• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Ein Wasserturm mit Bauhaus-Genen

10.07.2019

Ammerland Beim Thema Bauhaus denken die meisten Menschen an kubische Gebäude mit klaren Fassaden in weißem Putz oder grauem Beton. Doch in den ersten Jahren war die Architektursprache der Bauhaus-Architekten noch expressionistisch geprägt. Eines der besten Beispiele ist das Chilehaus in Hamburg. Ebenso wie das Wilhelmshavener Rathaus oder das Anzeigerhochhaus in Hannover wurde es von Fritz Höger erbaut.

Und der Baumeister aus Elmshorn (1877 bis 1949) hat seine Spuren auch im Ammerland hinterlassen. Der Wasserturm in Bad Zwischenahn wurde nach Plänen von Höger erbaut.

Das 35 Meter hohe Gebäude dient nicht nur zur Speicherung von Trinkwasser, sondern auch als Aussichtsturm. Rund 210 Kubikmeter Wasser werden von dem Hochbehälter getragen, dieser wird wiederum von Betonsäulen getragen, die man beim Aufstieg umrundet, heißt es in einer Beschreibung der Zwischenahn-Touristik.

180 Treppenstufen sind es bis zur schönen Aussicht – man kann bis nach Westerstede und auch nach Oldenburg blicken.

1937/38 wurde der Wasserturm errichtet. 80 500 Reichsmark kostete das Gebäude. Es gab große Schwierigkeiten bei der Rohr- und Eisenbeschaffung, es mussten teilweise ganze Bestände der Luftwaffe und Marine sowie von Einzelhändlern aufgekauft werden, heißt es weiter.

Später hatte unter anderem die Kurverwaltung dort Büros. Doch mittlerweile ist der Turm stark sanierungsbedürftig. Seit Jahren steht er für den symbolischen Preis von nur einem Euro zum Verkauf. Doch bisher hat sich kein Interessent für die Immobilie gefunden. Denn: die Auflagen des Denkmalschutzes sind hoch, die Sanierungskosten ebenfalls. Und als privates Penthaus darf der Turm nicht genutzt werden. Er soll öffentlich zugänglich sein.->

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.