Arbeitsmarkt:
Für 2014 werden deutlich mehr Einwanderer erwartet

Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) hofft auf Abhilfe beim Fachkräftemangel

Hannover Niedersachsen wird von 2014 an nach Ansicht von Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) ein bevorzugtes Ziel für arbeitssuchende Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien. Wegen der schlechten Arbeitsmarktsituation in den beiden Ländern und der Wirtschaftskrise in Italien und Spanien sei er überzeugt davon, dass Niedersachsen mit einem erheblichen Zuwachs rechnen müsse, sagte Lies.

Bislang ist das Land kein primäres Ziel von rumänischen und bulgarischen Beschäftigten. Die meisten arbeiten in Bayern (30,5 Prozent) und Baden-Württemberg (21,9 Prozent) – in Niedersachsen sind es 6,5 Prozent. Sie kommen häufig in der Landwirtschaft, in der Gastronomie oder in der Zeitarbeit unter.

Hintergrund für die erwartete Zunahme, die auch in einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung prognostiziert wird, ist die uneingeschränkte Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Bulgaren und Rumänen ab 2014. Die Studie geht davon aus, dass unterm Strich zwischen 100 000 und 180 000 zusätzliche Zuwanderer nach Deutschland kommen könnten.

Lies sieht in der möglichen Zunahme an Zuwanderern eine Chance, dem Fachkräftemangel zu begegnen. Damit sich die Fachkräfte längerfristig in Deutschland niederließen, brauche es aber auch eine soziale Integration.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus hannover
article
0d7e3256-0d81-11e3-aa2c-9d7a2f3d5716
Arbeitsmarkt
Für 2014 werden deutlich mehr Einwanderer erwartet
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/weser-ems/fuer-2014-werden-deutlich-mehr-einwanderer-erwartet_a_8,3,834641209.html
26.08.2013
http://www.nwzonline.de
Weser-Ems,Arbeitsmarkt
Weser-Ems

Wirtschaft

Lust Auf Konsum

Das Geld sitzt locker

Essen Ganz Deutschland im Kaufrausch? Die Bundesbürger haben nach mageren Jahren zunehmend mehr Geld im Portemonnaie. Glaubt man Konjunkturforschern, geben sie es auch gern aus.

Börse Aktuell

Lufthansa-Chef Spohr Der Krisenmanager

Frankfurt Am MainEr versucht, sein Unternehmen durch die Krise zu führen. In seinen Auftritten kommt der Lufthansa-Chef ruhig und gleichzeitig emotional rüber. Carsten Spohr hat keine Probleme, auf Menschen zuzugehen

nwzonline.de

Internationale Artisten

Die ganze Welt lebt im Circus Roncalli

Zwei Clowns, ein Magier und zwei Akrobaten: Fünf Menschen aus vier Ländern kommen zum Frühstück im Roncalli-Café zusammen. Sie sind schon durch ganz Europa oder die ganze Welt gereist und sprechen neun Sprachen. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt des großen, internationalen Roncalli-Universums.