirtschaft

Wesermarsch

Weihnachtsstück

Das wird ein tierisches Theatervergnügen

Brake Dickhäuter marschieren auf, Wölfe schleichen durch den Saal. Doch Balu der Bär lässt sich nicht stressen. Er rät: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“.

nwzonline.de

Familien-Geschichte

Udo Jürgens ist ein Oldenburger

Oldenburg Wer hätte das gedacht: Der legendäre Komponist und Sänger hat seine Wurzeln im Oldenburger Stadtteil Osternburg. Hier wohnte nämlich sein Großvater Heinrich Bockelmann. Am Mittwoch tritt Jürgens mit seiner „Udo 80 – Tournee“ in der EWE Arena auf – und darf auf ein ganz besonderes Präsent gespannt sein.

„rien Ne Va Plus“ Spielbanken im Nordwesten wieder im Aufwind

HannoverLange Zeit sank die Zahl der Besucher in Kasinos wie in Bad Zwischenahn, Osnabrück oder Hannover. Dank Investitionen und neuer Angebote spüren die Spielbanken jetzt wieder einen Aufwärtstrend. Pokerturniere sind gefragt, auch aber Bingo-Abende und Aktionen mit Unterhaltungskünstlern und Autoren.

Politik

Fokus Auf Stabilität

Tunesien wählt neuen Präsidenten

Tunis Zum ersten Mal nach dem Sturz von Diktator Zine El Abidine Ben Ali 2011 bestimmt das tunesische Volk sein Staatsoberhaupt selbst. Zum Auftakt der historischen Wahl haben sich am Sonntag vor den Wahllokalen Schlangen gebildet.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Sport

So Ticken Die Weltmeister

Hamilton versus Rosberg

Abu Dhabi Wussten Sie, dass Lewis Hamilton nach einer Leichtathletik-Legende benannt wurde? Oder, dass Nico Rosberg sein eigenes glutenfreies Brot backt? Nein? Na, dann schauen Sie aber mal schnell in das Weltmeister-A bis Z rein.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Burger King

Keine schnelle Lösung im Streit um Filialen

München/Berlin Gravierende Verstöße gegen arbeitsrechtliche Vorschriften: Das wirft Burger King seinem gekündigten Franchisenehmer Yi-Ko-Holding vor. Der Streit um die Filialen geht weiter.

Kultur

Glamour Oder Graubrot?

Berlins Kultur nach Wowereit

Berlin Philharmonie, Museumsinsel und Staatsoper - kaum eine andere Stadt kann mit einem so hochkarätigen Kulturangebot aufwarten. Was erwartet die Kunstmetropole Berlin in der Nach-Wowereit-Ära?

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Amokläufer Von Newton

Vor dem Blutbad verließ er Monate sein Zimmer nicht

Washington Vor fast zwei Jahren löste das Massaker an der Grundschule in Newtown weltweit Erschütterung aus. Ein neuer US-Untersuchungsbericht gibt Einblicke in die Entwicklung des Täters. Es gab Warnzeichen, die offenbar nicht richtig verstanden wurden.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...