• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Windkraft-Branche schaut nach Berlin")}}

Ökostrom:
Windkraft-Branche schaut nach Berlin

Oldenburg Die Politik habe mit vielen kritischen Äußerungen zum Strompreis und zur steigenden EEG-Umlage die Bürger „wild gemacht“ und sich damit selbst unter enormen Handlungsdruck gebracht, bei der Gestaltung der Energiewende nachzujustieren. Deshalb seien auch tatsächlich Änderungen zu erwarten. Das machte Sylvia Pilarsky-Grosch, Präsidentin des Bundesverbandes Windenergie (BWE/Berlin), am Donnerstag mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen in Berlin deutlich.

Sie gehe von Veränderungen etwa beim Erneuerbare-Energie-Gesetz aber erst zum 1. Januar 2015 aus, sagte die oberste Windkraft-Lobbyistin beim „Forum Erneuerbare Energien“ von PKF Arbicon Zink in Oldenburg, vor knapp 100 Fachleuten. Konkret könne es etwa um Direktvermarktung gehen. Und die Tarifhöhe werde nicht mehr so aussehen wie jetzt.

Deutlich wurde: Die Spannung in der Branche über die künftigen Rahmenbedingungen ist erheblich. Davon hängen auch die künftig möglichen Renditen von Investoren im Bereich der „Erneuerbaren“ ab. „Keine Frage, wir müssen aber auch in Zukunft Geld verdienen können“, betonte Pilarsky-Grosch eine Verbandsposition. Sie hält es für durchaus möglich, dass es in der neuen Regierung einen Energieminister geben wird.

Klare Stärken speziell der Windkraft seien weiterhin ihre niedrigen Kosten und enorme regionale Wertschöpfung , so die BWE-Präsidentin.

Klemens Lüke (PKF Arbicon Zink) wies auf die enorme Bedeutung der Erneuerbaren Energien für den Nordwesten hin. Hier seien allein rund 650 Fachleute in der Energieforschung tätig.

Bei der Tagung ging es auch um „Bürgerwindaktien“ (Dr. Anja Incardona/ABO Invest, Wiesbaden), um Anforderungen an den Windpark-Betrieb (Ingmar Sörensen/Deutsche Windguard aus Varel), EEG-Änderungen und Projektfinanzierung (Holger Meents/BLB) und AIFM-Richtlinie und Beteiligungsmodelle (Sonja Hannöver/PKF Arbicon Zink).

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.