- Anzeige -
NWZonline.de

Plaggenborg: Neue Flaggen wehen in der Europastraße

01.07.2020

Auf einen Schlag mehr als 50 neue Kolleginnen und Kollegen: Dafür musste Matthias Plaggenborg, Inhaber des gleichnamigen Elektro- und Küchenfachmarktes in der Europastraße, weder seinen Beruf wechseln noch weitere Mitarbeiter einstellen. Mit dem Eintritt in die EK/servicegroup ist Plaggenborg jetzt einer von über 50 Unternehmern, die bundesweit auf das electroplus küchenplus-Konzept des internationalen Handelsverbunds mit Sitz in Bielefeld setzen.

Im Zuge der Neuausrichtung, die jetzt mit der Umgestaltung der Fassade abgeschlossen wird, hat das Plaggenborg-Team gemeinsam mit den Fachleuten aus Ostwestfalen das Innenleben des 600 qm großen Fachmarktes auf zwei Etagen mit der Konzeptidee in Einklang gebracht. Im Vordergrund steht dabei die Verschmelzung der Bereiche Küche und Hausgeräte. „Beide Segmente gehören zu unseren Kernkompetenzen. Bisher waren sie nicht in letzter Konsequenz synchron ausgerichtet. Das ist jetzt anders“, merkt Plaggenborg an.

Augenfälliges Zeichen dafür ist der neue Firmenname electroplus küchenplus Plaggenborg, der ab sofort über dem Eingang des im Konzeptdesign erstrahlenden Marktes steht.

Neben dem abgestimmten Gesamtauftritt schätzt der rührige Unternehmer auch die Automatisierung der wichtigsten Prozesse, die insgesamt für effektiveres Arbeiten sorgt, zum Beispiel bei Bestellung und Abrechnung. „Die Konzeption macht nicht nur den Kunden die Orientierung leichter, sondern auch das Händler-Leben insgesamt. Und das ist nicht nur in Wochen wie diesen ein echter Vorteil“, so Plaggenborg.

Für mich. Vor Ort. Vom Fach.

Wenn sich der Markenstore Ende Mai nach der Fassadengestaltung in voller Pracht präsentiert, können sich die Kunden auf innovative Neuerungen und ein weiter ausgebautes Angebot in den Bereichen Hausgeräte, Küchen und Küchenmodernisierung freuen. Der Claim Für mich. Vor Ort. Vom Fach. steht dabei für die gewohnt engen Kundenbeziehungen des Hauses Plaggenborg und die hohe fachliche Kompetenz des Teams. Das Konzept hebt dabei die klare Ausrichtung auf Markenqualität hervor und präsentiert die technischen Geräte ebenso nutzenorientiert wie emotional.

„Damit haben wir die perfekten Voraussetzungen für unser wichtigstes Ziel geschaffen: Wir wollen die individuell passende Lösung für jeden Kunden finden – bei Elektrogeräten genauso wie beim Thema Küchen. Im Mittelpunkt steht dabei in aller Regel der Wunsch nach Komfort, Design und Ressourcenschonung“, so Plaggenborg. Und natürlich auch nach einem ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis.

Die Kundenorientierung endet bei Plaggenborg von jeher nicht mit dem Verlassen des Fachgeschäfts. Das zurzeit 20-köpfige Team kümmert sich um individuelle Küchenplanung und -aufbau, Lieferung und Anschluss der Hausgeräte und, falls nötig, um Reparatur und Wartung. Leistungen wie Energieberatung, Endkunden-Finanzierung oder Garantieverlängerung sind selbstverständlich.

Verantwortung für Mensch und Umwelt

Ein weiteres Standbein der heimischen Elektro-Profis ist die Photovoltaik. Der Fachbetrieb für regenerative Energie hat in mehr als 10 Jahren großes Renommee in Sachen Anlagenberatung, Montage, Wartung und Reparatur erworben. Keine Frage, dass der Markenstore durch Erdwärme geheizt wird und Strom aus Sonnenenergie bezieht.

Und so gilt die Aussage, die er vor genau drei Jahren zum 50-jährigen Firmenjubiläum getroffen hat, noch heute: „Unser Sortiment, unser Serviceangebot, das Knowhow unserer Mitarbeiter und die Förderung nachhaltiger Energien – das gesamte Unternehmen ist zukunftsfähig ausgerichtet. Die Menschen aus Friesoythe und Umgebung können sich darauf verlassen, dass wir ihr kompetenter Ansprechpartner in der Region bleiben, wenn es um Haushaltselektronik, Küchen und Photovoltaik geht.“

Familie Plaggenborg sagt schon heute „Herzlich willkommen!“

Weitere Infos unter https://www.plaggenborg.net/

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.