Molkerei:
Milchwerk in Strückhausen vor Aus

DMK will Traditionsstandort in Wesermarsch schließen – Strukturkonzept vorgelegt

Landwirtschaftsminister Lindemann reagierte mit Unverständnis. Das Werk Edewecht soll profitieren.

STRüCKHAUSEN Nach 127 Jahren droht einem der traditionsreichsten Milchwerke im Norden das endgültige Aus. Wie das Deutsche Milchkontor (DMK/ehemals Nordmilch) am Mittwoch in Bremen im Anschluss an eine Wirtschaftsausschuss-Sitzung mitteilte, soll im Zuge eines Werksstrukturkonzepts der Standort in Strückhausen (Kreis Wesermarsch) geschlossen werden. 56 Mitarbeiter sind nach Angaben der größten genossenschaftlich organisierten Molkerei von der Schließung in Strückhausen betroffen. Als Zeitraum nannte eine Sprecherin „2012 oder 2013“.

„Mit der Fusion war absehbar, dass es Veränderungen in der Werksstruktur von 20 Produktionsstandorten mit über 50 teilweise sehr ähnlichen Produktionsabteilungen geben muss“, sagte Sönke Voss, Geschäftsführer Produktion. Geplant sei eine Bündelung der Produktionskompetenzen, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Nordmilch hatte sich im Mai 2011 mit der Molkerei Humana zu DMK zusammengeschlossen.

Nach Angaben des Molkereiriesen sind an zehn der 20 Produktionsstandorte Veränderungen vorgesehen. Neben dem Werk in Strückhausen soll auch die 100-prozentige Tochter Milchhof Magdeburg geschlossen werden. Zudem seien interne Verlagerungen von Produktionsabteilungen geplant. Insgesamt seien 156 der 5657 Arbeitsplätze von den Strukturmaßnahmen betroffen. Die zuständigen Gremien sollen bis Ende des Jahres über das Konzept entscheiden.

Profitieren soll das DMK-Werk in Edewecht (Kreis Ammerland). „Für Edewecht bedeutet das Werksstrukturkonzept eine Stärkung“, sagte die Sprecherin. Im Ammerland sollen die Käseproduktionskapazitäten ausgebaut werden.

Als Grund für die Schließung des Werkes in Strückhausen nannte die Sprecherin die Bündelung der Produktion bei Magermilch und Vollmilchpulver in Zeven. „Der Standort Strückhausen rechnet sich nicht mehr“, sagte sie. Mit den betroffenen Mitarbeitern werde nach sozialverträglichen Lösungen gesucht.

Das Werk in Strückhausen, 1884 von Bauern aus der Region gegründet, war lange Zeit vor allem für die Eisproduktion (Botterbloom/Nord-Eis) bekannt. Erst im Oktober 2010 war die ausgelagerte Eissparte mit 160 Mitarbeitern vom Eiskonzern R & R Ice Cream (Osnabrück) geschlossen worden.

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Gert Lindemann (CDU) reagierte mit Unverständnis auf die Ankündigung. Es sei nicht der richtige Umgang mit Arbeitnehmervertretern, sie erst dann über die Umstrukturierungen zu informieren, wenn das Konzept bereits durch den Aufsichtsrat beschlossen sei.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Jörg Schürmeyer

Redakteur
Wirtschaftsredaktion
Tel.: 0441 9988 2041
Fax: 0441 9988 2048

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus strückhausen
article
0daaa01c-e5f9-11e1-b432-f64c85632db9
Molkerei
Milchwerk in Strückhausen vor Aus
Landwirtschaftsminister Lindemann reagierte mit Unverständnis. Das Werk Edewecht soll profitieren.
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/milchwerk-in-strueckhausen-vor-aus_a_1,0,567161198.html
27.10.2011
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,Molkerei
Wirtschaft

Wirtschaft

Ig Metall Kritisiert

Arbeitsbedingungen bei erneuerbaren Energien

Hamburg Die erneuerbaren Energien sollen Arbeitsplätze und Einkommen in Norddeutschland schaffen. Doch bei der Bezahlung und den Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten hinkt die Branche einer Studie zufolge hinterher.

Börse Aktuell

nwzonline.de

Familien-Geschichte

Udo Jürgens ist ein Oldenburger

Oldenburg Wer hätte das gedacht: Der legendäre Komponist und Sänger hat seine Wurzeln im Oldenburger Stadtteil Osternburg. Hier wohnte nämlich sein Großvater Heinrich Bockelmann. Am Mittwoch tritt Jürgens mit seiner „Udo 80 – Tournee“ in der EWE Arena auf – und darf auf ein ganz besonderes Präsent gespannt sein.

„rien Ne Va Plus“ Spielbanken im Nordwesten wieder im Aufwind

HannoverLange Zeit sank die Zahl der Besucher in Kasinos wie in Bad Zwischenahn, Osnabrück oder Hannover. Dank Investitionen und neuer Angebote spüren die Spielbanken jetzt wieder einen Aufwärtstrend. Pokerturniere sind gefragt, auch aber Bingo-Abende und Aktionen mit Unterhaltungskünstlern und Autoren.

Politik

Fokus Auf Stabilität

Tunesien wählt neuen Präsidenten

Tunis Zum ersten Mal nach dem Sturz von Diktator Zine El Abidine Ben Ali 2011 bestimmt das tunesische Volk sein Staatsoberhaupt selbst. Zum Auftakt der historischen Wahl haben sich am Sonntag vor den Wahllokalen Schlangen gebildet.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Sport

So Ticken Die Weltmeister

Hamilton versus Rosberg

Abu Dhabi Wussten Sie, dass Lewis Hamilton nach einer Leichtathletik-Legende benannt benannt wurde? Oder, dass Nico Rosberg sein eigenes glutenfreies Brot backt? Nein? Na, dann schauen Sie mal in das Weltmeister-A bis Z rein.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Kultur

Größtes Deutsches Elektro-Festival

Imatronic feiert Brian Eno

Karlsruhe Er arbeitete unter anderem mit David Bowie, John Cale oder Coldplay. Jetzt wird der legendären Produzenten Brian Eno 25. November beim größten Festival elektronischer Musik, der Imatronic, in Karlsruhe ausgezeichnet.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Amokläufer Von Newton

Vor dem Blutbad verließ er Monate sein Zimmer nicht

Washington Vor fast zwei Jahren löste das Massaker an der Grundschule in Newtown weltweit Erschütterung aus. Ein neuer US-Untersuchungsbericht gibt Einblicke in die Entwicklung des Täters. Es gab Warnzeichen, die offenbar nicht richtig verstanden wurden.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...