Kopfgrafik
Seite empfehlen:
Scharrel

Ehrenamt
Wenn die eigene Feuerwache brennt

Wenn die eigene  Feuerwache brennt

Das Großfeuer vernichtete das Gebäude und sechs Fahrzeuge. Der Wiederaufbau dauerte gut ein Jahr. Wieder einsatzbereit war die Wehr schon nach vier Tagen.

Sonderdruck 70 Jahre - 70 Titelseiten jetzt bestellen
Am 26. April 1946 erschien die erste Nordwest-Zeitung, zunächst nur zweimal in der Woche. Seitdem hat sich in der Medienlandschaft, im Oldenburger Land und der Welt eine Menge getan. Wir blicken zurück auf wichtige Ereignisse der vergangenen 70 Jahre.
Oldenburg

2013
Region trägt European Medical School

Region trägt European Medical School

Das Land hatte die Beteiligung der Region in
Höhe von fünf Millionen Euro zur Bedingung für das Projekt gemacht. In Rekordzeit kam das Geld zusammen.

Oldenburg/Delmenhorst

2015
Grauen mit Urteil noch nicht vorbei

Grauen mit Urteil noch nicht vorbei

Der Ex-Pfleger hat vermutlich Dutzende Patienten umgebracht. Das Oldenburger Landgericht urteilte in fünf Fällen.

Wilhelmshaven

2012
Hohe Erwartungen am tiefen Wasser

Hohe Erwartungen am tiefen Wasser

Bei der Eröffnung am 21. September 2012 hatte der Erfolg viele Väter. Nach einem Rumpelstart hat der Hafen inzwischen Fahrt aufgenommen.

Ganderkesee

2011
Runde Sache zum runden Geburtstag

Runde Sache zum  runden Geburtstag

Was mit einer Handvoll Narren 1951 begann, ist heute eines der größten Volksfeste der Region. 2011 wurde der Fasching besonders gefeiert.

Oldenburger Land

2010
Masterplan für Urlaub an der Nordsee-Küste

Masterplan für Urlaub an der  Nordsee-Küste

Bessere Unterkünfte, Barrierefreiheit und Gesundheitstourismus waren 2010 die Ziele des Masterplans. Inzwischen hat sich viel getan.

Oldenburg

2009
Legendäres fünftes Spiel gegen Bonn

Legendäres fünftes Spiel gegen Bonn

71:70 stand am Ende des entscheidenden Spiels auf der Anzeigetafel. Die Spieler wurden in Oldenburg wie Helden gefeiert.

Oldenburger Land

2008
Nordwesten trotzt der Finanzkrise

Nordwesten trotzt der Finanzkrise

Die Region steht 2008 robust im Sturm der weltweiten Wirtschaftskrise. Die Arbeitslosigkeit sinkt auf ein
16-Jahres-Tief.

Wehnen

2007
Bürokratie auf die Sprünge geholfen

Bürokratie auf die Sprünge geholfen

Die psychiatrische Klinik im Ammerland rüstet sich für die Zukunft. Und sie stellt sich ihrer Vergangenheit.

Cloppenburg

2006
Als Top-Model noch das Abi gebaut

Als Top-Model noch das Abi gebaut

Die 18-Jährige begeisterte die Jury mit Charme und Schönheit. Auch nach ihrem Triumph kehrte sie immer wieder gern in ihre Heimatstadt zurück.

Oldenburger Land

2005
Statt Behörde nur noch „Briefkasten“

Statt Behörde nur noch „Briefkasten“

Die Landesregierung erhoffte sich Einsparungen. In der Region befürchtete man den Verlust von Einfluss und Entscheidungskompetenz.

Kleinensiel

2004
50 Jahre Ringen um Weserquerung

50 Jahre Ringen um Weserquerung

Bis zu 17 000 Fahrzeuge passieren den Wesertunnel am Tag. Mit der Küstenautobahn würde sich die Zahl noch erhöhen.

Wildeshausen

2003
Perfektionisten übertreffen sich selbst

Perfektionisten übertreffen sich selbst

Seit dem Mittelalter sind Stadt und Gilde im Huntestädtchen unzertrennlich: Das beweist sich auch im Jubiläumsjahr.

Bad Zwischenahn

2002
Viel Lob für neue Perle der Region

Viel Lob für neue  Perle der Region

Der Riesengarten im Ammerland umfasste 140 000 Quadratmeter. Die erfolgreiche Schau lebt heute als „Park der Gärten“ weiter.

Oldenburg

2001
Neue Philosophie hinter Gittern

Neue Philosophie  hinter Gittern

Die Architektur ist auf die Abläufe abgestimmt. Das Motto für die Gefangen lautet: Wer sich an die Regeln hält, erhält Vergünstigungen, wer gegen sie verstößt, trägt Konsequenzen.

Wilhelmshaven/Delmenhorst

2000
„Expo 2000“ clever an Land gezogen

„Expo 2000“ clever  an Land gezogen

Wilhelmshaven brachte sich früh als Austragungsort ins Gespräch. Die „Expo am Meer“ wurde ebenso wie die Expo in Delmenhorst ein buntes Volksfest.

Oldenburg

1999
Höchstes Lob für einen „Klasse-Bau“

Höchstes Lob für  einen „Klasse-Bau“

1995 hatte das Sammler-Ehepaar Vogel der Stadt seinen Bestand an Janssen-Werken übereignet. Bedingung: Der Bau eines Museums.

Cloppenburg/Saterland

1998
Mit Massen-Gentest Täter überführt

Mit Massen-Gentest Täter überführt

Der flächendeckende Speicheltest war bislang einmalig in der deutschen Kriminalgeschichte. Er prägte die künftige Polizeiarbeit.

Varel

1997
Schreckliche Tat rückt Opferschutz in Fokus

Schreckliche Tat rückt  Opferschutz in Fokus

Der Mörder des zehnjährigen Mädchens aus Varel wurde im Dezember 1997 zu lebenslanger Haft verurteilt. Die „Initiative Kim“ engagiert sich seither für Opfer von Sexualstraftaten.

Cäciliengroden

1996
Lichterkette rund um den Jadebusen

Lichterkette rund um den Jadebusen

Naturschutzverbände hatten vor Gericht einen Stopp der Deicherhöhung erreicht. Sie wollten damit Bauarbeiten in den sensiblen Salzwiesen verhindern.

Oldenburg

1995
Kontroverse über erste Rabbinerin

Kontroverse über erste Rabbinerin

Der Zentralrat lehnt eine Frau in dem Amt ab. Dennoch wird sie als Geistliche eingestellt.

Oldenburg

1994
Roter Teppich für Kino und Glamour

Roter Teppich für Kino und Glamour

Thorsten Ritter und Torsten Neumann trotzten aller Skepsis. Die Stars der ersten Stunde waren die Schauspielerinnen Maria Schrader und Anna Thalbach.

Oldenburger Land

1993
Auch gesunde Tiere werden „gekeult“

Auch gesunde Tiere werden „gekeult“

Der Ausbruch der Seuche im Oldenburger Land löst im Herbst 1993 eine Debatte über Massentierhaltung aus. Die Agrarpolitik der Europäischen Gemeinschaft stößt auf harsche Kritik.

Roffhausen

1992
Vergeblicher Kampf der Olympianer

Vergeblicher Kampf der Olympianer

Das Unternehmen verpasst den Wechsel von der Schreibmaschine zum Computer. Nach dem Olympia-Aus siedeln sich am Standort neue Firmen an.

Oldenburg

1981
Unschöner Streit um noblen Namen

Unschöner Streit um noblen Namen

Zur Namensgebung kam auch der damalige Ministerpräsident Gerhard Schröder. Er entschuldigte sich bei Ossietzkys Tochter für das 17 Jahre dauernde Gezerre.

Oldenburg

1990
Mit Stadion auch die Seele verkauft?

Mit Stadion auch die Seele verkauft?

Der legendäre Platz an der Donnerschweer Straße steht für Fußballtriumphe und -dramen. Die Zuschauer waren immer ganz dicht am Geschehen, die Gegner hatten gehörig Respekt.

Oldenburg

1989
Als die Wende Oldenburg erreichte

Als die Wende Oldenburg erreichte

Die ersten DDR-Bürger trafen am 11. November 1989 in Blankenburg ein. Die Bevölkerung zeigte große Hilfsbereitschaft.

Leer

1988
Großer Durchbruch in Ostfriesland

Großer Durchbruch  in Ostfriesland

Die „heiße Phase“ unter der Erde war für Arbeiter und Ingenieure 1988 täglich zu spüren. Einige Monate noch, dann sollte der Tunnel unter der Ems eingeweiht werden – mit einer Riesenparty.

Wilhelmshaven

1986
Ruhezonen sorgen für Betriebsamkeit

Ruhezonen  sorgen für Betriebsamkeit

Am Anfang herrschten Skepsis und die Sorge, dass der Mensch im Nationalpark zu kurz kommt. Inzwischen ist das Wattenmeer Weltnaturerbe der Unesco.

Oldenburg

1985
Umjubelte Einfahrt auf Gleis 8

Umjubelte Einfahrt  auf Gleis 8

Mit dem Anschluss ans Intercity-Netz reagierte die Bahn auf die positive Entwicklung der Stadt und der ganzen Region. Der erste Zug wurde von der Bevölkerung begeistert empfangen.

Ahlhorn

1984
129 Brücken und massenhaft Beton

129 Brücken und massenhaft Beton

Die gesamte Strecke zwischen Wilhelmshaven und dem Ahlhorner Dreieck ist knapp 100 Kilometer lang. Der Bau war mit tiefen Eingriffen in die Natur verbunden.

Oldenburg

1983
Am Faust scheiden sich die Geister

Am Faust scheiden sich die Geister

Drei Jahre lang stand das Erfolgsstück auf dem Spielplan. Regisseur Gerhard Jelen inszenierte beide Teile des Klassikers, für Goethe-Fans wurden sie in Sondervorstellungen an einem Tag gezeigt.

Elsfleth

1982
Lissy – Schicksalsjahre eines Windjammers

Lissy – Schicksalsjahre eines Windjammers

73 Jahre nach dem Stapellauf beginnt für den Dreimastschoner „San Antonio“ ein neues Leben. Als „Lissi“ wird er Ausbildungsschiff – und Wahrzeichen der Seefahrerstadt Elsfleth.

Oldenburg

1981
Jubel nach eindrucksvoller Aufholjagd

Jubel nach eindrucksvoller Aufholjagd

Ein Garant für den sensationellen Triumph war die gute Jugendarbeit. Der Pokalsieg war der bislang größte sportliche Erfolg der VfL-Handballerinnen.

Friesland/Ammerland/Wittmund

1980
Wenn Bürger der Politik die Grenzen aufzeigen

Wenn Bürger der Politik  die Grenzen aufzeigen

Die Aufteilung der Landkreise zwischen Friesland, Wittmund und dem Ammerland entsprach nicht der Lebenswirklichkeit. Proteste vor allem im Jeverland wurden schließlich erhört.

Oldenburger Land

1979
Ganze Dörfer von Außenwelt abgeschnitten

Ganze Dörfer von Außenwelt abgeschnitten

Zum Jahreswechsel 1978/79 und vor allem im Februar 1979 lähmten starke Schneefälle und meterhohe Schneeverwehungen die Region. Die Menschen rückten eng zusammen.

Kleinensiel

1978
Langsamer Start und abruptes Ende

Langsamer Start  und abruptes Ende

Bis 2011 produzierte die Anlage 300 Milliarden Kilowattsrunden Strom. Das vorzeitige Aus kam nach der Katastrophe von Fukushima.

Westerstede

1977
Kreissitz wird endlich auch zur Stadt

Kreissitz wird  endlich  auch   zur Stadt

Westerstede war „dem Erscheinungsbild einer dörflichen Gemeinde entwachsen“, so der damalige Innenminister.
Die Bürger waren stolz auf den neuen Titel.

Oldenburger Land

1976
„Lieber auf als unter die Räder“

„Lieber auf als unter die Räder“

Der Protest war oldenburgisch: Rund 1000 Angehörige der jungen Uni fuhren 1976 mit dem Fahrrad nach Hannover.

Oldenburger Land

1975
Aus der Traum von Selbstständigkeit

Aus der Traum von Selbstständigkeit

Fast 30 Jahre nach Gründung des Landes Niedersachsen wurde das Volk erneut befragt. Dessen Wille scheiterte aber an der Bundespolitik.

Oldenburg

1974
Semester-Start mit Stehplatz-Studium

Semester-Start mit Stehplatz-Studium

Die Uni-Gründer warnten vor „Chaos“ und forderten einen schnelleren Ausbau. Zudem warben sie um Akzeptanz in der Bevölkerung.

Cloppenburg

1973
Vereinter Kampf um historischen Hof

Vereinter  Kampf um historischen Hof

Die stattliche Hofanlage war fast fertig, als der Sturm kam. Für den erneuten Aufbau flossen viele Spenden.

Oldenburger Land

1972
Orkan verwüstet Städte und Wälder

Orkan verwüstet Städte und Wälder

Mit Windstärke 13 fegte der Orkan am 13. November 1972 über das Oldenburger Land. Der Landkreis Cloppenburg wurde besonders hart getroffen.

Varel

1971
Schneise für wachsenden Autoverkehr

Schneise für wachsenden Autoverkehr

Seinerzeit hatten bei der Planung die Autos Vorfahrt. Der Ausbau der viel befahrenen B 437 hielt zwar den Verkehr im Fluss, teilte aber auch die Stadt.

Oldenburg

1970
Heftiger Kulturstreit um geschenkte Gäule

Heftiger Kulturstreit  um geschenkte Gäule

Baufirmen wollten sich nach dem Umbau des Platzes mit den vier monumentalen Pferden bei der Stadt für den Auftrag bedanken. Die Bürger wurden vor vollendete Tatsachen gestellt.

Oldenburg/Wilhelmshaven

1969
Region kämpft für eigene Universität

Region kämpft für eigene Universität

Selbstbewusst formulierte die Küstenregion ihren Anspruch auf einen Uni-Standort. Der Förderkreis der Nordwest-Universität zählte 1969 mehr als 40 000 Mitglieder.

Osnabrück/Wildeshausen

1968
Pro Kilometer Autobahn fünf Millionen DM

Pro Kilometer Autobahn fünf Millionen DM

Bereits Anfang 1965 wurde ein erstes Teilstück bei Wildeshausen freigegeben. Auch damals gab es schon Proteste gegen die Autobahn.

Oldenburg

1967
Autos mutig aus Innenstadt verbannt

Autos mutig aus Innenstadt verbannt

Die Oldenburger Fußgängerzone war seinerzeit die erste ihrer Art. Sie funktionierte trotz einiger Bedenken auf Anhieb – und fand bald bundesweit Nachahmer.

Oldenburg

1966
Als die Schranken beerdigt wurden

Als die Schranken beerdigt wurden

Bis zu neun Stunden waren die Bahnschranken am Pferdemarkt täglich geschlossen. Dennoch dauerte es lange, bis die Hochlegung der Bahn 1966 vollendet war.

Oldenburg/Cloppenburg

1965
Lebenslange Haft für Mord an Juden

Lebenslange Haft für Mord an Juden

Auf der Anklagebank saßen zwei ehemalige Nazi-Schergen, die im Oldenburger Land verhaftet worden waren. Der Prozess in Oldenburg dauerte mehr als ein Jahr.

Bad Zwischenahn

1964
Start mit 500 D-Mark und einer guten Nase

Start mit  500 D-Mark und einer guten Nase

Die staatliche Anerkennung gilt als Grundlage für den Gesundheitstourismus. Der ist wesentliches wirtschaftliches Standbein der Ammerland-Gemeinde.

Oldenburg

1963
Neustart auf alter Hausmüll-Deponie

Neustart auf alter Hausmüll-Deponie

Der Platz mitten in der Stadt platzte aus allen Nähten. Auf dem neuen Gelände reisten zur Premiere 300 Schausteller mit ihren Geschäften an.

Oldenburger Land

1962
Als Wangerooge zu zerbrechen drohte

Als Wangerooge  zu zerbrechen drohte

Besonders heftig schlug die Sturmflut von 1962 auf der Insel zu. An der Festland-Küste konnten die Deiche nur mit Mühe und Glück gehalten werden – es gab auch hier mehrere Brüche.

Oldenburger Land

1961

Hauptziel der Stiftung ist, die Identität des Oldenburger Landes zu wahren und zu pflegen. Aus ihr ging 1975 die Oldenburgische Landschaft hervor.

Ganderkesee

1960
Agrarbetriebe und Industrie „in Harmonie“

Agrarbetriebe und Industrie „in Harmonie“

Die Ganderkeseer feierten im September 1960 das 1100-jährige Bestehen ihres Ortes. Er gehört zu den ältesten im Oldenburger Land.

Jever

1959
Verzweifelter Kampf gegen Flammen

Verzweifelter Kampf  gegen  Flammen

Zehn Wehren, darunter die Flughafen-Feuerwehr aus Upjever, waren im Einsatz. Tausende Menschen sahen erschüttert zu, wie das 1736 erbaute Gotteshaus in sich zusammen fiel.

Wilhelmshaven

1958
Schwarzes Gold am tiefen Wasser

Schwarzes  Gold am  tiefen Wasser

Für die Nord-West Oelleitungs GmbH wurde der einzige deutsche Tiefwasser-Hafen gebaut. „Supertanker“ waren damals noch zehn Mal kleiner als heute.

Nordenham/Varel/Lemwerder

1957
Wieder Motorengedröhn über Region

Wieder Motorengedröhn über Region

Nach dem Krieg durften in Deutschland lange keine Flugzeuge hergestellt werden. 1957 absolvierte der Hubschrauber Vertol H 21 seinen Erstflug über Nordenham.

Oldenburger Land

1956
Volkes Wille scheitert an der Landespolitik

Volkes Wille scheitert  an der Landespolitik

Der Verlust der Eigenständigkeit des Oldenburger Landes stieß auch zehn Jahre nach Gründung des Landes Niedersachsen auf breite Ablehnung. 1956 gab es ein Volksbegehren.

Wilhelmshaven

1955
Jade-Stadt wartet auf die „blauen Jungs“

Jade-Stadt  wartet auf die „blauen Jungs“

Bundeskanzler Konrad Adenauer kündigte bei einem Besuch an der Jade persönlich die Stationierung von Marine-Einheiten an. Die Hafenanlagen mussten instandgesetzt werden.

Oldenburger Land

1954
Als Heimatdichter in aller Welt bekannt

Als Heimatdichter in aller Welt bekannt

Mit „Krach um Jolanthe“ und vielen weiteren Komödien wurde August Hinrichs berühmt. Kritiker werfen ihm heute vor, die Blut-und-Boden-Ideologie der Nazis unterstützt zu haben.

Oldenburg

1953
Von der Viehhalle zum Messezentrum

Von der Viehhalle zum Messezentrum

Für die einen war die Halle Zeichen des Aufschwungs, für die anderen eine Fehlinvestition in Zeiten der Wohnungsnot. Nach kontroverser Diskussion erfolgte 1953 der erste Rammschlag.

Oldenburger Land

1952
Schwieriger Umgang mit Nazi-Erbe

Schwieriger Umgang mit Nazi-Erbe

Die Beamten waren nach dem Krieg in Kategorien von „Hauptschuldigen“ bis „Entlastete“ eingestuft worden. Minderbelastete und Mitläufer wurden 1952 rehabilitiert.

Oldenburger Land

1951
Oldenburg pocht auf eigene Identität

Oldenburg pocht   auf eigene Identität

Die Auflösung des Freistaats Oldenburg stieß auf breite Ablehnung. Das Ende der Eigenständigkeit war aber nicht mehr abzuwenden.

Oldenburger Land

1947
Ohne Papier auch keine Wahlplakate

Ohne Papier auch keine Wahlplakate

Der allgemeine Papiermangel hatte 1947 auch Auswirkungen auf den Wahlkampf. Die SPD wurde im Oldenburger Land stärkste Kraft.

Oldenburg

1946
In schwerer Zeit viel Mut bewiesen

In schwerer  Zeit viel  Mut bewiesen

Gründer Fritz Bock wollte mit der Zeitung die Meinungsbildung durch wahrhaftige Berichterstattung ermöglichen. Lizenz Nummer 39 war Grundlage für eine 70-jährige Erfolgsgeschichte.