Werften:
Lloyd als Kern eines neuen Schiffbauriesen

Asiatischer Genting-Konzern kauft auch „Nordic Yards“ an der Ostsee

Hongkong/Bremerhaven Der asiatische Genting-Konzern setzt im boomenden Markt für Kreuzfahrtschiffe auf Deutschland. Nach dem Erwerb der Bremerhavener Lloyd-Werft (2015) verkündete Genting in Hongkong nun die Übernahme der drei Werften von Nordic Yards in Wismar, Warnemünde und Stralsund. Alle vier bilden die „Lloyd Werft Group“. Sie solle der viertgrößte Bauer von Kreuzfahrtschiffen werden.

Als Preis für die Ostsee-Werften nannte Genting 230,6 Millionen Euro. Die Zukunft der Betriebe galt lange als unsicher, Mitarbeiter bangten um Arbeitsplätze. Die IG Metall begrüßte am Mittwoch den Einstieg von Genting.

Der Konzern will seine Kreuzfahrtstrategie sichern. „Das schnelle Wachstum der weltweiten Kreuzfahrtbranche, besonders in China, hat die Auftragsbücher für Kreuzfahrtschiffe auf ein Allzeit-Hoch gebracht“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Genting Hongkong, Tan Sri Lim Kok Thay. Die Akquisitionen seien für Genting strategisch wichtig.

Durch den Erwerb der Werften solle sichergestellt werden, dass Genting in den nächsten zehn Jahren die erforderlichen neuen Kreuzfahrtschiffe fristgerecht und kosteneffizienter bauen könne. Der Genting-Chef verwies auf die lange Tradition und die Effizienz in Deutschland beim Bau hochqualitativer und innovativer Kreuzfahrtschiffe und Großjachten.

Zu Genting (Konzernsitz Kuala Lumpur/Malaysia) gehören die drei Kreuzfahrtmarken Crystal Cruises, Dream Cruises und Star Cruises. In Deutschland sollen zunächst vier Luxuskreuzfahrtschiffe und vier Flusskreuzfahrtschiffe für die Genting-Reedereien geplant und gebaut werden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
5d713904-e077-11e5-ad81-cbab75b252b5
Werften
Lloyd als Kern eines neuen Schiffbauriesen
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/lloyd-als-kern-eines-neuen-schiffbauriesen_a_6,1,742729109.html
03.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/03/WIRTSCHAFT/1/Bilder/3uyc3034--545x337.jpg
Wirtschaft,Werften
Wirtschaft

Wirtschaft

Streit Zwischen Dm Und Alnatura

Wenn Bio-Produkte den Familienfrieden stören

Darmstadt Zwischen dm und Alnatura kracht es gewaltig. Obwohl die Firmenchefs familiär verbunden sind, stehen sich die beiden gleich in zwei Prozessen gegenüber. Eine Einigung ist erst einmal nicht in Sicht.

Börse Aktuell

Commerzbank Restrukturierung kostet 9000 Stellen

Frankfurt Am Main Deutschlands zweitgrößte Bank will laut Medienberichten fast ein Fünftel der Jobs im Konzern abbauen. Der Umbau bis 2020 soll bis zu eine Milliarde Euro kosten - und Aktionäre empfindlich treffen.

Mit Geld Gutes Tun Warum boomen Stiftungen?

Hannover Ob Unternehmer Dirk Roßmann, Schauspieler Til Schweiger oder Annemarie Findel-Mast, Tochter des Jägermeister Begründers Curt Mast: Reiche und Prominente sind bekannte Stifter. Doch es gibt auch Möglichkeiten für weniger Vermögende, sich zu engagieren.