Verein Vöbas:
Zukunft des Geldes als Thema für den Unterricht

„Tag der Ökonomischen Bildung“ am 4. März in Oldenburg – Bundesbank-Experte referiert

Oldenburg „Die Zukunft des Geldes und die Krise der Geldpolitik“ – dieser Themenkomplex und Aspekte, die daraus für Schulen resultieren, stehen im Mittelpunkt beim „Tag der ökonomischen Bildung“ am 4. März in der Universität Oldenburg (Bibliothekssaal, 9.15 Uhr, Einlass ab 8.30 Uhr). Der Vorsitzende des federführenden „Verbandes Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen“ (Vöbas), Dr. Kajo Burkard (Oldenburg), kündigte hochkarätige Referenten an.

Darunter sind Jens Ulbrich, Leiter des Zentralbereiches Volkswirtschaft der Deutschen Bundesbank („Aktuelle Herausforderungen für die europäische Geldpolitik“) und Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank („Finanzmärkte in Zeiten der Nullzinspolitik“). Diese Vorträge, so Burkard, dürften „ein breites Publikum interessieren“.

Nachmittags finden wie üblich Workshops (insgesamt 6) statt, bei denen es mit Lehrkräften aus ökonomisch bildenden Fächern um Thematisierungen im Unterricht geht. Auch dafür konnten zahlreiche Referenten gewonnen werden, darunter Professor Gottfried Kögler und Stefan Grohs vom Institut für Wirtschaftpädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien („Inflation und Deflation – Vielfältige didaktische und methodische Zugänge auf unterschiedlichen Lernniveaus“).

Die Krise der Währungsunion sei noch nicht wirklich überwunden. Während die Geldpolitik zunehmend unkonventionelle Wege gehe, werde das Geld in seinen Funktionen und Erscheinungsformen selbst zum Gegenstand öffentlicher Auseinandersetzungen, erläutert Burkard. Diskutiert würden etwa auch die Abschaffung des Bargeldes, neue Formen des Zahlungsverkehrs, die Umgestaltung des Geldsystems. „Diese Themen und Probleme gehen Jugendliche nicht nur als künftige Staats- und Wirtschaftsbürger an, sondern betreffen sie auch schon jetzt als Konsumenten, Sparer und Teilnehmer am bargeldlosen Zahlungsverkehr“, erläutert Burkard den Hintergrund der Themenwahl 2016. Es gehe hier um „fachliche Fortbildung“ und „unterrichtspraktische Anregungen“.


 Programm und Anmeldung:     www.voebas.de 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
956dccf8-c11b-11e5-91af-7fb3a0025d26
Verein Vöbas
Zukunft des Geldes als Thema für den Unterricht
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/zukunft-des-geldes-als-thema-fuer-den-unterricht_a_6,0,3508982533.html
26.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/23/WIRTSCHAFT/3/Bilder/WIRTSCHAFT_3_61ee2b54-7866-4a61-b550-8564df92e528-003--334x337.jpg
Wirtschaft,Verein Vöbas
Wirtschaft

Wirtschaft

Keine Trendwende In Sicht

Bauern drohen drastische Einbußen

Berlin Für Bauern sind es harte Zeiten. Um Milchbetriebe zu retten, drängt die Branche die Politik vor dem Bauerntag, bei Hilfen keine Zeit zu verlieren. Die Geschäftsaussichten hellt das aber auch nicht auf.

Börse Aktuell

Vw-Abgasskandal Dicke Rechnung für Volkswagen in den USA

San Francisco/Wolfsburg Für VW kommt es in den USA in wenigen Tagen zum Showdown. Eine Einigung über milliardenschwere Entschädigungen und Strafen in der Abgas-Affäre steht bevor. Aber damit dürfte es nicht vorbei sein. Bis der Richter das letzte Wort spricht, wird es noch dauern.

Marktreaktionen Auf Brexit Anleger auf der Flucht

Frankfurt Am Main Deutsche Staatsanleihen sind begehrt, der Goldpreis schießt in die Höhe. Nach dem Brexit-Votum suchen Anleger nach als sicher geltenden Häfen. Das dürfte Finanzminister Schäuble freuen.