Forscher Behaupten

Grippewelle richtet Milliardenschaden an

Essen Nicht nur schlecht für die Gesundheit, sondern auch für die Volkswirtschaft: Nach Berechnungen von Wirtschaftsforschern soll durch die vielen Krankheitsfälle das Bruttoinlandsprodukt um bis zu 2,2 Milliarden Euro zurückgehen.

Einstimmig Nord-Metaller stimmen für Tarifabschluss

HamburgDamit steigen die Entgelte zum 1. April um 3,4 Prozent. Für die Monate Januar bis März erhalten die Beschäftigten in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und dem nordwestlichen Niedersachsen eine Einmalzahlung von 150 Euro.

Neuer 20-Euro-Schein Harte Nuss für Fälscher

Frankfurt/MainKein Euro-Banknote wurde im vergangenen Jahr so häufig gefälscht wie der Zwanziger. Die zusätzlichen Sicherheitsmerkmale der Neuauflage sollen Kriminellen das Handwerk legen. Wie lange hält der Vorsprung?

Umstrittenes Ezb-Programm Die große Geldschwemme

Frankfurt Am MainDie EZB flutet die Märkte erneut mit Geld. Der groß angelegte Kauf von Staatsanleihen soll die Wirtschaft ankurbeln und die zuletzt gefährlich niedrige Inflation anheizen. Das Billionen-Programm bleibt umstritten - ist es überhaupt noch notwendig?

NWZ-TV Fotostrecken

Börse aktuell

NWZ-Jobs

Mehr zu ...

In den Nachrichten