NWZonline {{SHARING.setTitle("Möglicher Zukauf für Lloyd Werft in Bremerhaven")}}

Genting-Group:
Möglicher Zukauf für Lloyd Werft in Bremerhaven

Bremerhaven/Wismar Der Eigentümer der Bremerhavener Lloyd-Werft, die asiatische Genting-Group, erwägt möglicherweise, Anteile des Schiffbauunternehmens Nordic Yard in Mecklenburg-Vorpommern zu übernehmen. Genting gründete mehrere neue Firmen mit Sitz in Bremerhaven, wie aus dem Handelsregister des Amtsgerichts Bremen hervorgeht. Die Namen der Firmen lauten unter anderem „Star Cruises Warnemünde Operations GmbH“, „Star Cruises Wismar Operations GmbH“ und „Star Cruises Stralsund Operations GmbH“. Zudem wurden gesonderte Besitzgesellschaften eingetragen. Geschäftsführer der Gesellschaften ist der Aufsichtsratsvorsitzende der Lloyd Werft, Joachim Hagemann, wie die „Nordsee-Zeitung“ schreibt.

Der Grund für die Firmengründungen blieb offen. Der Vorstand der Lloyd Werft wollte sich dazu am Freitag auf Anfrage nicht äußern. Die Werft soll für Genting-Reedereien vier Luxuskreuzfahrtschiffe und vier Flusskreuzfahrtschiffe planen und bauen. Die Rümpfe sollen auf einer anderen Werft gebaut werden, die Ausstattung soll in Bremerhaven erfolgen. Welche Werft den Auftrag für die Schiffsrümpfe erhält, ist bislang unbekannt. Gehandelt werden Nordic Yards, die polnische Crist-Werft sowie eine Werft in Südkorea.

Mit den neuen Firmengründungen könnte die Entscheidung für Nordic Yards getroffen worden sein. Nordic Yards betreibt drei Werften in Wismar, Rostock-Warnemünde und Stralsund. „Es sieht danach aus, dass wir bald enger mit der Werft zusammenarbeiten werden“, sagte der Betriebsratsvorsitzende der Lloyd Werft, Daniel Müller. Über konkrete Pläne sei er allerdings nicht informiert.

Die Firmengründungen deuteten auch darauf hin, dass Genting zumindest Teile der angeschlagenen Nordic-Werften übernehmen wolle, sagte Müller. Nun stehe zu befürchten, dass die Kreuzfahrtschiffe möglicherweise ganz auf den in russischer Hand befindlichen Nordic-Werften gebaut werden. Die Standorte an der Ostsee seien viel moderner als der in Bremerhaven. „Wir sind aber vorsichtig optimistisch, dass es bei den bisherigen Plänen bleibt“, sagte Müller.

Der Vorsitzende der IG Metall Bremerhaven, Karsten Behrenwald, sagte: „Die Strategie von Genting ist nicht zu durchschauen.“ Der Betriebsratsvorsitzende von Nordic Yards Warnemünde, Harald Ruschel, sagte: „Wenn wir die Aufträge zumindest für die Rümpfe bekämen, wären wir froh. Wir brauchen Arbeit.“ Ein Sprecher der unter den Russland-Sanktionen leidenden Nordic-Werften war zunächst nicht erreichbar.

Der Genting-Konzern hatte Ende 2015 über seine Tochter „Star Cruises Singapore Investment“ die Lloyd Werft zu 100 Prozent übernommen.

Ahlhorn
Bild zur News: Feuer in   Imbiss  absichtlich gelegt

Brandstiftung In Ahlhorn
Feuer in Imbiss absichtlich gelegt

Mehr als sieben Monate sind seit dem Feuer in dem Ahlhorner Imbiss vergangen. Das Gebäude an der Wildeshauser Straße wird jetzt renoviert und saniert.

Barßel/Oldenburg
Bild zur News: Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Barßeler Flüchtlingsunterkunft
Vergewaltigungsvorwurf nur eine Verschwörung?

Laut Anklage soll der 36-Jährige aus Barßel die 41-Jährige beim Vergewaltigungsversuch gewürgt haben. Dies habe er auch getan, allerdings in einem anderen Zusammenhang.

Oldenburg
Bild zur News: Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Stadtbusverkehr In Oldenburg
Darum haben die Privaten eine Abfuhr kassiert

Der ÖPNV wird weiter von der städtischen VWG geführt, die jährlich mit Millionen unterstützt wird. Jetzt hat sich jetzt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) zu den Gründen geäußert.

Brake
Bild zur News: Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der  Weser

Unglück In Brake
Polizei birgt Auto mit Leichnam aus der Weser

Die Rettungskräfte holten das Fahrzeug aus dem Wasser. Bei dem Toten handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Wilhelmshaven.

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese bis zum Saisonende verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets, mit ihm will der Bundesligist verletzungsbedingte Ausfälle besser als in der Vergangenheit kompensieren können.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.