Agrartechnik:
Big Dutchman kauft in Niederlanden zu

„Inno+“ übernommen

Vechta Zukauf in den Niederlanden: Big Dutchman, einer der großen Agrarausrüster Deutschlands mit Sitz in Vechta-Calveslage, hat das Unternehmen „Inno+“ (Panningen/Niederlande) übernommen, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.

Mit 25 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund sieben Millionen Euro gehöre „Inno+“ in Europa zu den führenden Anbietern von Abluftreinigungs- und Wärmerückgewinnungssystemen für die moderne Tierhaltung. Mit „Inno+“ könne man „Kunden nun die größte Auswahl an Abluftreinigungsanlagen und Wärmerückgewinnungssystemen anbieten“, sagte Big-Dutchman-Vorstand Bernd Meerpohl.

„Inno+“, 2003 gegründet, sei vor allem in Deutschland, Belgien und den Niederlanden tätig. Firmenchef Maurice Ortmans werde das Unternehmen auch künftig führen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
88a7b0b4-e6d3-11e5-8cc7-e865b26d5749
Agrartechnik
Big Dutchman kauft in Niederlanden zu
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/big-dutchman-kauft_a_6,1,982681098.html
11.03.2016
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,Agrartechnik
Wirtschaft

Wirtschaft

Arbeitslosenquote Steigt Um 0,1 Prozent

Arbeitsmarkt trotzt der Sommerflaute

Nürnberg Das Brexit-Votum und weltwirtschaftliche Risiken mögen viele Firmenchefs verunsichern – auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist davon bisher kaum etwas zu spüren. Im Gegenteil: Die Juli-Arbeitslosigkeit befindet sich auf einem 25-jahres-Tief.

Börse Aktuell

Allergie-Alarm Ikea ruft weitere Schokoladen zurück

Hofheim-Wallau Der Mandel- Haselnussgehalt der sechs Sorten soll nicht richtig angegeben sein. Kunden mit Allergien oder Unverträglichkeiten könnten gefährdet sein. Erst Ende Juni hatte Ikea zwei Schokoladen zurückgerufen.

Studie Behauptet Bundesbürger reisen weniger

Berlin Die Bundesbürger sind einer Studie zufolge grundsätzlich in Reiselaune. Doch Terroranschläge und politische Turbulenzen in beliebten Urlaubsregionen sorgen immer wieder für Verunsicherung.