• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Alle packen mit an

16.05.2017

In Zusammenarbeit mit Jägern vom Hegering Linswege haben Jungen und Mädchen der Kindergärten die „Buntstifte“ aus Gießelhorst und die „Landmäuse“ aus Linswege insgesamt 100 Vogelnistkästen zusammengebaut. Auch Eltern waren eingebunden.

Früher hatten die Hegeringe eigene Aktionen organisiert und bezahlt, dann kam die Idee auf, im Ammerland einheitlich vorzugehen. Das Projekt wurde im Jahr 2016 vom Vorstand der Jägerschaft des Landkreises Ammerland ausgerufen und von der Bingo-Umwelt-Stiftung gefördert.

Die Aktion wird auch vom Hegering Linswege mitfinanziert. Der Eigenanteil entspricht den sonst entstandenen Material- und Maschinenkosten. Um behinderten Menschen eine Tätigkeit und sinnvolle Aufgabe zu geben, wurde in Zusammenarbeit mit den gemeinnützigen Behindertenwerkstätten in Westerscheps ein Baukastensatz entworfen, welcher auch von anderen Organisationen, Eltern und Verbänden bestellt werden kann. Damit wird nicht nur etwas für den Naturschutz und die Naturbildung der Kinder getan, sondern auch die gemeinnützige Tätigkeit behinderter Menschen vorangetrieben.

Das Ergebnis begeisterte alle, so die Erzieherinnen Ina Frerichs, Anja Lichman- Straten und Ulrike Bekker sowie Hegeringsleiter Christian Schulze Döring mit seinen Jägern Klaus Bredehorn, Gustav Heidkross, Frerk Timmermann, Helmut Oeltjendiers und Hermann Frölje.

Es entstand sogar ein Mehrgenerationen-Nistkasten, der einen Ehrenplatz erhalten soll. Die zusammengebauten Nistkästen wurden den Kindern mitgegeben, um diese in den heimischen Gärten anzubringen.

Die beiden Veranstaltungen klangen in einer geselligen Runde aus. Die Räumlichkeiten hatte Familie Thye zur Verfügung gestellt.

Viele freiwillige Helfer trafen sich jüngst auf dem Gelände der Brakenhoffschule zum diesjährigen Gartentag. Dazu hatte der Förderverein Brakenhoffschule um Vorsitzende Tomke Gauler und der zweiten Vorsitzenden Sabine Funke aufgerufen. Dem Förderverein gehören zur Zeit 70 Mitglieder an.

Etwa 60 Eltern, Kinder und Lehrer waren dem Aufruf gefolgt, jäteten Unkraut, setzten neue Pflanzen und verteilten Erde und Rindenmulch. Schul-Hausmeister Klaus-Peter Papenfuß hatte im Vorfeld bereits Pflanzenspenden zusammengetragen. Auch Schulleiter Carsten Dickmann ließ es sich nicht nehmen, beim Gartentag mitzumachen und kam mit Schaufel und Harke zum Einsatz.

Im Rahmen einer Feierstunde wurde im Kreishaus das 40-jährige Dienstjubiläum von Jan-Gert Lüers begangen (ovales Bild, rechts neben Landrat Jörg Bensberg). „Ein Jubiläum ist ein willkommener Moment, einmal innezuhalten und festzuhalten, was jemand geleistet hat. Und es ist ein willkommener Anlass, dem Jubilar zu danken: für die gute Zusammenarbeit und den großen Einsatz, für kollegiales Verhalten“, lobte Landrat Jörg Bensberg.

Jan-Gert Lüers hat 1970 eine Ausbildung zum Zimmerer absolviert und war danach als Zimmerergeselle tätig. 1978 nahm er beim Landkreis Ammerland eine Stelle als Hallenwart für das Berufsbildungszentrum in Rostrup an. Seit 1992 ist er Schulhausmeister der Berufsbildenden Schulen Ammerland und füllt diesen Posten mit viel Engagement und Sorgfalt aus. Durch seine freundliche und engagierte Art wird Jan-Gert Lüers sowohl von den Schülern als auch von der Lehrerschaft gleichermaßen gemocht und geschätzt. „Dass Sie auch bis zu Ihrer Rente weiterhin viel Freude an Ihrer Tätigkeit haben, das wünsche ich Ihnen und damit auch uns“, sagte der Landrat.

Bei der Jahreshauptversammlung des Hegerings Linswege gab es kürzlich Ehrungen. Als Besonderheit konnten Kreisjägermeisterin Talke Ruthenberg und Hegeringleiter Christian Schulze-Döring drei Ehrungen vornehmen: Walter Deeke (verhindert) für seine 60-jährige Mitgliedschaft, Karsten Schleppegrell (ovales Bild rechts) für 40-jährige Mitgliedschaft und Manfred Bohlken für 25-jährige Mitgliedschaft.

Einen Betrag von 1000 Euro hat der Lions-Club Ammerland der therapeutischen Wohngruppe der Jugendhilfe Collstede in Eggeloge gespendet. Einige Mitglieder besuchten die Einrichtung, um sich über das Krankheitsbild des Asperger-Autismus zu informieren. Im Vordergrund des therapeutischen Angebotes steht eine Autismus-Kooperative in den Bereichen Erziehung, Therapie und schulische Förderung für Kinder und Jugendliche mit autistischen Verhaltensweisen. Die Jugendhilfe Collstede mit den Bereichen Erziehung und schulische Förderung sowie der Verein „Hilfe für das autistische Kind“, Regionalverband Weser-Ems, mit seinem Autismus-Therapie-Zentrum Oldenburg mit dem Bereichen Therapie und Diagnostik, haben hier ein Gesamtkonzept für Kinder und Jugendliche mit autistischen Verhaltensweisen entwickelt.

Zurzeit wohnen 16 Kinder und Jugendliche in zwei Wohngruppen in Eggeloge. Der Lions-Club Ammerland konnte sich ein Bild von der Einrichtung machen. Der Club hat in der Vergangenheit bereits mehrfach für die Jugendhilfe gespendet. Die aktuelle Spende soll für spezielle therapeutische Hilfsmittel verwendet werden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.