Anschlag:
Rattengift auf Brötchen: Noch keine heiße Spur

Die Ermittler suchen weiter nach dem Unbekannten, der vergiftete Brötchen unter die Mitarbeiter einer Firma in Steinfeld gebracht hat. Die Polizei hat einen Zeugenaufruf gestartet.

Steinfeld Nach dem Giftanschlag auf die Mitarbeiter einer Firma in Steinfeld (Kreis Vechta) hat die Polizei noch keinen Hinweis auf den Täter. Eine Befragung aller Mitarbeiter habe keine neuen Erkenntnisse gebracht, sagte ein Sprecher der zuständigen Polizei in Cloppenburg am Donnerstag. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben könnten.

Am Dienstag hatten die Mitarbeiter eines Autozulieferers zwei abgestellte Kunststoffboxen mit belegten Brötchen entdeckt. Sie waren vor zwei Eingangstüren abgestellt. Weil sie dachten, es handele sich um die Aufmerksamkeit eines Kollegen, der Geburtstag hatte, aßen 25 Angestellte die belegten Brötchen. Später bemerkten einige merkwürdige Substanzen an den Nahrungsmitteln, daraufhin suchten sie Krankenhäuser auf.

Am Mittwoch stellte sich nach entsprechenden Untersuchungen heraus, dass die Brötchen mit Mäuse- und Rattengift versetzt waren, allerdings in einer nicht tödlichen Dosis. Die Opfer kamen vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser der Region, wo sie mindestens 72 Stunden unter Beobachtung bleiben müssen.

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der NWZ.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu diesem Thema

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus steinfeld
article
81c55a14-a859-11e2-952c-de6552958150
Anschlag
Rattengift auf Brötchen: Noch keine heiße Spur
Die Ermittler suchen weiter nach dem Unbekannten, der vergiftete Brötchen unter die Mitarbeiter einer Firma in Steinfeld gebracht hat. Die Polizei hat einen Zeugenaufruf gestartet.
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/weser-ems/rattengift-auf-broetchen-noch-keine-heisse-spur_a_5,1,530791570.html
19.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/04/19/HOME/Bilder/3b5t1308--600x337.jpg
Weser-Ems,Anschlag
Weser-Ems

Wirtschaft

Tarifverhandlungen

Bahn erweitert Angebot – Lokführer bleiben stur

Berlin Die Gewerkschaft will in der kommenden Woche beraten, ob sie die Verhandlungen fortsetzt oder erneut zu Streiks – möglicherweise auch an den Adventswochenenden – aufruft. Über Weihnachten soll es aber friedlich bleiben.

Börse Aktuell

Familie Und Beruf So lockt man Frauen auf die Karriereleiter

BerlinDie Frauenquote für die Aufsichtsräte kommt. Das Gesetz soll am 11. Dezember vom Kabinett verabschiedet werden und von 2016 an gelten. Wie aber stellen Unternehmen heute sicher, dass morgen ausreichend weibliche Führungskräfte vorhanden sind?

nwzonline.de

Kita-Ausbau

Krippenplätze kosten Bäume

Kreyenbrück Die Holzrahmenkonstruktion ist fertig: Eine Krippengruppe wurde geschaffen.

Politik

Reger Zulauf

Warum der Salafismus für Jugendliche so attraktiv ist

Frankfurt Am Main Die einzige deutschsprachige Form des Islams hat in unserem Land keine Nachwuchssorgen. Der Salafismus hat sich zu einem Jugendphänomen entwickelt.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Zwangseinquartierungen

Penetrant

von Alexander Will
Alexander Will
Alexander Will

Flüchtlinge in Niedersachsen

Luft verschafft

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Große Koalition

Wenig Schwung

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Frauenquote

Symbol

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Forderungen An Eu Cameron droht Austritt Großbritanniens an

RocesterDer britische Premierminister David Cameron will die Einwanderung aus EU-Ländern begrenzen - und macht dabei auch vor der Arbeitnehmerfreizügigkeit nicht Halt. Die Forderungen sind für ihn ein Schlüssel für den Verbleib seines Landes in der EU.

Sport

Mit Basketball-Nationalmannschaft

Dirk Nowitzki geht in Bremen auf Korbjagd

Bremen Die DBB-Auswahl trifft zur EM-Vorbereitung am 16. August 2015 in der Hansestadt auf Kroatien. NBA-Star Nowitzki bekräftigte nochmals, dass er das Turnier inklusive der Vorbereitungsspiele „eingeplant habe“.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Kultur

88 Sekunden Vorschau

Das ist der erste Trailer zum neuen „Star Wars“-Film

Berlin Für Fans von „Star Wars“ ist jetzt schon Weihnachten: Ein Jahr vor dem Kinostart des nächsten Films der Saga sind erste Szenen online zu sehen. Und sie bieten einiges, worauf sich die Fangemeinde freuen kann.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Wenn Die Chemie Nicht Stimmt

Übles Blind Date? – Wie man da wieder rauskommt

Essen Glatze statt wallender Locken, todlangweilig und dann auch noch 20 Zentimeter kleiner als versprochen: Blind Dates können ganz schön in die Hose gehen. Doch wie kommen Singles aus dieser Nummer wieder raus?

Das Letzte

Das Letzte

Weihnachtshäuser Starten Saison Erleuchtet oder verstrahlt?

BückenWenn Rolf Vogt am ersten Advent in Bücken-Calle zwischen Hannover und Bremen die Fernbedienung drückt, gehen rund 400.000 Lichter an. Für die einen ist das Kitsch und Stromverschwendung, für die anderen ein Stimmungsaufheller in der dunklen Jahreszeit und Touristenattraktion.

Angriff Mit Flasche Bewährungsstrafe für Sido

BerlinWar da mehr los als „Fuffis im Club“? Mit einer Glasflasche soll Rapper Sido einem Partygast in Berlin auf den Kopf geschlagen haben. Das Gericht befand ihn für schuldig und verdonnerte ihn zu zwei Strafen.

Digitale Welt

Neue Facebook-Richtlinien

Widerspruch-Bildchen bringen nichts

Oldenburg Seit Tagen posten und teilen Nutzer ein schwarzes Bild, mit dem sie den neuen Bedingungen und Richtlinien des Netzwerkes widersprechen wollen. Einzig: Es ist absolut sinnlos.

Reise

Warnung In Amsterdam

Heroin statt Kokain an Touristen verkauft

Amsterdam Drogen sind schlimm genug, doch diese Verwechslung ist tödlich: Nachdem es zu mehreren Todesfällen gekommen ist, warnen am Hauptbahnhof in Amsterdam große Schilder, dass „hoch gefährliches Kokain“ verkauft werde.

Besuch In Memphis Im Königreich der Musik

MemphisElvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Motor

Schwedische Traditionsmarken

Volvo hui, Saab pfui

Stockholm Die schwedische Automarke Saab steht mal wieder am Abgrund. Bis zum Sonnabend müssen die chinesischen Eigner neue Investoren präsentieren, sonst ist es aus mit der Marke. Volvo hingegen geht es glänzend. Was macht der eine richtig und der andere falsch?

Mehr zu den Themen ...