• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Ammerland

Ausgezeichnet und geehrt

28.02.2017

Die Auszubildenden des „Ammerländer Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe (AAfG)“ haben kürzlich den mündlichen und damit letzten Teil ihrer Examensprüfungen zur Gesundheits- und Krankenpflege bestanden. Im Rahmen einer Feierstunde wurden den frisch Examinierten die Zeugnisse und Urkunden überreicht. Die Leiterin der Ausbildungsstätte, Ruth Wienöbst, eröffnete die Feier mit einer Ansprache an die ehemaligen Auszubildenden.

Anschließend verlieh der Prüfungsvorsitzende Dr. Elmar Vogelsang die Zeugnisse. Die Übergabe der Urkunden erfolgte durch die Kursleiterin Martina Siebert. Seitens der Pflegedirektionen gratulierten Gerda Elsen-Dieckmann (Ammerland-Klinik) und Monika Jüttner (Karl Jaspers-Klinik).

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Torsholt blickten die Mitglieder auf das vergangene Jahr zurück. Der Tag der offenen Tür im August war „durch die super Organisation und durch die gute Zusammenarbeit ein wirklich gelungener Tag“, so Ortsbrandmeister Fredo Ertelt. Zu 23 Einsätzen ist die Freiwillige Feuerwehr Torsholt im Jahr 2016 ausgerückt. Insgesamt konnten 331,5 Einsatzstunden und 1964 Dienst- und Übungsstunden verzeichnet werden. Hauptfeuerwehrmann Jörg Bredehorn wurde an diesem Abend das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40-jährige Verdienste verliehen.

Befördert wurden Mareike Bödecker zur Feuerwehrfrau, Torben zur Brügge, Eric Dierks und Tom Leffers zum Feuerwehrmann, Birte von Aschwege, Sarah Dierks und Neele Urban zur Oberfeuerwehrfrau und Dirk Stöhr zum Hauptlöschmeister. Die Ehrennadel des oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Silber verlieh Kreisbrandmeister Andre Hoffbuhr allen Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

Wie sieht die ärztliche Versorgung auf dem Land zukünftig aus? Diese Frage diskutierte der Kreislandfrauenverband Ammerland/Friesland-Süd kürzlich mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Albani (CDU) in Petersfeld. Insbesondere die Situation der allgemeinärztlichen Versorgung auf den Dörfern hinterfragten die Landfrauen. Von einer Landarztquote halte er nicht viel, erklärte der Abgeordnete. Vielmehr seien es die Erfahrungen, die die Studierenden während des Studiums in den vielen Hausarztpraxen rund um Oldenburg machen würden und die schließlich zum Verbleib auf dem Lande führten.

„Wir freuen uns über diesen regelmäßigen und informativen Austausch mit unserem Bundestagsabgeordneten“, sagte Ilse Tietjen, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes.

Ihr 60-jähriges Bestehen feierte kürzlich die Marinekameradschaft Westerstede. Im Verein gab es einen Wechsel im Vorstand: Das Amt des bisherigen 1. Vorsitzenden Udo Koryciak übernimmt Klaus Horst. Im Amt bestätigt wurde Geschäftsführer Peter Döllner, neu gewählt wurde der 2. Vorsitzende Manfred Albrecht. Ebenso bestätigt wurde Kassenwart Tore Janßen. Das musikalische Aushängeschild der Marinekameradschaft ist der seit 1971 bestehende Shantychor. Gesucht werden hier weiterhin Sänger, Akkordeon- und Gitarrenspieler, die Freude an maritimer Musik haben.

Zur Jahreshauptversammlung hatte kürzlich die Freiwillige Feuerwehr Westerloy geladen. Ortsbrandmeister Jörn Bohlje blickte zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Die Feuerwehr Westerloy wurde im vergangen Jahr zu acht Einsätzen alarmiert. Hinzu kamen Absicherungen von Veranstaltungen, Dienst- und Übungsstunden. Dank und Anerkennung für die Arbeit im Dienste der Feuerwehr sprachen der Feuerwehrausschuss-Vorsitzende Heino Neumann und stellv. Stadtbrandmeister Jürgen Specht aus. Geehrt wurden Oberfeuerwehrmann Klaus Möhle, Oberfeuerwehrmann Klaus Decker sowie Hauptfeuerwehrmann Ingo Hollander und Hauptfeuerwehrmann Jörg Henkensiefken für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr und 1. Hauptfeuerwehrmann Dirk Hedenkamp für 40 Jahre.

Befördert wurden Tamara Wachtendorf zur Feuerwehrfrau, Onno Dierks und Marco Timmermann zum Feuerwehrmann, Eike Jeddeloh zum Oberfeuerwehrmann, Helge Rickels zum Hauptfeuerwehrmann, der stellv. Ortsbrandmeister Richard Schlenzig zum Oberlöschmeister und Ortsbrandmeister Jörn Bohle zum Brandmeister.