• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Wahnbek trotzt SSV Punkt ab

15.04.2019

Ammerland Im Kampf um den Titel in der Fußball-Kreisklasse hat der SSV Jeddeloh II am Sonntag Punkte in Wahnbek liegen gelassen.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - VfL Edewecht 2:1. Die SG beendete ihre Negativserie nach fünf Pleiten in Folge. Nick Gebauer erzielte die Führung (45. Minute) und konnte auch den Edewechter Ausgleich beantworten. Sein Treffer zum 2:1 (67.) sicherte der SG den Sieg und drei enorm wichtige Punkte. „Das einzige, was meiner jungen Mannschaft noch fehlt, ist die Cleverness bei der Chancenverwertung. Wir hätten heute durchaus auch noch höher gewinnen können“, sagte SG-Coach Philip Aspridis.

TuS Eversten II - TV Metjendorf 3:0. Nach einem Pass von Karsten Sanders erzielte Jan-Hendrik Funke die Führung für die Oldenburger (27.), Karsten Sanders sorgte selbst für das 2:0 (77.). Thomas Tholen erzielte den 3:0-Endstand (87.). „Wir haben verdient verloren. Eversten war einfach besser, wir waren in den Zweikämpfen nicht präsent, haben läuferisch nicht überzeugt und einfach ein schlechtes Spiel gespielt“, sagte Patrick Köhncke vom TVM.

SVE Wiefelstede II - VfL Oldenburg III 1:3. „Hier hat heute nicht die bessere Mannschaft gewonnen, wir haben einfach zu viele Fehler gemacht“, fasste Torben Bischofberger vom SVE Wiefelstede II das Spiel grob zusammen. In einer torlosen ersten Hälfte gestalteten beide Mannschaften die Partie auf Augenhöhe. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel nutzte Philipp Kuschnik eine Unaufmerksamkeit der Gastgeber zur Führung. Marc Zieglowski (57.) brachte die Wiefelsteder zum Ausgleich. Doch zwei Treffer von Julian Kuschnik (81., 88.) brachten den Oldenburgern den Sieg.

SG SchEdammBäke - Post SV Oldenburg 2:0. In der 43. Minute setzte sich Dietrich Schremser im Duell eins gegen eins gegen Post-Keeper Maik Grevinga durch und erzielte die 1:0-Pausenführung. In einem spannenden, aber doch eher chancenarmen Spiel hatten die Gäste aus Oldenburg in der 88. Minute die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, doch Sascha Öllerich scheiterte bei seinem Schussversuch ins lange Eck am SG-Schlussmann Nils Tameling. Praktisch im Gegenzug machte Schremser den Sieg perfekt.

„Wir freuen uns über jeden Punkt, den wir holen und schauen einfach, was passiert. Der Sieg gegen den Post SV war verdient, jetzt gilt die Konzentration der SG FriPe am Donnerstag“, sagte Volker Stöver von der SG.

TuS Wahnbek - SSV Jeddeloh II 2:2. Die Gäste gingen nach einer Viertelstunde durch Marten Repenning in Führung, doch fanden die Wahnbeker acht Minuten später die passende Antwort. Riccardo Dütsch gelang der Ausgleich. Zwei Minuten vor der Pause gelang SSV-Stürmer Dennis Behrens der erneute Führungstreffer des Favoriten. Doch Wahnbek verdiente sich noch einen Punkt. Sechs Minuten vor dem Ende war erneut Dütsch zur Stelle.

„Die erste Hälfte gehörte uns“, sagte Matthias Eilers: „Wir hatten gute Chancen, diese nur leider nicht genutzt. Das war schade, denn wir hätten das eine oder andere Tor mehr machen können.“ Nicht zufrieden waren die Jeddeloher mit ihrem Auftreten: „Wir sind nicht zu unserem Spielaufbau gekommen, viele Kleinigkeiten haben den Unterschied gemacht“, sagte Fabian Klammer vom SSV Jeddeloh II: „ Ich hoffe, dass dieser Auftritt heute eine Art Weckruf war, dass man nichts geschenkt bekommt und man viel arbeiten muss, um erfolgreich zu sein. Heute sind wir alle unzufrieden mit der Leistung. Aber wir vergessen dieses Spiel und konzentrieren uns auf die nächsten Spiele“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.