• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

Möglicher Zukauf für Lloyd Werft in Bremerhaven

NWZonline {{SHARING.setTitle("Möglicher Zukauf für Lloyd Werft in Bremerhaven")}}

Genting-Group:
Möglicher Zukauf für Lloyd Werft in Bremerhaven

Bremerhaven/Wismar Der Eigentümer der Bremerhavener Lloyd-Werft, die asiatische Genting-Group, erwägt möglicherweise, Anteile des Schiffbauunternehmens Nordic Yard in Mecklenburg-Vorpommern zu übernehmen. Genting gründete mehrere neue Firmen mit Sitz in Bremerhaven, wie aus dem Handelsregister des Amtsgerichts Bremen hervorgeht. Die Namen der Firmen lauten unter anderem „Star Cruises Warnemünde Operations GmbH“, „Star Cruises Wismar Operations GmbH“ und „Star Cruises Stralsund Operations GmbH“. Zudem wurden gesonderte Besitzgesellschaften eingetragen. Geschäftsführer der Gesellschaften ist der Aufsichtsratsvorsitzende der Lloyd Werft, Joachim Hagemann, wie die „Nordsee-Zeitung“ schreibt.

Der Grund für die Firmengründungen blieb offen. Der Vorstand der Lloyd Werft wollte sich dazu am Freitag auf Anfrage nicht äußern. Die Werft soll für Genting-Reedereien vier Luxuskreuzfahrtschiffe und vier Flusskreuzfahrtschiffe planen und bauen. Die Rümpfe sollen auf einer anderen Werft gebaut werden, die Ausstattung soll in Bremerhaven erfolgen. Welche Werft den Auftrag für die Schiffsrümpfe erhält, ist bislang unbekannt. Gehandelt werden Nordic Yards, die polnische Crist-Werft sowie eine Werft in Südkorea.

Mit den neuen Firmengründungen könnte die Entscheidung für Nordic Yards getroffen worden sein. Nordic Yards betreibt drei Werften in Wismar, Rostock-Warnemünde und Stralsund. „Es sieht danach aus, dass wir bald enger mit der Werft zusammenarbeiten werden“, sagte der Betriebsratsvorsitzende der Lloyd Werft, Daniel Müller. Über konkrete Pläne sei er allerdings nicht informiert.

Die Firmengründungen deuteten auch darauf hin, dass Genting zumindest Teile der angeschlagenen Nordic-Werften übernehmen wolle, sagte Müller. Nun stehe zu befürchten, dass die Kreuzfahrtschiffe möglicherweise ganz auf den in russischer Hand befindlichen Nordic-Werften gebaut werden. Die Standorte an der Ostsee seien viel moderner als der in Bremerhaven. „Wir sind aber vorsichtig optimistisch, dass es bei den bisherigen Plänen bleibt“, sagte Müller.

Der Vorsitzende der IG Metall Bremerhaven, Karsten Behrenwald, sagte: „Die Strategie von Genting ist nicht zu durchschauen.“ Der Betriebsratsvorsitzende von Nordic Yards Warnemünde, Harald Ruschel, sagte: „Wenn wir die Aufträge zumindest für die Rümpfe bekämen, wären wir froh. Wir brauchen Arbeit.“ Ein Sprecher der unter den Russland-Sanktionen leidenden Nordic-Werften war zunächst nicht erreichbar.

Der Genting-Konzern hatte Ende 2015 über seine Tochter „Star Cruises Singapore Investment“ die Lloyd Werft zu 100 Prozent übernommen.

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Bremen
Der Dauerrenner

Fin Bartels Bei Werder Bremen
Der Dauerrenner

Fin Bartels trifft mit Bremen auf Borussia Dortmund. Der 29-Jährige spult viele Kilometer auf Werders rechter Seite ab. Mit einer Serie im Rücken hat er „Spaß am Fußball“.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.

Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Ehemaliges Aeg-Gelände In Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Die Tage der Industriebrache im Stadtteil Kreyenbrück sind gezählt. Die Stadt lässt das sechs Hektar große Areal abräumen. Das Land schießt 75 Prozent der Kosten für Abriss und Erschließung hinzu. 2019 soll die Vermarktung beginnen.

Cloppenburg
Polizei klärt Abschiebung im Kreis Cloppenburg

Vorermittlungen Zum Fall „luniku“
Polizei klärt Abschiebung im Kreis Cloppenburg

Amtsmissbrauch, Amtsanmaßung und vorsätzliche Falschaussage – das sind die Vorwürfe, die gegen Angehörige der Kreisverwaltung erhoben wurden. Hat der Landkreis sich strafbar gemacht, als er die 18-jährige Luniku alleine nach Albanien abschieben ließ?

Goldenstedt
Goldenstedter feiern Goldhochzeit mit „Elphi“

Elbphilarmonie In Hamburg
Goldenstedter feiern Goldhochzeit mit „Elphi“

Die Lipperts kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus, wenn sie an ihren sensationellen 50. Hochzeitstag zurückdenken. Ihre Erwartungen an das neue Hamburger Konzerthaus wurden übertroffen.