Witterung:
Schulausfall im Kreis Grafschaft Bentheim

Aufgrund von Eisglätte fällt der Unterricht an allen berufs- und allgemeinbildenden Schulen in der Grafschaft aus. Dies teilte die Kreisverwaltung mit.

Grafschaft Bentheim Auch das abtauende Eis auf den Verkehrswegen sorgt für Behinderungen: Im Kreis Grafschaft Bentheim fällt an diesem Montag der Unterricht an allen berufs- und allgemeinbildenden Schulen aus, wie die Kreisverwaltung mitteilte. Aus anderen Kreisen sind bislang keine Ausfälle gemeldet worden.

Allerdings weist beispielsweise der Kreis Oldenburg darauf hin, dass Eisflächen keinesfalls betreten werden sollten, da die Eisschichten, so überhaupt noch vorhanden, zu dünn seien.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
dd1601c2-690a-11e2-ba93-03f41449df46
Witterung
Schulausfall im Kreis Grafschaft Bentheim
Aufgrund von Eisglätte fällt der Unterricht an allen berufs- und allgemeinbildenden Schulen in der Grafschaft aus. Dies teilte die Kreisverwaltung mit.
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/weser-ems/schulausfall-im-kreis-grafschaft-bentheim_a_2,0,1127959772.html
29.01.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Stehsatz/ONLINE/STANDARDBILDER/Bilder/normal/glatteis-fahrbahn_dpa--600x337.jpg
Weser-Ems,Witterung
Weser-Ems

Wirtschaft

Plagiate In Der Modebranche

Schlechter Stil? Nein, falscher!

Berlin Weil zahlreiche Händler gefälschte Sandalen verkauft haben sollen, zieht sich Birkenstock von der US-Seite von Amazon zurück. Auch in Deutschland machen Plagiate von Schuhen und Bekleidung der Modebranche zu schaffen.

Börse Aktuell

Einweg- und Mehrweg-Flaschen Was sich beim Pfand ändern soll

Berlin Wasser, Limo, Bier - den meisten durstigen Deutschen ist wohl wichtiger, was sie trinken, als die Flasche, die sie in der Hand halten. Das Umweltministerium will aber, dass sie öfter Mehrweg-Flaschen kaufen. Sind Schildchen an Regalen die Lösung?