• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Wiefelstede

Traurig und wütend über Verlust

NWZonline {{SHARING.setTitle("Wo sind unsere Katzen?")}}

Wiefelsteder Haustierbesitzer:
Wo sind unsere Katzen?

Wiefelstede „Luna“ verschwand am 15. Oktober vergangenen Jahres, Tochter „Lilly“ am 10. Januar 2015. Die Katzen gehören Familie Klöhn in der Hamburger Straße 8 in Wiefelstede. Die Klöhns haben dann inseriert und am 24. Januar auch gut 60 Steckbriefe verteilt und eingesteckt – in der Hoffnung auf Hinweise, wo ihre Katzen geblieben sind. Gebracht hat das nichts. Auch eine ausgelobte Belohnung von 1000 Euro für Hinweise, die helfen, die Katzen wiederzufinden, hat bislang nicht geholfen. Dieter Klöhn ist wütend – und traurig, denn er und Ehefrau Waltraud vermissen ihre Katzen.

Als er die hohe Belohnung per Inserat am 3. Februar auslobte, da bat er auch um Hinweise von Menschen, die ebenfalls „Katzenverluste“ erlitten hatten. Ergebnis: „28 verschwundene Katzen in den vergangenen sechs Jahren“, rechnet der Wiefelsteder vor. Schwerpunkt war dabei der Norden und der Südosten Wiefelstedes, hat Klöhn festgestellt. Und er geht davon aus, dass die tatsächliche Zahl nicht wiederaufgetauchter Katzen höher ist, denn: „Nicht alle Menschen lesen die Inserate.“

Schon das Inserat vom 21. Oktober 2014, aufgegeben nach dem Verschwinden „Lunas“, zeigt die Emotionen, die Dieter und Waltraud Klöhn nach dem Verschwinden ihres Lieblings überkamen. „Gesucht: Schwarz-braune weibliche Katze, die entlaufen, oder überfahren, gefangen, vergiftet, erschossen oder erschlagen worden ist“: Bei der Frage, was wohl mit ihren Katzen geschehen ist, verweist Dieter Klöhn auch auf die nächtliche Beobachtung eines weißen Kastenwagens in der Nachbarschaft durch mehrere Personen. Und auch eine Lebendfalle mit einer verletzten Katze darin sei Anfang des Jahres in der weiteren Nachbarschaft auf einem Grundstück gefunden worden, dessen Eigentümer nicht zu Hause waren, sagt Dieter Klöhn: Nachbarn hatten das Klagen des Tieres gehört. Die Katze wurde zum Arzt gebracht. Als Nachbarn die Falle später sicherstellen wollten, da war sie verschwunden.

Ende 2014 sei aus der Nachbarschaft auch Anzeige bei der Polizei in Oldenburg wegen des Verschwindens einiger Katzen erstattet worden, weiß Dieter Klöhn. Nun hoffen er und seine Frau, dass eine nochmalige Erhöhung der Belohnung für wirklich sachdienliche Hinweise, die eventuell auch das Verschwinden so vieler Katzen erklären, den gewünschten Erfolg bringt. „Die Menschen hier vermissen ihre Katzen“, macht er deutlich: „Da sind in vielen Gesprächen auch Tränen geflossen.“

Dieter und Waltraud Klöhn sind für weitere Informationen erreichbar unter Telefon   04402/6754.

Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Schlechte Gagen In Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Das Ensemble am Staatstheater ist unterbezahlt. Das gibt selbst Intendant Christian Firmbach zu. Vom schmalen Gehalt könnte man in einer teuren Stadt wie Oldenburg nicht leben, sagt Schauspielerin Lisa Jopt. Und Oldenburgs Kulturpolitiker können nur hilflos zusehen.

Langeoog/Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Langeoog Und Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Die auf Langeoog angespülten Überraschungseier und Lego-Figuren sorgten international für reichliche Vergnügen. Das finanzielle Nachspiel ist weniger lustig für die Inselbewohner.

Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Bombenalarm Bei Mercedes In Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Der Fund einer 25-Pfund-Granate sorgte in der Hansestadt für Aufregung. Am frühen Abend wurde die Bombe kontrolliert gezündet.

Ofenerdiek/Ohmstede
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

Ärger Um “verdichtete Bebauung“
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

In Oldenburg wird es eng: Wer bauen will, der muss kreativ sein und jeden freien Platz nutzen. Doch nicht jeder Nachbar hat Verständnis für die Pläne der Bauherren. Am Neusüdender Weg und am Heisterweg formiert sich Widerstand.

Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Vermisste Aus Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Eine 38-Jährige aus Stadland ist verschwunden. Die geistig behinderte Frau ist auf Medikamente angewiesen. Zuletzt wurde sie in Nordenham gesehen.

Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Blutige Tragödie In Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Viel Alkohol war im Spiel und sehr viel aufgestaute Wut. Vater und Sohn gerieten aneinander. Der Sohn prügelte brutal auf den Vater ein, der an den Verletzungen starb. Nun bekam der junge Mann für seine Tat die Quittung.

Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Eskalierter Streit In Friesoythe
23-Jähriger mit Messer verletzt

Auf offener Straße haben sich zwei Männer am Donnerstagnachmittag in Friesoythe gestritten. Aufgrund gleich mehrerer Notrufmeldungen tappte die Polizei erst im Dunkeln.

Tossens
Die    (fast) unsichtbare  Großbaustelle

Center Parcs In Tossens
Die (fast) unsichtbare Großbaustelle

Die Center-Parcs-Kette aus den Niederlanden investiert 6,1 Millionen Euro in den Umbau des Parks in Tossens. Der Zeitplan ist eng. Trotzdem hat die Kette etwas zu verschenken.

Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Rassistischer Überfall In Bremen
14-jährige Schülerin wird getreten und geschlagen

Die Polizei vermutet einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen.