• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Alte Brücke könnte in Elsfleth eine Zukunft haben

19.01.2011

ELSFLETH Die Hubbrücke, die im Verlauf der B 212 über die Hunte bei Elsfleth führt, hat nach dem geplanten Abriss möglicherweise doch eine Zukunft: Elsfleths Bürgermeister Diedrich Möhring teilte am Dienstag der NWZ  mit, dass die Stadt in Gesprächen mit dem Land stehe, um die Zukunft der Brücke als Denkmal zu sichern.

Mit dem Bau der B 212 neu plant der Bund eine neue Brücke, die alte Hubbrücke würde nutzlos. Bislang sah die Planung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vor, die alte Brücke zu entsorgen, sprich: zu verschrotten. Aber: „Die Hubbrücke ist ein technisches Baudenkmal. Es gibt in Deutschland nur noch eine weitere Brücke“, so Möhring. Das Bestreben der Stadt sei, sofern möglich, die Brücke als Denkmal zu erhalten.

Die Idee: Die Brücke soll am Elsflether Campus wieder aufgebaut werden. Dort soll sie nach einer Sanierung über den Lienekanal zu einem neuen Teil des Campus führen, der hier entstehen soll. Dafür solle in Kürze ein Flächennutzungsplan aufgestellt werden, so Möhring.

Im November hatte Möhring zusammen mit Fachdienstleiter Hartmut Doyen ein Gespräch bei der Straßenbau-Behörde in Oldenburg. Möhring machte den Vorschlag, die Brücke nördlich der Weinkaje als Verbindung zum neuen Gelände für die maritime Wirtschaft aufzubauen. Die Stadt würde für Wartung der Brücke und Verkehrssicherung aufkommen. Mit einer Antwort der Behörde rechne er bis Ende Februar.

Felix Frerichs
Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2202

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.