• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

Video zum Nachschauen: Schlagabtausch um das Ammerländer Direktmandat

27.09.2022

Ammerland Noch eineinhalb Wochen bis zur Landtagswahl. Viele Menschen im Ammerland sind noch unentschlossen. Damit Sie sich einen Eindruck von den Kandidaten machen können, hat die NWZ gemeinsam mit dem Sender Oldenburg eins am Dienstagabend ein großes Wahlforum veranstaltet. Sehen Sie sich die Talkrunde hier im Video an oder lesen Sie die Nachberichterstattung am Donnerstag in der gedruckten Zeitung oder im E-Paper.

Viele Themen

Wie kommen wir durch die Energiekrise? Sollen mehr Windräder im Ammerland gebaut werden? Brauchen wir eine Gasumlage? Wie soll die Schullandschaft künftig aussehen? Kommt ein landesweites 59-, 69-, oder 99-Euro-Ticket? Wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum? Alles Fragen, bei denen eine Kandidatin und drei Kandidaten Farbe bekennen und Klartext reden müssen. Unser Live-Talk findet an diesem Dienstag ab 18 Uhr im Studio von Oldenburg eins statt: Eingeladen haben wir – wie bei vergangenen Wahlen – die Direktkandidaten der im Parlament vertretenen Parteien.

Farbe bekennen müssen der Landtagsabgeordnete Jens Nacke (CDU, Wiefelstede), sein Herausforderer von der SPD, Björn Meyer (Augustfehn), die Grünen-Kandidatin Cornelia Kuck (Wiefelstede) und Thies Engelbarts (Edewecht) für die FDP. Die Moderation der rund einstündigen Diskussion übernimmt NWZ-Redaktionsleiter Jasper Rittner. Die Diskussion wird aus dem Studio unseres TV-Partners Oldenburg eins live übertragen. Sie können sie auch im Internet auf NWZonline sowie auf den Seiten www.youtube.de/nordwesttv und www.facebook.de/nwzonline zu verfolgen. Sollte jemand die Diskussionsrunde verpassen oder einige Passagen noch einmal sehen wollen – kein Problem: Die Sendung wird anschließend im Netz abrufbar sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fragen stellen

Wegen der begrenzten Sendezeit wird die Redaktion vorab eine Auswahl der eingesendeten Leserfragen treffen. Neben den eingeladenen Kandidaten stellen sich im Wahlkreis 72 noch zur Wahl: Awa El-Scheich (Die Linke, Bad Zwischenahn) Rolf Kometter (Die Basis, Ganderkesee), Carsten Brucks (Die Partei, Edewecht) und Bernd Grimm (SGV – Solidarität, Gerechtigkeit, Veränderung, Westerstede). Nicht zum Ammerland-Wahlkreis gehört die Gemeinde Rastede. Deren Wahlberechtigte müssen mit der Wesermarsch abstimmen. Auch für diesen Wahlkreis gibt es eine Talkrunde. Sie findet statt an diesem Donnerstag um 19 Uhr.

Lesen Sie auch:

Landtagswahl Niedersachsen 2022
Ergebnisse, Parteien, Kandidaten und Wahlkreise im Oldenburger Land: Alles wichtige zur Landtagswahl

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.