- Anzeige -
NWZonline.de

Backbord Emden: BACKBORD bietet breites kulinarisches Angebot

17.04.2021

Mit der Eröffnung vom Backshop „BACKBORD“ ist die obw am Donnerstag an ihrem neuen Standort am Burgplatzkarree gestartet. Aufgrund der derzeitigen Regelungen ist momentan nur ein Außer-Haus-Verkauf möglich, das Café bleibt vorerst geschlossen.

„Aber so können wir langsam in die noch neuen Abläufe gelangen“, sagt Silke Duken. Die Konditorin und Bäckerin ist die Betriebsleiterin vom „BACKBORD“, in das ab dem Sommer ein Ausbildungscafé integriert ist, das zur Abteilung Bildung und Qualifizierung der obw GmbH gehört.

Für den Gast im Café steht das „BACKBORD“-Konzept unter dem Motto „Begegnen“, „Genießen“ und „Erleben“. Das Angebot entspricht dem gängigen Angebot, doch es gibt zahlreiche Extras, beispielsweise für Allergiker. So sind die diversen Kaffee-Spezialitäten auch mit Soja- oder laktosefreier Milch erhältlich.

Bei den belegten Brötchen und Snacks werden auch vegetarische und vegane Varianten angeboten. Verschiedene Quarkspeisen, Obstsalate, selbst gemachte Granolas und selbst gebackener Kuchen ergänzen das Sortiment, zu dem auch diverse kalte und warme Getränke gehören.

Spezielle Karte fürs Café

„Wir werden im Bereich Brot- und Backwaren von zwei Zuliefern beliefert. Dies ist zum einen die Bäckerei Ripken und zum anderen die Bäckerei Wallenstein, mit denen die obw bereits in Leer im Cap-Markt seit längerem zusammenarbeitet“, sagt Duken.

Wenn der Aufenthalt im Inneren und auf der Außenterrasse wieder erlaubt ist, sollen unter anderem auch verschiedene Frühstücke und kleine Stullengerichte angeboten werden. „Wir werden die Karte immer wieder verändern, um den Kunden regelmäßig etwas Neues bieten zu können“, so Duken. So werden auch Speisen angeboten, bei denen Produkte verwendet werden, die aus den middenmang-Läden der obw kommen, wie etwa der Fruchtaufstrich.

„Wir werden hier eine Auswahl an Produkten aus der hauseigenen Food-Manufaktur anbieten auch zum Verkauf “, sagt Duken, die zusammen mit Christina Glienke das Café seit August letzten Jahres geplant hat. „Doch dahinter steht noch ein großes Team, denn das BACKBORD ist unter anderen auch das neue Zuhause vom obw-Freizeitklub“, sagt Duken.

In dem geschmackvoll und gemütlich eingerichteten Café wurde viel Wert darauf gelegt, dass der Gastraum barrierefrei gestaltet ist und so beispielsweise auch Rollstuhlfahrer das Angebot gut nutzen können.

Für maritimen Flair sorgen große Fotografien aus Emden und andere Accessoires von der Küste. „Und für die Blumendekoration war die Floristik der obw zuständig“, sagt Duken. „So können sie sich einem breiteren Publikum präsentieren.“

Das Café lädt zum Verweilen ein

Im Neubau am Burgplatzkarree ist nicht nur der Backshop und das Café „BACKBORD“ zu finden, sondern auch weitere Abteilungen der obw.

Im ersten Obergeschoss ist der Integrationsfachdienst der obw ansässig sowie die obw-Assistenzen, die in den Bereichen Kita, Schule, Arbeit und Freizeit individuelle Assistenzleistungen anbieten.

Das zweite und dritte Obergeschoss ist die neue, zentrale Anlaufstelle für die Beratung zu bedarfsgerechter Wohnassistenz. „Durch die optimale Vernetzung der einzelnen Unterstützungsteams, im Zentrum der Stadt, mit bester Infrastruktur, wird umfassende Beratung noch besser möglich, ebenso die gemeinsame Entwicklung von Lösungen und die Koordination und Planung der Angebote“, sagt Bernhard Lutzki, Geschäftsbereichsleiter Wohnen.

Ab dem Sommer soll auch das Ausbildungscafé „BACKBORD“ starten. Es gehört zur Abteilung Bildung und Qualifizierung der obw GmbH. Es fungiert als „Lernstätte“ unter realen Bedingungen der Arbeitswelt. Es werden drei Berufszweige angeboten: Bäckereifachverkäufer/in, Fachkraft im Gastgewerbe und Hauswirtschafter/in.

„Einige Teilnehmer aus unseren Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen des obw-Bildungszentrums befinden sich bereits in der betrieblichen Erprobung im BACKBORD und werden somit in unserem Echtbetrieb fit gemacht für den Arbeitsmarkt.“

In diesem hat auch der obw-Freizeitklub ein neues Zuhause gefunden. Neben dem Treffen im „BACKBORD“ stehen den Besuchern des Freizeitklubs diverse Räumlichkeiten zur Verfügung, zum Beispiel auch einen Kreativbereich. Erste Ansprechpartnerin ist Friederike Schrumpf, die den Bereich Assistenzen und Freizeitangebote leitet.

Im obw-Freizeitklub findet ein offenes Freizeitprogramm im Sinne der Teilhabe und Inklusion statt. Alle Interessierten sind eingeladen, diesen zu besuchen, um Neues zu entdecken und beim Spiel oder Austausch gemeinsam eine angenehme Zeit zu verbringen.

Das Freizeitprogramm ist von montags bis freitags in den Nachmittags-/Abendstunden geplant – sowie am Samstag, je nach Programminhalt.

Start am Donnerstag ist geglückt

Hier die Eckpunkte vom Angebot im „BACKBORD“:

Backshop:

Für Kunden des Backshops bietet das „BACKBORD“ eine Auswahl an verschiedenen Brötchen, regional handwerklich hergestellten Brotspezialitäten, Kuchen, Torten und Feingebäck an. Der eilige Gast erhält belegte Brötchen, herzhafte und süße Pausensnacks.

Außerdem gibt es frisch gebrühten Kaffee und alle Kaffeespezialitäten im umweltfreundlichen RECUP-Becher-System zum Mitnehmen.

Auf Bestellung fertigt das „BACKBORD“-Team individuelle Konferenz-/Pausenverpflegung zur Abholung. Bei größeren Bestellungen wird auch geliefert.

Café:

Für den Gast im Café wird das „BACKBORD“-Konzept unter dem Motto „Begegnen“, „Genießen“ und „Erleben“ stehen, wenn es dann öffnen darf. Das kulinarische Angebot umfasst dann verschiedene Frühstücksvariationen, zur Mittagszeit herzhafte kalte und warme Snacks, Suppen, Salate, Süßspeisen und zu jederzeit eine Auswahl an Kuchen und Feingebäck.

Frische, Vielfalt sowie regionale und saisonale Produkte bilden die Basis für Qualität und Abwechslung – dazu bereichern vegetarische und vegane Köstlichkeiten das „BACKBORD“-Konzept.

Im Café stehen 40 Plätze, auf der Terrasse, auch „Sonnendeck“ genannt, weitere 28 Plätze zur Verfügung.

Verkauf middenmang-Produkte:

Für den Genuss zu Hause, ob für den Eigenbedarf oder als Geschenk, bietet das „BACKBORD“ eine Auswahl an Produkten aus der hauseigenen Food-Manufaktur an.

Es handelt sich dabei um einen kleinen Auszug aus dem Sortiment der middenmang-Läden mit dem Schwerpunkt „Kulinarik“, wie zum Beispiel Fruchtaufstriche, Gewürze und Likör.

BACKBORD

Ringstraße 14, 26721 Emden

Telefon: 04921 / 99966999

E-Mail: backbord@obw-emden.de

Web: www.backbord-emden.de

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.