- Anzeige -
NWZonline.de

Liekedeler Seniorenhuus Marienhafe: TOP-Arbeitgeber der Region

10.04.2021

Ein Zuhause im Alter bietet das Liekedeler Seniorenhuus in Marienhafe seit 2002. Rund um die Uhr wird den Bewohnerinnen und Bewohnern hier eine vollstationäre qualifizierte pflegerische und soziale Betreuung angeboten, die individuell auf deren jeweilige Bedürfnisse zugeschnitten ist.

„Mit unserem Wohn-, Pflege- und Freizeitangebot bieten wir in Marienhafe ein sicheres Umfeld für ein zufriedenes und selbstbestimmtes Leben im Alter“, sagt Liekedeler-Heimleiter Ralf Schuh. „Und damit die Bewohner sich wohlfühlen, müssen sich auch die Mitarbeiter wohlfühlen. Nur wenn beides in Einklang ist, hat man eine gute Atmosphäre“, beschreibt er die Liekedeler-Philosophie. Mit Menschen für Menschen zu sorgen, lautet nämlich die oberste Zielsetzung von MENetatis. Das mittelständische, familiär geführte Unternehmen, das 2018 das Seniorenheim übernommen hat, sieht sich Menschen im Alter gegenüber verpflichtet. Was sich auch im Namen widerspiegelt: So steht „Etatis“ einerseits für „Abschnitt“, kann aber auch mit „Alter“ übersetzt werden.

Mit Menschen für Menschen sorgen

„Neben den von uns betreuten Personen machen unsere rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den wichtigsten Teil im Unternehmen aus“, sagt Ralf Schuh. Und das Spektrum ist vielfältig: Es reicht von der Pflegedienst- und Wohnbereichsleitung über examinierte Pflegefachkräfte, Pflegehelfer und Betreuungskräfte bis hin in die Bereiche Hauswirtschaft und Verwaltung. Selbstverständlich wird in der Altenpflege auch ausgebildet. Denn qualifizierte Fachkräfte sind immer gefragt.

Aktuell gesucht wird beispielsweise eine Wohnbereichsleitung für den Tagesdienst. Die Mitarbeiterpflege hat einen hohen Stellenwert: Alle Mitarbeiter sind gleich, unabhängig von Ausbildung und Funktion. Jeder wird ernst genommen und alle können sich und ihre Ideen einbringen. „Wir bieten unseren Mitarbeitern sehr viel“, führt Heimleiter Ralf Schuh aus. So können sich examinierte Fachkräfte nicht nur über einen Willkommensbonus freuen, sondern ihnen steht auch ein Dienstfahrzeug zur privaten Nutzung zur Verfügung. Darüber hinaus besteht für die Mitarbeitenden die Möglichkeit, über das Unternehmen ein E-Bike zu leasen, wobei es für sie auch einen Zuschuss gibt. Des Weiteren ist nach der Probezeit eine Beteiligung an der privaten Altersvorsorge ebenso selbstverständlich wie interne und externe Weiterbildungen. Und nicht zuletzt gibt es einen monatlichen Einkaufsgutschein im Wert von 40 Euro.

Alles aus einer Hand im Brookmerland

In dem seniorengerecht, freundlich und hell gestalteten Liekedeler Seniorenhuus im „Speckweg 5“ finden 62 Seniorinnen und Senioren aller Pflegegrade ein neues Heim. Auch Palliativpflege ist möglich und für die besonderen Bedürfnisse dementiell erkrankter Bewohner steht ein speziell angepasstes Raum- und Pflegekonzept zur Verfügung. Zudem können Gäste in Kurzzeitpflege umsorgt werden. Neben der stationären Pflege, die in kleingliedrigen Wohngruppen erfolgt, gibt es mit dem Liekedeler Klönschnack im „Hingstlandsweg 16“ auch ein Tagespflegeangebot für 20 Personen. Unter der Adresse „Am Markt 21“ ist wiederum der Ambulante Pflegeservice Liekedeler zu finden, der in einem Umkreis von rund 20 Kilometern Menschen versorgt. Abgerundet wird das Spektrum durch einen „Essen auf Rädern“-Service, bei dem die Speisen aus der hauseigenen Liekedeler- Küche kommen. Eben alles aus einer Hand.

Wir stellen ein

Für unser Liekedeler Seniorenhuus mit 62 stationären Pflegeplätzen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte und motivierte Mitarbeiter (m/w/d) für folgende Positionen:

- Wohnbereichsleitung (in Vollzeit)

- Pflegefachkräfte (in Teil-/ Vollzeit , für den Tag-/Nachtdienst oder auf 450€ -Basis)

Nähere Infos: www.meneatis.de

Liekedeler Seniorenhuus

Speckweg 5 - 26529 Marienhafe

Mail: r.schuh@menetatis.de

Web: www.meneatis.de

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.