• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Kreative Online-Ideen aus der Region")}}

E-Business Nordwest:
Kreative Online-Ideen aus der Region

Oldenburg Vorreiter im Bereich Online-Lebensmittelhandel, Software-Lösungen, die dabei helfen, das Papier- und E-Mail-Chaos im Büro zu verhindern, oder Mini-Onlinespiele, mit denen Unternehmen punkten können: Der Nordwesten hat in Sachen E-Business einiges zu bieten. „Ich bin total begeistert, was für tolle Ideen und Innovationen es hier in der Region gibt – aber leider kennt sie kaum einer“, sagt Thorsten Brendel.

Mit dem E-Business-Kongress Nordwest, der am Freitag mit rund 100 Gästen zum vierten Mal in Oldenburg stattfand, will Brendel, Organisator des Fachforums, hier Abhilfe schaffen. Mit dem Kongress sollen die Ideen aus der Region bekannter werden, das Netzwerken vorangetrieben und neue Entwicklungen im Bereich E-Business aufgezeigt werden, sagt Brendel.

Dass der Digitalisierungstrend nicht aufzuhalten sein wird, davon ist Prof. Dr. von Schnakenburg von der Jade-Hochschule überzeugt. „Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden“, sagte der Experte für Marketing und Handelsbetriebslehre. Der Online-Umsatz und die Online-Marktanteile würden in den kommenden Jahren weiter kräftig zunehmen.

Zwei Drittel der 18- bis 30-Jährigen seien heute quasi „immer“ online. Auf diese Generation von „Smart Natives“, die mit Smartphones und Internet aufgewachsen seien, müsse man sich einstellen, so von Schnakenburg.

Der Wissenschaftler zeigte sich überzeugt davon, dass das Mobiltelefon künftig eine noch größere Rolle spielen werde. Darauf müsse sich der Handel einstellen. „Mobile Marketing“, etwa über soziale Netzwerke, lokale Apps und mobiles Couponing werde zum „Frequenzbringer im stationären Geschäft“, sagte von Schnakenburg. Dem „SoLoMo-Marketing“, also dem Zusammenwirken und Zusammenwachsen der Schlagwörter „Social“, „Local“ und „Mobile“ werde eine entscheidende Bedeutung zukommen.

Zu den Vorreitern in Sachen E-Commerce gehört das Handelsunternehmen Bünting. Mit „myTime.de“ waren die Leeraner 2012 als erster stationärer Händler mit dem gesamten Lebensmittel-Sortiment im Internet vertreten. „Das Geschäft wächst rasant“, sagt Jürgen Vieler, ehemaliger Geschäftsführer Bünting E-Commerce. Die Bestellungen kämen vor allem aus Ballungszentren, wie Berlin, Hamburg oder Köln, sowie dem ländlichen Raum und den Inseln.

Vieler zeigte sich überzeugt, dass es noch viel Potenzial im Online-Lebensmittelgeschäft gibt „Die Einkaufsgewohnheiten verändern sich“, sagte er. Zudem spiele dem Online-Geschäft das „Megathema“ demografischer Wandel in die Karten.

Großes Potenzial in E-Business-Lösungen sahen auch andere Referenten. So präsentierte Matthias Dose, Projektmanager der Nordwest-Zeitung, das Einkaufsportal „Simply local“, das die Vorzüge des stationären Handels vor Ort und Möglichkeiten des Online-Geschäfts miteinander verbindet.

Hendrik Rump von Quantumfrog (Oldenburg) zeigte auf, wie Unternehmen sogenannte Incentive Games, kleine Spiele für Web, Facebook oder Smartphone gewinnbringend einsetzen können.

Und Jens Büscher von Amagno (Oldenburg) präsentierte ein Dokumentenmanagement-System, mit dem nach seinen Angaben alle Dateien, Dokumente und E-Mails eines Unternehmens innerhalb weniger Sekunden aufgefunden werden können.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.

Strücklingen
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Feuer In Ramsloh
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Die Einsatzkräfte mussten den Wagen unter Einsatz von Atemschutzgeräten löschen. Die Ursache für den Brand ist unklar.