Werften:
Lloyd als Kern eines neuen Schiffbauriesen

Asiatischer Genting-Konzern kauft auch „Nordic Yards“ an der Ostsee

Hongkong/Bremerhaven Der asiatische Genting-Konzern setzt im boomenden Markt für Kreuzfahrtschiffe auf Deutschland. Nach dem Erwerb der Bremerhavener Lloyd-Werft (2015) verkündete Genting in Hongkong nun die Übernahme der drei Werften von Nordic Yards in Wismar, Warnemünde und Stralsund. Alle vier bilden die „Lloyd Werft Group“. Sie solle der viertgrößte Bauer von Kreuzfahrtschiffen werden.

Als Preis für die Ostsee-Werften nannte Genting 230,6 Millionen Euro. Die Zukunft der Betriebe galt lange als unsicher, Mitarbeiter bangten um Arbeitsplätze. Die IG Metall begrüßte am Mittwoch den Einstieg von Genting.

Der Konzern will seine Kreuzfahrtstrategie sichern. „Das schnelle Wachstum der weltweiten Kreuzfahrtbranche, besonders in China, hat die Auftragsbücher für Kreuzfahrtschiffe auf ein Allzeit-Hoch gebracht“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Genting Hongkong, Tan Sri Lim Kok Thay. Die Akquisitionen seien für Genting strategisch wichtig.

Durch den Erwerb der Werften solle sichergestellt werden, dass Genting in den nächsten zehn Jahren die erforderlichen neuen Kreuzfahrtschiffe fristgerecht und kosteneffizienter bauen könne. Der Genting-Chef verwies auf die lange Tradition und die Effizienz in Deutschland beim Bau hochqualitativer und innovativer Kreuzfahrtschiffe und Großjachten.

Zu Genting (Konzernsitz Kuala Lumpur/Malaysia) gehören die drei Kreuzfahrtmarken Crystal Cruises, Dream Cruises und Star Cruises. In Deutschland sollen zunächst vier Luxuskreuzfahrtschiffe und vier Flusskreuzfahrtschiffe für die Genting-Reedereien geplant und gebaut werden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
5d713904-e077-11e5-ad81-cbab75b252b5
Werften
Lloyd als Kern eines neuen Schiffbauriesen
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/lloyd-als-kern-eines-neuen-schiffbauriesen_a_6,1,742729109.html
03.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/03/03/WIRTSCHAFT/1/Bilder/3uyc3034--545x337.jpg
Wirtschaft,Werften
Wirtschaft

Wirtschaft

Krisenfestigkeit Geprüft

Europas Banken schlagen sich wacker im Stresstest

London/Frankfurt/Main Die Nervosität an den Märkten war vor dem Zeugnistag groß. Können die wichtigsten Institute einen neuen Schock überstehen? Die neun deutschen Institute im Test erwiesen sich als ausreichend ausgestattet, wenn auch in einigen Fällen nur knapp.

Börse Aktuell

Abgas-Skandal Neue Welle von Klagen erschüttert VW

Wolfsburg/Olympia Wer dachte, VW habe den Abgas-Skandal mit dem Milliardenkompromiss in den USA hinter sich gebracht, liegt falsch. Einige Bundesstaaten gehen weiter gegen den Konzern vor. VW plant indessen eine Personaloffensive, um die Folgen des Vergleichs zu bewältigen.