• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

130 Jahre für die Feuerwehr

25.04.2019

Zur Ehrung langjähriger Kameraden trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Führung der Feuerwehren im Feuerwehrgerätehaus in Kayhauserfeld. Zu den Jubilaren, die seit mehr als 40 Jahren dabei sind, gehören der erste Hauptfeuerwehrmann Manfred Wehmeyer und Brandmeister Karl-Heinz Hemken.

Manfred Wehmeyer trat 1976 im Alter von noch 15 Jahren in die Feuerwehr ein und wurde nach diversen Lehrgängen bis zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Als Ortsatemschutzwart von 1985 bis 2010 hat er diese lebenswichtige Technik seit ihrer Einführung in der Wehr Kayhauserfeld begleitet.

Karl-Heinz Hemken trat 1978 im Alter von 30 Jahren in die Wehr ein. Bis zum Brandmeister reichte sein Karriereweg bei der Freiwilligen Feuerwehr, von 1987 bis 1994 war er stellvertretender Ortsbrandmeister und von 1994 bis 2006 Ortsbrandmeister der Einheit Kayhauserfeld.

Auf mehr als 50 Jahre Feuerwehr kann Manfred Achtermann zurückblicken. Er trat 1966 in die Feuerwehr ein. Beförderungen bis zu Oberlöschmeister sind dokumentiert. Achtermann war in der Zeit von 1976 bis 1978 Ortsbrandmeister der Einheit Kayhauserfeld, von 1982 bis 1987 bekleidete er noch die Funktion des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Bürgermeister Arno Schilling bedankte sich im Namen der Gemeinde für die 130 Jahre ehrenamtlich geleistete Arbeit und überreichte Urkunden und Präsente.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer hatten Urkunden und Nadeln für die langjährige Treue der Kameraden im Gepäck. Manfred Wehmeyer und Karl-Heinz Hemken erhielten außerdem als Dank den „Ammerland-Teller“ überreicht.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des SoVD-Ortsverbandes Kayhauserfeld, an der auch Eduard Willms vom SoVD-Kreisvorstand Ammerland teilnahm, stand neben den Sachberichten und der Entlastung des Vorstandes unter anderem Ehrungen an. Neben zahlreichen Auszeichnungen für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Eilert Müller für 50 Jahre im SoVD geehrt, für 55 Jahre Manfred Steinert und für 60 Jahre Herta Brauer. Für die fünfjährige Tätigkeit als Revisorin wurde ferner Renate Nagel mit einer Urkunde geehrt.

Auch beim Schützenkreises Bad Zwischenahn gab es die jährliche Hauptversammlung. Bürgermeister Arno Schilling nahm die Siegerehrung des Gemeinde-Pokalschießens vor. Wie Schilling sagte auch Stefan von Aschwege vom Oldenburger Schützenbund für zukünftige Projekte wie den am 2. Juni geplanten „Aktionstag Target-Sprint“ weitere Unterstützung zu. Eine besondere Ehrung wurde Margarete Lüttmann vom S.V. Aschhausen zu teil. Sie erhielt von Stefan von Aschwege für ihr langjähriges Engagement und ihre Verdienste rund um das Schützenwesen die goldene Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes.

Peter zu Jeddeloh, der das Amt des Präsidenten des Bad Zwischenahner Schützenkreises bereits seit dreißig Jahren bekleidet, wurde wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden der Kreissportleiter Hajo Krüger, die stellvertretende Damensportleiterin Margarete Lüttmann und Bogensportleiter Björn Helmich. Erstmals gewählt wurde Anna Hinrichs vom Schützenverein Ohrwege als neue Schriftführerin des Schützenkreises.

Peter zu Jeddeloh blickte besonders insbesondere im Hinblick auf den Biathlon-Sport auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Lukas Müller und Gerd Dieter Hayn gewannen vier Landesmeistertitel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.