:
Solarworld rutscht immer tiefer in die Krise

Das einstige Vorzeigeunternehmen Solarworld gerät immer tiefer in den Strudel der kriselnden Solarbranche. Das Eigenkapital ist komplett aufgezehrt. Die Anleger reagierten entsetzt. 

Die Aktie brach am Donnerstag im Handelsverlauf zeitweise um mehr als 30 Prozent auf 0,56 Euro ein. Zur Zeit des Solarstrom-Booms 2007 notierte das Papier noch bei 47,95 Euro. Schlechte Nachrichten kamen auch vom Solarmodulhersteller Aleo Solar.

Die Branche steckt seit längerem in einer tiefen Krise. Zu schaffen machen vor allem der dauerhafte Preisverfall durch Billigimporte aus China und die Streichung staatlicher Zuschüsse für den Bau von Photovoltaik-Anlagen.

Die Bonner Solarworld bezifferte den Verlust nach Steuern für 2012 auf 520 Millionen bis 550 Millionen Euro. Das Eigenkapital wird sich nach aktueller Schätzung auf minus 20 Millionen bis 50 Millionen Euro belaufen. 2011 hatte in der Bilanz des Unternehmens noch eine Summe von 630 Millionen Euro gestanden. Vorstandschef und Unternehmensgründer Frank Asbeck, der rund 27 Prozent an Solarworld hält, verhandelt seit längerem mit Banken und Anleihegläubigern über eine Reduzierung der Schulden.

In der Branche war sogar von einem bevorstehenden Schuldenschnitt die Rede. «Wir befinden uns in konstruktiven und zielorientierten Gesprächen mit unseren Gläubigern», sagte der Manager der Nachrichtenagentur dpa. Wegen der laufenden Gespräche mit seinen Geldgebern hatte Solarworld unter anderem im März die Bilanzpressekonferenz abgesagt. Seine Aktionäre will das Unternehmen jetzt zu einer außerordentlichen Hauptversammmlung einladen. Der Termin steht noch nicht fest.

Der Solarmodulhersteller Aleo Solar rutschte im ersten Quartal noch tiefer in die roten Zahlen. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) stehen von Januar bis Ende März 16,3 Millionen Euro Verlust, wie das in Oldenburg und Prenzlau ansässige Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Damit verdoppelte sich das Minus gegenüber dem ersten Vorjahresviertel (minus 8,2 Mio Euro).

Den noch vorläufigen Zahlen zufolge brach der Umsatz aus dem Startquartal um gut 40 Prozent auf 31,1 Millionen Euro ein. Die endgültigen Zahlen mit dem Nettoergebnis folgen am 14. Mai. Die Aktie von Aleo Solar geriet weiter unter Druck. Binnen eines Jahres sind die Papiere von damals rund 20 Euro auf weniger als 2 Euro gefallen. Bei Aleo Solar arbeiteten Ende 2012 gut 920 Mitarbeiter.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

article
f9b99d76-a82e-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Solarworld rutscht immer tiefer in die Krise
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/solarworld-rutscht-immer-tiefer-in-die-krise_a_5,1,511048199.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-infoline/2013/04/18/urn-newsml-dpa-com-20090101-130418-99-05622_large_4_3.jpg
Wirtschaft,
Wirtschaft

Wirtschaft

Burger King

Keine schnelle Lösung im Streit um Filialen

München/Berlin Gravierende Verstöße gegen arbeitsrechtliche Vorschriften: Das wirft Burger King seinem gekündigten Franchisenehmer Yi-Ko-Holding vor. Der Streit um die Filialen geht weiter.

Börse Aktuell

nwzonline.de

Familien-Geschichte

Udo Jürgens ist ein Oldenburger

Oldenburg Wer hätte das gedacht: Der legendäre Komponist und Sänger hat seine Wurzeln im Oldenburger Stadtteil Osternburg. Hier wohnte nämlich sein Großvater Heinrich Bockelmann. Am Mittwoch tritt Jürgens mit seiner „Udo 80 – Tournee“ in der EWE Arena auf – und darf auf ein ganz besonderes Präsent gespannt sein.

„rien Ne Va Plus“ Spielbanken im Nordwesten wieder im Aufwind

HannoverLange Zeit sank die Zahl der Besucher in Kasinos wie in Bad Zwischenahn, Osnabrück oder Hannover. Dank Investitionen und neuer Angebote spüren die Spielbanken jetzt wieder einen Aufwärtstrend. Pokerturniere sind gefragt, auch aber Bingo-Abende und Aktionen mit Unterhaltungskünstlern und Autoren.

Politik

Fokus Auf Stabilität

Tunesien wählt neuen Präsidenten

Tunis Zum ersten Mal nach dem Sturz von Diktator Zine El Abidine Ben Ali 2011 bestimmt das tunesische Volk sein Staatsoberhaupt selbst. Zum Auftakt der historischen Wahl haben sich am Sonntag vor den Wahllokalen Schlangen gebildet.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Sport

Bastian Schweinsteiger

„Das berührt mein Herz“

München Das Comeback von WM-Held Schweinsteiger sorgt in München für den emotionalen Höhepunkt an einem besonderen Pro-Bayern-Spieltag. Der Begrüßungs-Applaus übertönt sogar den Jubel bei den vier Toren.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

So Ticken Die Weltmeister Hamilton versus Rosberg

Abu DhabiWussten Sie, dass Lewis Hamilton nach einer Leichtathletik-Legende benannt wurde? Oder, dass Nico Rosberg sein eigenes glutenfreies Brot backt? Nein? Na, dann schauen Sie aber mal schnell in das Weltmeister-A bis Z rein.

Kultur

Glamour Oder Graubrot?

Berlins Kultur nach Wowereit

Berlin Philharmonie, Museumsinsel und Staatsoper - kaum eine andere Stadt kann mit einem so hochkarätigen Kulturangebot aufwarten. Was erwartet die Kunstmetropole Berlin in der Nach-Wowereit-Ära?

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Einsatz Für Obdachlose

Das ist der neue Staatsfeind Nummer 1 der USA

Fort Lauderdale Weißhaarig, gekrümmter Rücken, dicke Brille: Arnold Abbott sieht nicht gerade gefährlich aus. Der 90-Jährige widersetzt sich den Behörden der US-Stadt Fort Lauderdale aber dennoch vehement. Niemand soll ihm verbieten, sich um Obdachlose zu kümmern.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Knödel, Weißwurst, Whisky

Der Tegernsee ist eine Feinschmeckerregion

Tegernsee Das bayerische Oberland ist für seine deftige Küche und sein gutes Bier bekannt. In der Region um Tegernsee und Schliersee bekommt der Gast Einblicke in die traditionelle Küche: bei einem Knödeldiplom und einem Weißwurstseminar.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Wettbewerb

Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland

Berlin Daimler hat gerade das Aus der einzigen Batteriezellenfabrik für Elektroautos in Deutschland angekündigt. Tesla-Chef Elon Musk hält das für einen Fehler - er will hierzulande selbst in einigen Jahren eine Batteriefabrik errichten.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...