• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
- Anzeige -
NWZonline.de

50-jähriges Bestehen

26.10.2020

Von Heike Goyert

Eilsum. Das „Bauunternehmen Slink“ feiert in diesem Monat das 50-jährige Firmenjubiläum. Ansässig ist die Firma seit der Gründung durch Andreas Slink am 20. Oktober 1970 in Eilsum, mitten in der Krummhörn. Nachdem Wilfried Papsdorf 1997 das Unternehmen übernommen hat, wird es seit dem 1. März 2017 von seinem Sohn Hans Papsdorf erfolgreich weiter geführt und firmiert seit dem 1. Januar 2019 unter dem Namen „Bauunternehmen Slink GmbH“.

Die langjährige Erfahrung und die Mischung aus traditioneller und moderner Bautechnik tragen zum Unternehmenserfolg bei und lassen die Kunden ebenfalls profitieren: Hier sind Profis und Bauhandwerker aus Leidenschaft am Werk.

Im Hochbausegment bietet das Bauunternehmen Neubau, Anbau und Umbau sowie Sanierungen und somit alle Arbeiten rund um den Hausbau an. Fachkompetenz und entsprechender Service zeichnen das Bauunternehmen aus.

Geschäftsführer mit zwei Meisterprüfungen

Die große Bandbreite an Möglichkeiten gründet sich auch in der umfangreichen Fachkenntnis von Geschäftsführer Hans Papsdorf. Bereits 2001 absolvierte er seine Ausbildung zum Maurer im damals elterlichen Bauunternehmen „Slink“. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Meisterprüfung im Bereich Maurer und Betonbau im Jahr 2004, legte er zusätzlich noch eine Meisterprüfung im Bereich Zimmerer im Jahr 2007 ab und ist somit Fachmann für den Hochbau, angefangen beim Keller eines Objektes bis zum First auf dem Dach.

Ein hoch motiviertes Team aus gestandenen Handwerkern zeichnet das Unternehmen aus. Derzeit sind neben Hans Papsdorf fünf Gesellen beschäftigt. Dazu gehört auch sein Bruder Ingo Papsdorf, der ebenfalls Meister im Bereich Maurer und Betonbau ist.

Das Maß und die Präzision an Genauigkeit sowie die Umsetzung individueller Kundenwünsche hat für Hans Papsdorf und sein Team die höchste Priorität. Zudem ist die „Bauunternehmen Slink GmbH“ Ausbildungsbetrieb im Handwerk und bietet nicht nur die Ausbildung zum Maurer- und Betonbauer, sondern auch zum Zimmerer an.

„In diesem Jahr hat Keno Ihnen seine Berufsausbildung zum Maurer bei uns begonnen, nachdem er vorher bereits ein Praktikum absolviert hat“, sagt Hans Papsdorf. „Durch diese Praktika lernen wir die Jugendlichen und sie uns und die Arbeit im Allgemeinen kennen und wissen, ob es für beide Seiten passt.“

Ob die Realisierung individueller Wünsche der Kunden, eine energetische oder barrierefreie Sanierung, eine Dacherneuerung oder An- und Umbauten – die Kompetenzen der „Bauunternehmen Slink GmbH“ sind neben dem Neubau von Ein- oder Mehrfamilienhäusern breitgefächert.

„Gerne hätten wir eine Einladung für eine Feier an Kunden, Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens anlässlich dieses 50. Jubiläums ausgesprochen, um diesem Ereignis einen würdigen Rahmen zu geben“, so Hans Papsdorf. Leider ist eine solche Feierlichkeit aktuell aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich.

Dennoch möchte der Geschäftsführer es nicht versäumen, Anerkennung und einen ganz besonderen Dank an seine engagierten Mitarbeiter für ihr handwerkliches Können und ihren fleißigen Einsatz auszusprechen. „Ohne sie wären der Erfolg des Unternehmens und somit auch dieses Jubiläum gar nicht möglich“, so Papsdorf.

 

Das Eilsumer Bauunternehmen verfügt über viel Fachkompetenz.

Leistungen:

- Neubau

- Umbau

- Anbau

- Maurerarbeiten

- Betonbauarbeiten

- Estricharbeiten

- Putzarbeiten

- Dachdeckerarbeiten

- Fliesenarbeiten

- Innenausbau

- energetische Sanierung

- barrierefreie Sanierung

 

Bauunternehmen SLINK GmbH

Wilhelm-Beckmann-Straße 1b

26736 Krummhörn

http://www.slink-bau.de/

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.