Verwaltung:
Landkreis will illegale Altkleider-Container abbauen

 Standorte der „Babynotfallhilfe Dortmund“ im Kreishaus melden

Wildeshausen/Landkreis Der Landkreis Oldenburg geht gegen illegal aufgestellte Altkleider-Container vor. Hierbei handelt es sich um Container der „Babynotfallhilfe Dortmund e.V.“. In diesem Falle gebe es erhebliche Zweifel an der Verlässlichkeit des Sammlers, so die Kreisverwaltung. Daher sollen alle Container der „Babynotfallhilfe Dortmund e.V.“ eingezogen werden.

Die Sammlung von Altkleidern muss seit 2012 dem Landkreis vor der Sammlung angezeigt werden. Die Kreisverwaltung prüft, ob lückenlose Entsorgungswege nachgewiesen werden und ob der Sammler verlässlich ist.

Hinweise zu Standorten der Babynotfallhilfe Dortmund nimmt der Kreis unter   Telefon   0 44 31/8 52 16 entgegen. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass demnächst weitere Container anderer Sammler eingezogen werden, sofern diese ihre Sammlung nicht ordnungsgemäß gemeldet haben.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
e570fd08-90a2-11e2-ae20-5654fbd13c1f
Verwaltung
Landkreis will illegale Altkleider-Container abbauen
http://www.nwzonline.de/wildeshausen/landkreis-will-illegale-altkleider-container-abbauen_a_3,0,3227736457.html
20.03.2013
http://www.nwzonline.de
Wildeshausen,Verwaltung
Wildeshausen

Kreis Oldenburg

Drk

Landkreis braucht mehr Blutspender

Landkreis In diesem Jahr wurden die Blutvorräte bereits vor den Sommerferien knapp. Im Landkreis Oldenburg gibt es im Schnitt mehr Spender als in Niedersachsen.